Profis Spielbericht Samstag, 29.08.2020

Verdienter Test-Sieg: Club schlägt Türkgücü

Foto: Sportfoto Zink

Gelungener Abschluss des Trainingslagers: Der 1. FC Nürnberg schlägt Drittligist Türkgücü München im vorletzten Test der Vorbereitung mit 2:1 (1:0).

  • Das Personal

Aufstellung – 1. Halbzeit: Früchtl – Mühl, Krauß, Sörensen – Valentini, Geis, Celebi – Singh, Dovedan – Schleusener, Zrelak

2. Halbzeit: Früchtl – Sorg, Margreitter, Knothe, Handwerker – Misidjan (76. Schleimer), Behrens, Nürnberger, Hack – Lohkemper, Schäffler (76. Rhein)

In Halbzeit eins ließ Coach Robert Klauß sein Team im 3-5-2 los. Krauß gab den zentralen Mann in der Dreierkette, schob dann ab Mitte der ersten Halbzeit ins Mittelfeld nach vorne und sorgte so immer wieder für Überzahl. Nach der Pause agierte der Club dann im 4-2-2-2.

Neuzugang Manuel Schäffler durfte erstmals im Club-Trikot ran, auch Hanno Behrens wirkte nach seiner zwischenzeitlichen Verletzungspause wieder mit. Besonders erfreulich: nach über einem Jahr feierte Virgil Misidjan sein Comeback.

  • Die Tore

43. Minute: Der Club geht nach einem Ballverlust direkt ins Gegenpressing. Die Kugel flippert im Mittelfeld ein-, zweimal umher und landet dann bei Schleusener. Der ist frei vor Vollath, legt aber nochmal uneigennützig quer auf Zrelak, der mühelos zum 1:0 einschiebt.

48. Minute: Türkgücü-Keeper Vollath wird unter Druck gesetzt und spielt Lohkemper den Ball genau in die Füße. Mit seinem ersten Ballkontakt schiebt er das Ding direkt über die Linie.

72. Minute: Guter Angriff des Drittliga-Aufsteigers. Gabriele schiebt die Kugel dann aus abseitsverdächtiger Position ins Tor.

  • Das Fazit

Auf dem Heimweg aus dem Trainingslager macht der Club nochmal in Rosenheim Halt. Die anstrengenden Tage in Österreich waren der Klauß-Elf zwar durchaus anzumerken, gleichzeitig erkannte man aber auch, worauf der neue Club-Coach im Trainingslager Wert gelegt hatte: Immer wieder eroberte der Club die Kugel nach Ballverlust schnell zurück und kam so zur einen oder anderen Chance und zur Führung kurz vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel legte der FCN gleich den zweiten Treffer nach und kontrollierte danach gut das Geschehen. Nach vorne erarbeiteten sich Behrens und Co. immer wieder Räume für schnelle Gegenstöße und einige gute Gelegenheiten. In den letzten 20 Minuten kam Türkgücü dann zum einen oder anderen Abschluss, doch insgesamt stand der Club defensiv gut und ging so als verdienter Sieger vom Platz.

  • Die Stimmen

Robert Klauß: „Ich bin sehr zufrieden mit unserem Trainingslager. Zum Testspiel fällt das Fazit eher gemischt aus. Türkgücü hat eine gute Drittliga-Mannschaft, die uns das Leben schwer gemacht hat. Der Platz war schwer bespielbar und wir hatten Phasen, in denen wir nachlässig waren. Wir hatten aber auch gute Phasen, in denen wir mehr Tore hätten machen können. Wir waren allerdings nicht über 90 Minuten dominant, was eigentlich das Ziel war.“

Manuel Schäffler: „Es war sehr schön, dass ich endlich mein erstes Spiel machen konnte. Dafür habe ich hart gearbeitet. Wir nehmen diesen 2:1-Sieg als Erfolgserlebnis mit, das ist sehr wichtig. Trotzdem wissen wir, dass wir noch das eine oder andere verbessern müssen. Man hat heute schon gemerkt, dass wir im Trainingslager extrem hart gearbeitet haben. In der ersten Halbzeit haben wir dominant gespielt und auch den Ball gut laufen lassen. Nach der Pause ist nicht mehr alles gelungen. Aber jeder hat sich reingehauen, das war wichtig.“

Hier gibt's das komplette Spiel im Re-Live

Spieldaten

Testspiel, Testspiele
2 : 1
1. FC Nürnberg
Türkgücü München
Stadion
Datum
29.08.2020 16:00 Uhr
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
1. Halbzeit: Früchtl – Mühl, Krauß, Sörensen – Valentini, Geis, Celebi – Singh, Dovedan – Schleusener, Zrelak

2. Halbzeit: Früchtl – Sorg, Margreitter, Knothe, Handwerker – Misidjan (76. Schleimer), Behrens, Nürnberger, Hack – Lohkemper, Schäffler (76. Rhein)
Trainer
Robert Klauß
Türkgücü München
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse