Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Spielbericht Samstag, 30.03.2019

U19 trifft last Minute und feiert wichtigen Dreier

Foto: Sportfoto Zink

Durch einen Treffer kurz vor Schluss gewinnt der Club gegen den FSV Frankfurt mit 3:2.

Ganz wichtiger Heimdreier für die U19 des 1. FC Nürnberg! Die Mannschaft von Trainer Daniel Wimmer bezwang den FSV Frankfurt in einem intensiven Match und nach zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:2 (0:0) und kletterte damit – zumindest  vorerst – von den Abstiegsplätzen.

Auf dem Max-Morlock-Platz am Sportpark Valznerweiher entpuppte sich der Tabellenletzte aus Frankfurt als hartnäckiger Gegner, der dem Club-Nachwuchs das Leben schwer machte. In Durchgang eins entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel, in dem die Wimmer-Elf, die mit Celebi und Piwernetz auf zwei verletzte Leistungsträger verzichten musste, kurz vor der Pause durch Voigt die beste Chance zur Führung hatte.

Siegtreffer kurz vor Schluss

Kurz nach dem Seitenwechsel jubelte der FCN dann allerdings. Latteier setzte sich stark durch und brachte sein Team in Führung. Die Freude über das 1:0 hielt jedoch nicht lange, denn nach einem Freistoß schlug der FSV schnell zurück und glich zum 1:1 aus. Und wenig später führten die Gäste plötzlich sogar. Nach einer Ecke herrschte im Nürnberger Strafraum Durcheinander, das die Frankfurter zum 2:1 nutzten.

Die Club-Youngster schüttelten sich kurz und bissen sich dann zurück in die Partie. Eine Viertelstunde vor Schluss war die Begegnung dann wieder offen, weil Hinz per direktem Freistoß das 2:2 besorgte. Die Wimmer-Elf wollte nun unbedingt den Siegtreffer, der schließlich kurz vor Schluss gelang. Zietsch scheiterte mit einem Freistoß zunächst noch am Aluminium, doch Satkus drückte das Leder zum umjubelten 3:2 ins Netz.

Sonntag in Lautern

„Die beiden Gegentore waren natürlich ein Tiefschag. Wie die Mannschaft danach aber zurückgekommen ist, was schon beeindruckend. Großes Kompliment an die Jungs“, sagte Daniel Wimmer nach der Partie. „Die Einstellung und der Charakter in dieser Truppe stimmen. Wir sind auf einem guten Weg.“

Am nächsten Wochenende steht ein weiteres wichtiges Spiel für die U19 an. Am Sonntag, 07.04.19, geht es zum Tabellennachbarn nach Kaiserslautern.

 

Das Spiel in der Statistik:

1. FC Nürnberg - FSV Frankfurt 3:2 (0:0)

FCN: Wendlinger, Voigt, Satkus, Baijc, Pfeil (52. Korac), Latteier, Zietsch, Basista (78. Nyary), Rosenlöcher (82. Tekeser), Hinz, Shuranov

Tore: 1:0 Latteier (46.), 1:1 Pandza (48.), 1:2 Schulze-Polzano (54.), 2:2 Hinz (73.), 3:2 Satkus (90.+3)

Zuschauer: 220

Spieldaten

21. Spieltag, A-Junioren U19 Bundesliga
3 : 2
1. FC Nürnberg U19
1:0 Latteier (46.), 2:2 Hinz (73.), 3:2 Satkus (90.+3)
FSV Frankfurt U19
1:1 Pandza (48.), 1:2 Schulze-Polzano (54.)
Stadion
Datum
30.03.2019 13:00 Uhr
Zuschauer
220

Aufstellung

1. FC Nürnberg U19
Wendlinger, Voigt, Satkus, Baijc, Pfeil (52. Korac), Latteier, Zietsch, Basista (78. Nyary), Rosenlöcher (82. Tekeser), Hinz, Shuranov
Trainer
Daniel Wimmer
FSV Frankfurt U19
unbekannt
Trainer
unbekannt

Ereignisse