Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Spielbericht Freitag, 25.10.2019

U21: Torreiches Remis gegen Aschaffenburg

Foto: Sportfoto Zink

Zum Abschluss der Hinrunde holte der Club ein 3:3 (2:2) gegen Viktoria Aschaffenburg.

Was für eine Partie auf dem Max-Morlock-Platz! Die U21 des Club beweist im Heimspiel gegen Viktoria Aschaffenburg mehrmals Moral, muss sich am Ende aber mit dem starken Kontrahenten durch einen späten Gegentreffer die Punkte teilen.

Die ersten vier der insgesamt sechs Treffer fielen in der Anfangsphase der Begegnung. Dabei erwischten die Gäste den besseren Start, profitierten aber auch von einer gehörigen Portion Glück. Zietsch stand auf der Strafraumgrenze, bekam dort den Ball an die Hand. Schnitzer ließ sich diese Möglichkeit nicht nehmen und verwandelte den Handelfmeter zur frühen Führung (3.).

Zweimal im Rückstand, zweimal ausgeglichen

In der Folge entwickelte der FCN ein kleines Chancenplus. Zunächst scheiterte Tengstedt nach einer Ecke per Kopf (10.), kurz darauf verwandelte Piwernetz einen Distanzschuss zum Ausgleich (15.). Die Freude darüber wehrte allerdings nicht allzu lange, keine zwei Minuten später jubelten wieder die Gäste. Verkamp überwand Willert im Eins gegen Eins zum 2:1 nach 17 Minuten.

Der Club kämpfte sich aber erneut zurück, traf diesmal nach einem Standard. Kraulich drückte eine Heußer-Freistoß-Hereingabe zum zwischenzeitlichen 2:2 über die Linie (19.). Bis zum Seitenwechsel hätte der Club die Partie sogar gänzlich drehen können, Latteier verzog allerdings nach etwas mehr als einer halben Stunde.

Fuchs mit Comeback

Nach dem Seitenwechsel feierte Alexander Fuchs sein Comeback, kam für den gelbrot-gefährdeten Zietsch in die Partie und so auf seine ersten Pflichtspielminuten seit seinem Mittelfußbruch im Juli. Wenig später kam mit Besong ein weiterer Akteur aus dem Profi-Kader in die Partie, Mintal wechselte den Angreifer für Tengstedt ein, kurz nachdem der Däne den Club nach einer Ecke in Führung köpfte (51.).

Die Zuschauer im Sportpark Valznerweiher sahen weiterhin eine extrem offene Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, bis zur Schlussphase aber mit einem Chancenplus der Gäste, die lange Zeit am starken Torhüter Willert scheiterten. Der Schlussmann der Cluberer parierte mehrere Chancen der Viktoria, lenkte unter anderem einen Abschluss an den Querbalken. Die knappe Führung über die Zeit bringen konnte der FCN am Ende dennoch nicht, in den Schlussminuten zirkelte Desch einen Ball ins lange Eck (90. +2).

Hinrunde beendet

Für die U21 ist die Hinrunde in der Regionalliga somit beendet. Das Team von Trainer Marek Mintal bewahrt dabei weiterhin den Anschluss an die oberen Tabellenplätze, steht mit 29 Punkten auf dem siebten Platz. Nur drei Zähler vor dem Club steht auf Rang zwei die SpVgg Bayreuth. Am kommenden Wochenende steht somit der Rückrunden-Auftakt an, dann der VfR Garching zu Gast (Sa., 02.11.2019, 14 Uhr).

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg – Viktoria Aschaffenburg 3:3 (2:2)

FCN: Willert, Knothe, Kraulich, Zietsch (46. Fuchs), Schleimer, Tengstedt (58. Besong), Heußer, Schimmel, Piwernetz, Latteier (72. Heinze), Rosenlöcher

Tore: 0:1 Schnitzer (3., HE), 1:1 Piwernetz (15.), 1:2 Verkamp (18.), 2:2 Kraulich (19.), 3:2 Tengstedt (51.), 3:3 Desch (90. +3)

Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger

Zuschauer: 218

Spieldaten

17. Spieltag, Regionalliga Bayern
3 : 3
1. FC Nürnberg U21
1:1 Piwernetz (15.), 2:2 Kraulich (19.), 3:2 Tengstedt (51.)
SV Viktoria Aschaffenburg
0:1 Schnitzer (3., HE), 1:2 Verkamp (18.), 3:3 Desch (90. +3)
Stadion
Datum
26.10.2019 14:00 Uhr
Zuschauer
218

Aufstellung

1. FC Nürnberg U21
Willert, Knothe, Kraulich, Zietsch (46. Fuchs), Schleimer, Tengstedt (58. Besong), Heußer, Schimmel, Piwernetz, Latteier (72. Heinze), Rosenlöcher
Trainer
unbekannt
SV Viktoria Aschaffenburg
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse