Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Spielbericht Samstag, 13.10.2018

U21: Starke Geyer-Elf stoppt Burghausen

Foto: Sportfoto Zink

Der Club-Nachwuchs feiert nach fünf sieglosen Partien einen überzeugenden Heimsieg.

Die U21 des 1. FC Nürnberg hat in der Regionalliga Bayern ein weiteres Ausrufezeichen gesetzt und das Topspiel des 15. Spieltags für sich entschieden. Die Mannschaft von Trainer Reiner Geyer bezwang den SV Wacker Burghausen vor heimischer Kulisse mit 2:0 (1:0) und verkürzte dadurch den Rückstand auf die vor dem Spieltag auf Platz zwei liegenden Oberbayern auf nur noch drei Punkte.

Anders als in den Vorwochen verzichtete der Club dieses Mal darauf, dem einen oder anderen Profi Spielpraxis zu verschaffen. Stattdessen schickte Geyer eine ganze junge Elf ins Rennen gegen einen Gegner, der in den letzten sieben Spielen nur eine Niederlage kassiert und aus den letzten vier Auswärtspartien satte zehn Punkte mitgenommen hatte.

Burghauser Proteste

Doch der Club-Nachwuchs zeigte sich von Beginn an unbeeindruckt und versuchte den Gäste sein Spiel aufzudrücken. Die ersten Torabschlüsse gingen so auch in Richtung Wacker-Tor, sorgten zunächst allerdings noch für keine Gefahr. Nachdem auch die ersten Annäherungen der Gäste verpufften, ging die Geyer-Elf in Minute 35 in Führung. Nach einem Zuspiel von Philipp Harlass umdribbelte Cedric Euschen noch Burghausens Schlussmann und schob zum 1:0 ein.

Die Gäste reklamierten bei dieser Szene auf Abseits und protestierten so vehement, dass Gäste-Coach Wolfgang Schellenberg von Schiedsrichter Dietz aus dem Innenraum verwiesen wurde. Bis zur Pause kontrollierte der Club dann das Geschehen und hatte durch Euschen noch einen weiteren Torabschluss, der jedoch am Außennetz landete.

Starke Nürnberger Defensive

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie sofort wieder Fahrt auf. Aaron Manu setzte das Leder aus der Distanz knapp neben das Wacker-Gehäuse, während SV-Angreifer die Kugel auf der Gegenseite aus 20 Metern an den Pfosten knallte. Burghausen erhöhte nun den Druck und das Risiko, kam aber bis auf einen Kopfball durch Richter kaum gefährlich zum Abschluss.

Eine Viertelstunde vor Schluss bewahrte Wacker-Schlussmann Flückiger die Gäste vor dem zweiten Gegentreffer, als er einen abgefälschten Schuss von Harlass gerade noch entschärfte. Wenig später war der Keeper aber machtlos. Fabian Nürnberger setzte sich auf der linken Seite durch und hämmerte das Leder zum 2:0 in lange Eck (81.).

Weiteres Heimspiel

Da die über die komplette Spielzeit äußerst aufmerksame Club-Defensive auch in den Schlussminuten nichts mehr zuließ, stand am Ende ein verdienter 2:0-Erfolg, der dem Geyer-Team nach zuletzt fünf sieglosen Partien wieder drei Punkte bescherte.

In der kommenden Woche steht für die U21 ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Am Samstag, 20.10.18, geht es ab 13 Uhr gegen den SV Viktoria Aschaffenburg.

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg – SV Wacker Burghausen 2:0 (1:0)

1. FCN: Vasilj, Medic, Grimmer, Kraulich, Pex, Schleimer, Manu, Nürnberger, Euschen (90. Stoßberger), Zizek (72. Schimmel), Harlass

Tore: 1:0 Euschen (35.), 2:0 Nürnberger (82.)

Schiedsrichter: Christian Dietz
Zuschauer: 351

Spieldaten

15. Spieltag, Regionalliga Bayern
2 : 0
1. FC Nürnberg U21
1:0 Euschen (35.), 2:0 Nürnberger (82.)
Wacker Burghausen
Stadion
Datum
13.10.2018 14:00 Uhr
Zuschauer
351

Aufstellung

1. FC Nürnberg U21
Vasilj, Medic, Grimmer, Kraulich, Pex, Schleimer, Manu, Nürnberger, Euschen (90. Stoßberger), Zizek (72. Schimmel), Harlass
Trainer
Reiner Geyer
Wacker Burghausen
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse