Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 19.02.2010

Van Bommel: "Es geht um viel!"

Vor dem Derby gegen die Bayern sprach fcn.de mit FCB-Kapitän Mark van Bommel.

fcn.de: Hallo Herr van Bommel, morgen sehen wir uns im Stadion. Freuen Sie sich auf das Spiel?

Mark van Bommel: Ja, es wird ein tolles Derby. Wir wollen am Samstag vorlegen und uns die Tabellenführung erkämpfen. Dafür brauchen wir drei Punkte. Aber auch der Club will Punkte, es wird nicht einfach werden. Ich freue mich auch darauf, Andi Ottl und Breno wiederzusehen.

fcn.de: Zwei gute Typen...

Mark van Bommel: Für Ottl und Breno war es wichtig, dass sie Spielerfahrung sammeln. Nur wenn man jede Woche auf Bundesliga-Niveau spielt, verbessert man sich. Breno ist schnell, auch wenn es manchmal nicht so aussieht, und zweikampfstark. Andi Ottl ist ein überragender Typ mit einem tollen Pass-Spiel und einem sehr guten Auge.

fcn.de: Gab es schon Kontakt?

Mark van Bommel: Nein. Breno wohnt zwar bei mir in der Nähe, jetzt ist er aber nicht mehr so häufig da. Wir haben uns seither schon ein-, zweimal gesehen. Und vor so einem Spiel sucht man den Kontakt auch nicht unbedingt.

fcn.de: Gibt es andere Spieler beim 1. FCN, die Sie beeindrucken?

Mark van Bommel: Der 1. FC Nürnberg spielt sehr geschlossen, da kann man keine Spieler hervorheben. Aber gut, Bunjaku ist gefährlich, er hat einen großen Anteil an den Toren. Charisteas kenne ich noch aus Holland. Und natürlich Schäfer im Tor. Aber auch Trainer Dieter Hecking ist sehr wichtig.

fcn.de: Es ist das bayerische Derby - für Sie etwas besonderes?

Mark van Bommel: Ein Derby ist immer etwas tolles. Es geht um viel, für Spieler und Fans. Ich kenne das Derby zwischen Nürnberg und München schon von früher aus dem Fernsehen – das waren schon heiße Spiele...

fcn.de: Wie im Jahr 2007. Erinnern Sie sich an das 3:0 für den 1. FCN?

Mark van Bommel: Das war das erste Spiel mit Trainer Ottmar Hitzfeld. Makaay war zweimal vor dem Nürnberger Tor, normalerweise schießt er die rein... Dann haben wir am Ende auch verdient verloren.

fcn.de: Trauen Sie dem Club den Klassenerhalt zu?

Mark van Bommel: Ja! Wieviele Spiele sind es noch? 11? Da sind 33 Punkte zu vergeben!