Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Stimmen zum Spiel Samstag, 23.02.2013

"Wir haben uns schwer getan"

Der Club holt in Stuttgart einen Punkt, ist mit der Leistung aber nicht zufrieden. Die Stimmen.

Michael Wiesinger: "Wir hatten viel Ballbesitz, konnten damit heute aber nicht viel anfangen. Wir waren zu fehlerhaft und sind auch verdient in Rückstand geraten. Wir haben dann aber den Glauben nicht verloren und wollten nach dem Ausgleich noch nachlegen. Das war allerdings zu spät. Wir nehmen den Punkt deshalb gerne mit, heute war nicht mehr drin."

Bruno Labbadia (VfB Stuttgart): "Wir sind enttäuscht. Ich habe eine gute taktische Leistung meiner Mannschaft gesehen. In der ersten Halbzeit hat uns nur die Zielstrebigkeit gefehlt. Nach der Pause haben wir verdient das 1:0 gemacht und waren dem 2:0 in ein paar Situationen recht nahe. Nürnberg hat es beim Ausgleich dann sehr gut gemacht. Sonst haben wir keine echte Torchance zugelassen."

Raphael Schäfer: "Wir haben uns eine Menge vorgenommen, es aber in der 1. Halbzeit nicht umgesetzt. Mit dem 0:0 zur Pause konnten wir zufrieden sein. Die vielen Ballverluste, die wir hatten, waren ärgerlich. Wir hätten Tempo machen können, die Räume waren da. Unsere Mannschaft hat sich entwickelt, trotzdem müssen wir in diesen Spielen cleverer sein und zustechen. Das war kein gutes Spiel von uns, es war mehr drin."

Markus Feulner: "Wir haben uns ein bisschen einlullen lassen. Stuttgart hat uns viel Ballbesitz gelassen, sich zurückgezogen und auf unsere Fehler gehofft. Das wurde in der 2. Halbzeit bestraft. Wir wollten unbedingt Punkte mitnehmen. Aber wir waren zu wenig aggresiv, hatten ein zu niedriges Tempo und zu wenig Laufbereitschaft. Wir waren nicht unangenehm. Wir haben nicht das gebracht, was wir uns vorgenommen haben. Aber nach dem Rückstand sind wir zurückgekommen und hatten den Glauben daran, etwas mitzunehmen. Ich habe den Ball beim Ausgleichstreffer gut getroffen. Chandler hat mir in den Rücken gespielt, ich konnte den Ball mitnehmen und habe einfach geschossen. Gott sei Dank war er drin!"

Sebastian Polter: "Wir hatten viel Ballbesitz, haben aber nicht zwingend nach vorne gespielt. Wir hätten zielstrebiger sein müssen. Wir haben uns schwer getan. Die Stuttgarter warteten auf Fehler von uns, um dann schnell nach vorne zu gehen. Aber es spricht für uns, dass wir den Rückstand aufgeholt haben, wir haben nicht aufgegeben und Moral bewiesen."

Spieldaten

23. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
1 : 1
VfB Stuttgart
51. 18466 1:0
1. FC Nürnberg
77. Markus Feulner 1:1
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Datum
23.02.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
46570

Aufstellung

VfB Stuttgart
18466 - Niedermeier, Molinaro, 18466, Sakai - Kvist, 18466 (84. Macheda), 18466 (73. Okazaki), 18466, Holzhauser (90. Maxim) - Ibisevic
Reservebank
18466, Felipe, 18466, Rüdiger, Okazaki, Maxim, Macheda
Trainer
Bruno Labbadia
1. FC Nürnberg
Schäfer - Pinola, Nilsson, Chandler, Frantz - Feulner, Balitsch, Kanazaki (46. Esswein), Kiyotake, Simons - Polter (68. Pekhart)
Reservebank
Rakovsky, ??, Plattenhardt, Korczowski, Mendler, Esswein, Pekhart
Trainer
unbekannt

Ereignisse

15. min Spielstand: 0:0
Mu Kanazaki

46. min Spielstand: 0:0
Alexander Esswein kommt für Mu Kanazaki

51. min Spielstand: 1:0
18466

58. min Spielstand: 1:0
Timothy Chandler

59. min Spielstand: 1:0
18466

63. min Spielstand: 1:0
Sebastian Polter

68. min Spielstand: 1:0
Tomas Pekhart kommt für Sebastian Polter

73. min Spielstand: 1:0
Shinji Okazaki kommt für 18466

77. min Spielstand: 1:1
Markus Feulner

84. min Spielstand: 1:1
Federico Macheda kommt für 18466

90. min Spielstand: 1:1
Alexandru Maxim kommt für Christian Holzhauser