Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Freitag, 15.05.2020

Valentini im Livechat: Karriereende beim Club? "Kann ich mir sehr gut vorstellen"

Foto: Sportfoto Zink

Am Donnerstag meldete sich Club-Spieler Enrico Valentini aus der Hotel-Quarantäne, plauderte im Instagram-Livechat über die aktuelle Zeit, seine Leidenschaft und die Zukunft.

Es ist schon eine Umgewöhnung: In den letzten acht Wochen verbrachte Enrico Valentini so viel Zeit wie selten zuvor mit seiner Familie, war corona-bedingt fast nur zuhause. „Ich habe viel mit meinem kleinen Sohn gespielt, er war ja auch nicht in der Kita. Das hat viel Spaß gemacht und vieles einfacher“, erzählte Enrico Valenini im Livechat auf Instagram. Nun das komplette Gegenteil: Statt zuhause bei seiner Frau und seinem Kind verweilt der Rechtsverteidiger derzeit im Hotelzimmer.

Seit Anfang der Woche setzt das Team das DFL-Hygiene-Konzept um, dass in der Zeit vor einem Spiel eine (Hotel-)Quarantäne vorsieht. „Du warst acht Wochen bei der Familie, jetzt auf einmal überhaupt nicht mehr. Aber wir müssen nehmen, wie es ist.“

Basketball, Football und Erinnerungen an Kiel

Die Zeit rund um die schweißtreibenden Trainingseinheiten vertreibt sich Valentini, der aktuell an Achillessehnenproblemen laboriert und am Sonntag daher noch nicht zum Einsatz kommen wird, im Hotelzimmer mit dem Lesen in der Bibel oder dem Zocken an der PlayStation. Im Livechat verriet er dabei auch seine weiteren Leidenschaften: Football und Basketball. „Die Sportarten haben mich schon immer interessiert. Da bin ich auch immer nachts aufgestanden, um das zu gucken.“

Angesprochen auf seine liebsten Club-Erinnerungen zählte Valentini unter anderem das wichtige Auswärtsspiel bei Holstein Kiel auf, eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg 2018. Über diese Partie hätte man auch einen Kurzfilm drehen können. Die Stimmung vor dem Spiel, die Wichtigkeit der Partie, da hat’s einfach geknistert. Dann haben wir so ein super Spiel abgeliefert.“ Am Ende gewann der Club mit 3:1, sicherte sich wenige Wochen später die Bundesliga-Rückkehr.

Karriereende beim Club?

Valentini und sein FCN: für ihn nicht ausgeschlossen, dass der Club der letzte Verein seiner Vita wird. „Ich bin hier, ich habe nochmal verlängern dürfen und kann mir ein Karriereende sehr gut vorstellen“, schwärmte der gebürtige Nürnberger.

Den kompletten Talk findet ihr relive im Feed unseres Instagram-Accounts.