Profis Spielbericht Samstag, 24.04.2021

Überzeugend & verdient: Club schlägt auch Heidenheim

Foto: Sportfoto Zink

Heidenheim zählt zu den Spitzenteams der Liga, doch der 1. FC Nürnberg schlägt die Mannschaft von der Ostalb nach starker Leistung völlig verdient.

  • Das Personal

FCN: Mathenia, Valentini, Margreitter, Sörensen, Handwerker, Geis, Krauß (77. Latteier), Nürnberger (71. Borkowski), Möller-Daehli (77. Behrens), Dovedan (90. Rosenlöcher), Shuranov (71. Hack)

Klauß verzichtete im zweiten Spiel der englischen Woche auf große Wechsel in der Startelf. Einzig Dovedan rückte gegen seinen Ex-Verein ins Team und stürmte vorne neben Shuranov. Im Mittelfeld setzte der Club wieder auf eine Raute mit Geis, Krauß, Nürnberger und Möller-Daehli in der Viererkette verteidigte wie schon in Aue Margreitter an der Seite von Sörensen.

20 Minuten vor dem Ende kamen mit Hack und Borkowski zwei frische Offensivkräfte. Kurz darauf durften auch Latteier und Behrens, für den es der 200. Pflichtspieleinsatz für den Club war, ran. Und wenige Momente vor dem Ende kam auch noch Youngster Rosenlöcher in die Partie.

Erfreulich: Paul Besong stand erstmals nach seiner schweren Knieverletzung wieder im Aufgebot. Sorg kehrte nach Rückenbeschwerden ebenfalls wieder in den Kader zurück. Dafür mussten neben den Langzeitverletzten auch Schäffler, Schleusener, Krätschmer und Mühl verletzungsbedingt passen.

  • Die Highlights

2. Minute: TOOOR für den Club!!! Traumstart für den FCN! Geis zirkelt einen Freistoß fast von der Grundlinie aufs kurze Eck. Keeper Müller ist wohl etwas überrascht und so führt der Club hier nach 108 Sekunden mit 1:0.

15. Minute: Der Club spielt sich stark über links durch. Nürnberger kommt halblinks im Strafraum zum Abschluss, doch Müller pariert stark und Dovedan kommt einen Schritt zu spät.

19. Minute: Tor für Heidenheim. Während Kleindienst kurz zuvor noch scheitert, darf der FCH-Stürmer jetzt jubeln. Kühlwetter wird von Handwerker im Strafraum touchiert. Den fälligen Elfmeter verwandelt Kleindienst mittig.

26. Minute: Tor den Club!!! Die schnelle Antwort! Geis bringt den zweiten Ball nach einer Ecke an den zweiten Pfosten. Nürnberger zieht mit links ab und wieder jubelt der Club.

34. Minute: Kühlwetter kommt nach einer Ecke am zweiten Pfosten zum Kopfball, bekommt aber nicht genügend Druck hinter den Ball. Kleindienst kriegt die zweite Chance. Doch Sörensen und Mathenia retten gemeinsam.

49. Minute: Möller-Daehli passt in die Mitte, Nürnberger lässt durch und Dovedan schiebt ihn mit der Innenseite aus 16 Metern rechts am Pfosten vorbei.

54. Minute: TOOOR für den Club!!! Super Balleroberung von Möller-Daehli. Von der linken Seite kommt der Ball in den Strafraum, Sörensen legt ab auf Krauß, der zum 3:1 trifft.

72. Minute: Sensationeller Heber von Hack aus 16 Metern. Das Ding streicht hauchzart am linken Pfosten vorbei.

75. Minute: Krauß kommt zum Abschluss, doch der Außenristschlenzer geht einen Meter übers Tor.

78. Minute: Borkowski legt am Strafraum rüber zu Dovedan, dessen Schuss Müller pariert.

85. Minute: Schade! Dovedan knallt einen Freistoß aus 20 Metern an die Latte.

  • Das Fazit

Das kennt man vom Club inzwischen: Die Klauß-Elf legte mit Volldampf los, presste Heidenheim früh und übernahm damit sofort das Kommando. Die frühe Führung beflügelte den Club und so diktierten die Hausherren das Geschehen in der Anfangsviertelstunde komplett. Der Ausgleich fiel dann fast aus dem Nichts. Der Club zeigte sich davon aber unbeeindruckt, übernahm direkt wieder die Initiative und schlug schnell zurück. Weil auch Heidenheim einen guten Auftritt hinlegte, entwickelte sich ein richtig ansehnliches Zweitliga-Spiel, in dem der Club nicht unverdient mit dem 2:1 in die Kabinen ging.

Der Club kam entschlossen aus der Kabine und übernahm sofort wieder das Heft des Handelns. Die Folge: Krauß erhöhte auf 3:1. Und die Klauß-Elf ging auch danach nicht vom Gas. Angeführt vom starken Möller-Daehli setzte man Heidenheim weiter ganz vorne früh unter Druck und war dem vierten Treffer näher als die Gäste dem Anschlusstor. Am Ende feierte der Club nach der wohl besten Saisonleistung einen verdienten Heimsieg und blieb im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen.

  • Die Statistiken
NürnbergHeidenheim
Ballbesitz in %4555
Schüsse169
Schüsse aufs Tor63
Ecken34
angekommene Pässe in %7376
gewonnene Zweikämpfe in %5248

Spieldaten

31. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
3 : 1
1. FC Nürnberg
2. Johannes Geis 1:0
26. Fabian Nürnberger 2:1
54. Tom Krauß 3:1
1. FC Heidenheim 1846
19. Tim Kleindienst (Elfmeter) 1:1
Stadion
Datum
24.04.2021 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Margreitter - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß (77. Latteier) - Nürnberger (71. Borkowski) - Møller Dæhli (77. Behrens) - Shuranov (71. Hack) - Dovedan (90. Rosenlöcher)
Reservebank
Früchtl, Rosenlöcher, Sorg, Behrens, Hack, Latteier, Besong, Borkowski
Trainer
Robert Klauß
1. FC Heidenheim 1846
Müller - Busch (74. Rittmüller) - Mainka - Hüsing - Föhrenbach - Sessa (46. Schnatterer) - Geipl - Leipertz (32. Thomalla) - Mohr (46. Schimmer) - Kühlwetter (74. Pick) - Kleindienst
Reservebank
Eicher, Rittmüller, Steurer, Pick, Schnatterer, Schöppner, Stark, Schimmer, Thomalla
Trainer
Frank Schmidt

Ereignisse

2. min Spielstand: 1:0
Johannes Geis

13. min Spielstand: 1:0
Robert Leipertz

19. min Spielstand: 1:1
Tim Kleindienst

26. min Spielstand: 2:1
Fabian Nürnberger

32. min Spielstand: 2:1
Denis Thomalla kommt für Robert Leipertz

46. min Spielstand: 2:1
Marc Schnatterer kommt für Kevin Sessa

46. min Spielstand: 2:1
Stefan Schimmer kommt für Tobias Mohr

54. min Spielstand: 3:1
Tom Krauß

59. min Spielstand: 3:1
Stefan Schimmer

71. min Spielstand: 3:1
Robin Hack kommt für Eric Shuranov

71. min Spielstand: 3:1
Dennis Borkowski kommt für Fabian Nürnberger

74. min Spielstand: 3:1
Marvin Rittmüller kommt für Marnon Busch

74. min Spielstand: 3:1
Florian Pick kommt für Christian Kühlwetter

77. min Spielstand: 3:1
Hanno Behrens kommt für Mats Møller Dæhli

77. min Spielstand: 3:1
Tim Latteier kommt für Tom Krauß

80. min Spielstand: 3:1
Oliver Hüsing

84. min Spielstand: 3:1
Andreas Geipl

90.(+1) min Spielstand: 3:1
Linus Rosenlöcher kommt für Nikola Dovedan

90.(+4) min Spielstand: 3:1
Stefan Schimmer

]]>