Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Business Montag, 24.02.2020

Veranstaltung im ClubHaus: „Sport und Freizeit all inclusive – für Jede*n?“

Foto: Sportfoto Zink

Was bedeutet Barrierefreiheit im Sport? Wo findet man Informationen zu inklusiven Angeboten? Diese und weitere Fragen sind am Mittwoch im ClubHaus Thema.

„Sport und Freizeit all inclusive – für Jede*n?“ - zu diesem Oberthema lädt der 1. FC Nürnberg am Mittwoch, 26.02.2020, um 17 Uhr ins ClubHaus am Josephsplatz ein. Besucher erwartet ein kurzweiliger Vortrag, an dessen Anschluss eine Diskussionsrunde mit Nürnberger Politikern für den aktiven Austausch folgt.

Der Club lebt Inklusion seit 2015 in Form von offenen Trainingsangeboten für Menschen aus Behinderten-Werkstätten sowie dem 1. FCN-Inklusions-Schulprojekt mit Schüler*innen aus 25 teilnehmenden Regelschulen und Förderzentren. Jörg Dittwar (ehemaliger Club-Spieler) und Herbert Harrer fungieren als Trainer. Im Rahmen der Veranstaltung stellt der 1. FC Nürnberg sein Engagement in dem Bereich vor.

Vorurteile und Berührungsängste abbauen

„Unser Ziel ist es, Menschen mit Behinderung langfristig in Fußballangebote gleichberechtigt und selbstbestimmt einzubeziehen. Dadurch lassen sich im besten Falle Vorurteile und Berührungsängste in Toleranz und Anerkennung verwandeln“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FCN, zum Inklusionsangebot des 1. FC Nürnberg, das Teil der Club-Initiative NÜRNBERG GEWINNT ist.

Veranstaltung im ClubHaus:
„Sport und Freizeit all inclusive – für Jede*n?“

Mittwoch, 26.02.2020, 17 bis 19.30 Uhr