Hintergründe Freitag, 30.08.2013

Unter der Lupe: Augsburgs Halil Altintop

Der FCA-Neuzugang hat in seiner Karriere bereits einiges erlebt. Bislang läuft es gut für ihn in Augsburg.

Im dritten Jahr Bundesliga gewöhnen sich Fans und Fußball-Interessierte allmählich daran, dass der FC Augsburg ein vollwertiges Mitglied ist. Der kickenden Fußball-Prominenz ergeht es da nicht anders. Bislang machte diese, von wenigen Ausnahmen abgesehen, einen Bogen um die Fugger-Stadt. Kein Wunder, verfügt der FCA doch über einen der kleinsten Etats aller 18 Erstligisten.

So gesehen gelang den bayerischen Schwaben im Sommer ein für ihre Verhältnisse echter Transfercoup, als sie Halil Altintop in die Bundesliga zurückholten. „Es ist schön, wieder nach Deutschland zurückzukehren“, sagte der 38-malige Nationalspieler für die Türkei, der seine Wurzeln im Ruhrpott hat.

Guter Einstand in Augsburg

Zehn Jahre ist es her, dass Halil und sein Zwillingsbruder Hamit in der Bundesliga debütierten, nachdem sie sich gemeinsam bei Wattenscheid 09 für höhere Aufgaben empfohlen hatten. Hamit wechselte nach Schalke, Halil ging drei Jahre lang für den 1. FC Kaiserslautern auf Torejagd. Vielleicht die beste Zeit in dessen Karriere, ehe er zu Schalke und dann nach Frankfurt wechselte. 2011 verließ Altintop Deutschland in Richtung Türkei. Beim FC Augsburg soll er nun mit seiner Erfahrung von 239 Bundesligaspielen mithelfen, erneut den Klassenerhalt zu packen. Dort spielt er nicht mehr in vorderster Front sondern zentral hinter Stoßstürmer Sascha Mölders in der offensiven Viererkette.

Bislang lässt sich dies recht gut an, beim 2:0-Erfolg in der ersten Pokalrunde bei RB Leipzig sorgte Altintop für den Endstand. Und gegen den VfB Stuttgart trug er sich beim 2:1 als erster FCA-Spieler in dieser Bundesliga-Saison in die Torschützenliste ein. Sein Führungstreffer löste den Knoten und war mitentscheidend, dass die Augsburger bereits im dritten Saisonspiel ihren ersten Sieg einfuhren, so früh wie noch nie in ihrer jungen Bundesliga-Historie. Altintop und der FCA, diese Verbindung passt bislang. Geht es so weiter, schaut die Fußball-Prominenz noch genauer hin beim FCA.

Spieldaten

4. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
0 : 1
1. FC Nürnberg
FC Augsburg
84. Kevin Vogt 0:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
31.08.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Michael Weiner
Zuschauer
37239

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Feulner - Nilsson - Pogatetz - Pinola - Stark - Balitsch - Mak (89. Chandler) - Kiyotake (80. Plattenhardt) - Drmic (65. Esswein) - Ginczek
Reservebank
Rakovsky, Esswein, Plattenhardt, Chandler, ??, Frantz
Trainer
Michael Wiesinger
FC Augsburg
Hitz - Verhaegh - Callsen-Bracker - Klavan - Ostrzolek (46. de Jong) - 18466 - Hahn - Morávek (61. Werner) - 18466 - Holzhauser (81. Vogt) - 18466
Reservebank
de Jong, Werner, Vogt, Amsif, Philp, Reinhardt, Fetsch
Trainer
Markus Weinzierl

Ereignisse

13. min Spielstand: 0:0
Robert Mak

16. min Spielstand: 0:0
Per Nilsson

35. min Spielstand: 0:0
Jan Morávek

37. min Spielstand: 0:0
Matthias Ostrzolek

46. min Spielstand: 0:0
Javier Pinola

46. min Spielstand: 0:0
Marcel de Jong kommt für Matthias Ostrzolek

61. min Spielstand: 0:0
Tobias Werner kommt für Jan Morávek

65. min Spielstand: 0:0
Alexander Esswein kommt für Josip Drmic

75. min Spielstand: 0:0
Daniel Ginczek

76. min Spielstand: 0:0
Javier Pinola

80. min Spielstand: 0:0
Marvin Plattenhardt kommt für Hiroshi Kiyotake

81. min Spielstand: 0:0
Kevin Vogt kommt für Raphael Holzhauser

84. min Spielstand: 0:1
Kevin Vogt

89. min Spielstand: 0:1
Timothy Chandler kommt für Robert Mak

90. min Spielstand: 0:1
Raphael Schäfer

]]>