Profis Donnerstag, 17.02.2022

VBL: Playoff-Kurs fortgesetzt

Foto: DFL

Am Mittwochabend stand für die eSportler des Club ein wichtiger Doppelspieltag im Kampf um die Playoff-Plätze statt. Mit einer Ausbeute von zehn aus maximal 15 möglichen Punkten blickt der FCN optimistisch in den Saison-Endspurt.

+++ Update um 16 Uhr +++

Das abgesagte 2vs2 mit Jahn Regensburg hat die Virtual Bundesliga offiziell mit 3:0 für uns gewertet. Hier geht's zur Begründung.

Zum Start des Abends trafen die FCN-eSportler zum Vorspiel des „echten“ Duells am Samstag auf den SSV Jahn Regensburg. Gegen den Tabellenvorletzten galt es, die Pflichtaufgabe zu erfüllen und möglichst viele Punkte mitzunehmen. Einen erfolgreichen Auftakt in den Abend legte Antonio Radelja hin, der gegen Leon Kipry souverän mit 3:1 gewann. „Im Endeffekt war es verdient. Gerade mein zweites Tor habe ich sehr gut herausgespielt und ich bin froh, dass ich die drei Punkte holen konnte“, freute sich Antonio im Nachgang.

Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich auf der Xbox Yannick Grum begnügen – trotz zweimaliger Führung gegen den gebürtigen Fürther Leon Lödel. „So ein Spiel Unentschieden zu spielen ist ärgerlich, vor allem, wenn man die Chancen betrachtet. Vor der Halbzeit muss ich das 2:0 machen. Die Tabelle ist unfassbar eng, da tun solche Unentschieden noch mehr weh“, ärgerte sich Yannick nach der Partie. Das obligatorische 2vs2 zum Abschluss entfiel krankheitsbedingt auf Seiten des Jahn, das Match wird in den kommenden Wochen nachgeholt.

Radeljas Deja-Vu

Spät am Abend folgte schließlich das Featured Match gegen Hertha BSC. Nach dem sensationellen 8:0-Erfolg in der Hinrunde, in dem Antonio den ehemaligen Deutschen Meister Cihan Yasarlar deutlich bezwang, knüpfte der eCluberer nahtlos an die Leistung an. Diesmal fertigte er den Herthaner mit 6:0 ab. „Antonio ist mein Endgegner“, twitterte Cihan im Anschluss an die Partie augenzwinkernd. Für Yannick reichte es auf der Xbox erneut nicht zum Sieg, gegen Eren Poyraz musste er sich knapp mit 0:1 geschlagen geben. Umso wichtiger, dass das Club-Duo im 2vs2 die Oberhand behielt: 2:1 endete das letzte Match des Abends.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt: nach wie vor ist alles drin, Ausrutscher erlauben dürfen wir uns allerdings auch keine mehr! Mit 90 Punkten rangiert FCN eSports auf Platz 3, punktgleich mit Hoffenheim und Augsburg und einem schmalen Polster von sechs Punkten auf den Siebtplatzierten Hertha (die allerdings auch einen Spieltag weniger absolviert haben).

Punkte müssen demnach auch in der kommenden Woche her, dort trifft der Club auf die Eintracht aus Frankfurt. Anstoß der ersten Partie ist um 18 Uhr, wir übertragen euch das Match-up wie gewohnt live auf Twitch.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

1. FC Nürnberg – SSV Jahn Regensburg 7:1*

PS5: Antonio Radelja – Leon Kipry 3:1
Xbox: Yannick Grum – Leon Lödel 2:2
*2vs2: Von Regensburg abgesagt, am Mittwoch mit 3:0 für uns gewertet

1. FC Nürnberg – Hertha BSC 6:3

PS5: Antonio Radelja – Cihan Yasarlar 6:0
Xbox: Yannick Grum – Eren Poyraz 0:1
2vs2: Antonio & Yannick – Cihan & Eren 2:1


]]>