Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 07.11.2015

Union - 1. FCN: Stimmen zum Spiel

Foto: Picture Alliance

Nach der Partie in der Hauptstadt sammelte fcn.de wie gewohnt die Aussagen der Beteiligten.

René Weiler: "Nach so einem Spiel hat man natürlich gemischte Gefühle. Man ist schon glücklich, dass man nach einem 1:3-Rückstand noch punktet. Aber es war ein verrücktes Spiel, in dem wir die ersten 20 Minuten sehr stark gespielt haben. Das Gegentor fiel dann aus dem Nichts, da haben wir den Gegner aufgebaut und dann letztlich auch den Faden verloren. Die Führung für Union fiel dann nicht überraschend. Wir haben dann aber wieder ins Spiel gefunden, es gut gemacht und waren dem Siegtreffer am Ende etwas näher."

Sascha Lewandowski (Union Berlin): "Nach dem Schock des frühen Gegentores haben wir ins Spiel reingefunden und als Team sehr gut gearbeitet. Wir konnten das Spiel dann drehen, was in dieser Phase nicht überraschend war. Danach haben wir aber überhaupt keinen Zugriff mehr bekommen. Nürnberg hat es sehr gut gemacht. Sie haben viel Qualität, viele ballsichere Spieler, da hat man es schwer. Trotzdem darf es nicht so laufen, wie es gelaufen ist. Aber in den letzten Minuten ist die Mannschaft nochmal wiedergekommen und hatte noch zwei gute Chancen zum Siegtreffer. Das spricht für die Mentalität."

Patrick Erras: "Wir haben gut angefangen und sind gut in die Partie reingekommen. Dann haben wir aber den Faden verloren. Nach der Pause kommen wir aus der Kabine und kriegen gleich den Doppelschlag. Das hat uns zugesetzt. Wir sind dann aber zurückgekommen, das war wichtig. Schön, dass ich getroffen habe. Ich bin nicht so torgefährlich, aber ab und zu ein Tor ist schon drin. Schöpfis Tor war zwar schöner, aber das ist in dem Fall egal."

Alessandro Schöpf: "Wir haben immer mal wieder Phasen, in denen wir richtig gut spielen und dann wieder Phasen, in denen wir weniger machen. Das Wichtigste ist, dass wir Konstanz in unsere Leistungen bringen. Bei uns ist es kurios: Wenn hinten die Null steht, gelingen uns vorne auch keine Tore. Bekommen wir welche, treffen wir selbst auch. Heute nehmen wir den Punkt mit nach der Länderspielpause geht es dann weiter."

Spieldaten

14. Spieltag, 2. Bundesliga 2015/2016
3 : 3
1. FC Union Berlin
21. Bobby Wood 1:1
54. Steven Skrzybski 2:1
58. Roberto Puncec (Kopfball) 3:1
1. FC Nürnberg
5. Hanno Behrens 0:1
65. Alessandro Schöpf 3:2
75. Patrick Erras 3:3
Stadion
Stadion An der Alten Försterei
Datum
07.11.2015 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
21552

Aufstellung

1. FC Union Berlin
Haas - Leistner - Puncec - Parensen - Fürstner - Zejnullahu (80. Quaner) - Trimmel - Kreilach - Thiel - Wood (71. Redondo) - Skrzybski (71. Brandy)
Reservebank
Amsif, Daube, Korte, Quiring, Redondo, Brandy, Quaner
Trainer
Sascha Lewandowski
1. FC Nürnberg
Kirschbaum - Brecko (90. Hovland) - Margreitter - Bulthuis - Sepsi - Behrens - Erras - Schöpf - Leibold (56. ERROR!) - Füllkrug (64. Blum) - Burgstaller
Reservebank
Rakovsky, Hovland, Blum, Evseev, ??, Polak, Sylvestr
Trainer
René Weiler

Ereignisse

5. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens

21. min Spielstand: 1:1
Bobby Wood

35. min Spielstand: 1:1
Tim Leibold

54. min Spielstand: 2:1
Steven Skrzybski

56. min Spielstand: 2:1
ERROR!Tim Leibold

58. min Spielstand: 3:1
Roberto Puncec

60. min Spielstand: 3:1
Hanno Behrens

63. min Spielstand: 3:1
Damir Kreilach

64. min Spielstand: 3:1
Danny Blum kommt für Niclas Füllkrug

65. min Spielstand: 3:2
Alessandro Schöpf

71. min Spielstand: 3:2
Sören Brandy kommt für Steven Skrzybski

71. min Spielstand: 3:2
Kenny Prince Redondo kommt für Bobby Wood

75. min Spielstand: 3:3
Patrick Erras

80. min Spielstand: 3:3
Collin Quaner kommt für Eroll Zejnullahu

83. min Spielstand: 3:3
Dave Bulthuis

90.(+1) min Spielstand: 3:3
Georg Margreitter

90.(+1) min Spielstand: 3:3
Even Hovland kommt für Miso Brecko