Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 21.08.2010

"Unterm Strich: Punkt verdient"

Lest hier die Stimmen zum 1:1-Remis bei Mönchengladbach.

Julian Schieber: „Es ist alleine vorne schwierig, da muss mehr über die Außen kommen. Aber die Saison ist lang, das wird besser werden.“

Jens Hegeler: „Ein verdientes Unentschieden. Die frühe Führung hat uns in die Karten gespielt, beide hatten zum Schluss nicht mehr die nötige Power. Wir können über den Punkt froh sein. Mein Debüt hat anständig geklappt, aber da ist noch Luft nach oben.“

Präsident Franz Schäfer: „Ich bin sehr zufrieden mit dem 1:1, auf beiden Seiten gab es sehr gute Chancen. Wir dürfen uns nicht beschweren.“

Club-Trainer Dieter Hecking: „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dafür, wie sie hier aufgetreten ist. In der ersten halben Stunde hat sie vieles, vieles richtig gemacht. Wir haben früh das Tor gemacht, haben sie danach leider wieder etwas aufgebaut, dann kommt zurecht der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit hat man die lange Vorbereitung und vielleicht auch das Wetter gemerkt. Wir hatten dann noch eine Riesenchance durch Schieber, wenn er den macht, sitze ich hier als Sieger. So mussten wir um den Punkt bangen. Unterm Strich: Punkt verdient.“

Gladbach-Trainer Michael Frontzeck: „Wir sind schwer ins Spiel gekommen, Nürnberg ist verdient in Führung gegangen. Aber wir haben uns zurück gebissen. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat bis zum Schluss alles versucht. Wir dürfen uns nicht beschweren.“