Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Donnerstag, 13.06.2019

U21: Viele neue und alte Gesichter zum Trainingsauftakt

Foto: Sportfoto Zink

Es geht wieder los: Am Montag, 17.06.2019, startet die U21 des 1. FC Nürnberg mit einem Laktattest die Vorbereitung auf die kommende Saison in der Regionalliga Bayern.

Nicht nur die Profi-Mannschaft kommt am Montag erstmals in der neuen Saison zusammen. Auch für die U21 beginnt an diesem Tag die Vorbereitung auf die Spielzeit 2019/20. Erstmals übernimmt dabei Marek Mintal die Regionalliga-Mannschaft des Club als Cheftrainer und wird dabei von Ahmet Koc als Co-Trainer unterstützt.

Veränderungen gab es aber nicht nur auf der Trainerbank, auch kadertechnisch hat sich in der U21 einiges getan. Sechs externe Neuzugänge haben sich in diesem Sommer dem FCN angeschlossen und werden künftig unter Club-Coach Marek Mintal auf Punktejagd gehen.

Sechs externe Neuzugänge, sieben aus der U19

Torhüter Felix Kielkopf (22) zog es vom Liga-Konkurrenten FV Illertissen an den Valznerweiher. Die Innenverteidigung erhält künftig Verstärkung von Noel Knothe (20) und Mario Suver (19). Knothe, vergangene Saison leihweise beim FC Pipinsried aktiv gewesen, wechselt von Eintracht Frankfurt. Suver kommt aus der Reservemannschaft des VfB Stuttgart nach Nürnberg. Mittelfeldspieler Arman Ardestani (19) startet beim Club mit einer Empfehlung von 15 Scorerpunkten für den FSV Jägersburg in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und Außenstürmer Mike Scharwath (19) spielte bis zuletzt beim SV Elversberg II.​ Zudem wechselt Justin Reichert (18) aus der Jugendabteilung des 1. FC Schweinfurt und ist sowohl für die U19 als auch für die U21 spielberechtigt.

Doch nicht nur von außerhalb bekommt die U21 Verstärkung, sieben Spieler aus dem U19-Kader rücken in die U21 auf. Marco Zietsch, Nils Piwernetz, Tim Latteier, Edward Hinz, Linus Rosenlöcher, Ekin Celebi und Jonas Wendlinger laufen künftig für die Mintal-Elf auf. Während Celebi den Beginn der Vorbereitung bei den Profis absolvieren wird, ist Wendlinger permanenter Gast in Canadis Trainingsbetrieb.

13 Abgänge

„Wir wollen in unserem NLZ so viele Jugendspieler wie möglich für den Profibereich entwickeln. Der letzte Schritt auf den Weg dahin ist die U21, wo wir ihnen den letzten Schliff geben wollen", sagt Daniel Wimmer, Sportlicher Leiter des NLZ.

Den 13 Neuzugängen stehen 13 Abgänge gegenüber. Erik Engelhardt (Hansa Rostock), Patrick Tekeser (1. SC Feucht), Patrick Hofmann (DJK Gebenbach), Jakov Medic (Leihe nach Wiesbaden), Josip Bajic (ATSV Erlangen), Axel Hofmann (SpVgg Jahn Forchheim), Cedric Euschen (Wehen Wiesbaden), Aaron Manu (1. FC Schweinfurt), Nikolas Vasilj, Edmond Max Rugova, Issaka Mouhaman, Lennart Grimmer und Johannes Pex (alle unbekannt) haben den Verein in diesem Sommer verlassen. Youngster Fabian Nürnberger ist künftig Teil des Profikaders.