Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Freitag, 10.08.2018

U17: Altes Team, neue Herausforderung

Foto: Sportfoto Zink

Am Samstag gastiert die Club-U17 beim Karlsruher SC, der Auftakt einer spannenden Bundesliga-Saison.

Endlich rollt der Ball auch wieder für die NLZ-Teams des FCN. Mit Marek Mintal als Trainer startet die U17 am Samstag in die neue Spielzeit. Im vergangenen Jahr sicherte sich der Slowake mit seiner U16 die Meisterschaft in der U17-Landesliga Bayern, nun starten Team und Trainer die neue Aufgabe in der Junioren-Bundesliga. Anstoß ist um 11 Uhr beim Karlsruher SC.

„Dadurch, dass ich bereits im letzten Jahr mit den Spielern zusammengearbeitet habe, weiß ich natürlich, wie sie ticken. Das ist ein Vorteil“, sagt Mintal zu dieser Konstellation. „Es macht Spaß mit ihnen, auch wenn sie mit 16 Jahren nicht immer nur Engel sind.“ Nahezu der identische Kader wird den Sprung aus der Regionalliga in die U17-Bundesliga wagen, zwei externe Neuzugänge verstärken die Cluberer für die kommenden Herausforderungen.

"Mehr als zufrieden"

Für die Vorbereitung zieht Mintal ein positives Fazit, nach acht Testspielen steht eine positive Bilanz – darunter ein 3:0 gegen den Nachwuchs von 1860 München. „Die Ergebnisse waren gut, fußballerisch bin ich schon zufrieden.“ Allerdings: „Testspiele sind nochmal was anderes als Punktspiele. In der Liga werden wir sehen, wie weit wir wirklich sind“, so Mintal.

Ein erster Gradmesser wird die Partie am Samstag im Wildpark beim Karlsruher SC, der in der Vorbereitung vor allem in der Defensive glänzte. Dem KSC gelang in der vergangenen Spielzeit der Aufstieg in die U17-Bundesliga. „Wir wollen mit dem nötigen Maß an Demut, aber auch mit Stolz in die Saison gehen“, sagt KSC-Coach Michael Bischof im Vorfeld der Partie auf der Homepage der Badener.