Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Montag, 10.01.2011

U15 inoffizieller Deutscher Hallenmeister!

Toller Erfolg für die Club-U15: Turniersieg beim Matthias-Pape-Gedächtniscup in Magdeburg.

Die siegreiche U15.

Die U15-Junioren des Club machen da weiter, wo sie auf dem Feld aufgehört haben. Der Tabellenzweite in der höchsten deutschen Spielklasse für U15-Mannschaften gewann am Sonntag, 09.01.11, das hochklassig besetzte Bundesligaturnier in Magdeburg.   

Elf der 20 Mannschaften bei dem gut organisierten Zwei-Tages-Turnier waren Teams aus dem Nachwuchsbereich anderer Erstligisten, darunter so renommierte Vereine wie der FC Schalke 04, Eintracht Frankfurt, Bayern München, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund oder der 1. FC Köln. Vervollständigt wurde das Teilnehmerfeld von zwei Qualifikanten, Mannschaften aus der zweiten Liga, den ostdeutschen Mannschaften von Hansa Rostock und dem FC Magdeburg, sowie dem internationalen Farbtupfer vom FC Winterthur aus der Schweiz.

Mit dem Rücken zur Wand

Nach einem schwachen Start mit einem 3:3 gegen die Frankfurter Eintracht und einer 1:2-Niederlage gegen Arminia Bielefeld stand das Team von Michael Wimmer früh im Turnier mit einem Bein im Aus. Doch die Mannschaft zeigte Moral und gewann die beiden abschließenden Gruppenspiele gegen Schalke 04, trainiert vom ehemaligen Profi Willi Landgraf, und gegen den TuS Magdeburg.

Im Viertelfinale entschieden die Club-Talente das fränkisch-bayerische Derby gegen Bayern München mit 3:1 für sich. Damit war der Einzug ins Halbfinale perfekt. 

Starke Leistung im Finale

In einem packenden Halbfinale wurde Hannover 96, die in ihrem Viertelfinale den 1. FC Köln aus dem Wettbewerb beförderten, besiegt. Nach einer 2:0-Führung kam Hannover mit dem Anschlusstreffer noch einmal zurück in die Partie, konnte die entschlossenen Cluberer aber nicht mehr am Finaleinzug hindern.

Letzte Hürde auf dem Weg zum Pokalsieg war mit der bis dahin verlustpunktfreien Hertha aus Berlin ein ganz dicker Brocken. Doch die Wimmer-Truppe zeigte sich unbeeindruckt und brachte im wichtigsten Spiel des Turniers ihre beste Turnierleistung. Am Ende gewann der Club souverän mit 3:0 und beeindruckte mit Moral, Kampfkraft und guter Technik.

fcn.de gratuliert der U15

Mit Alexander Tocic konnte sich ein Cluberer auch die Torjägerkrone sichern. Alle Informationen und ein ausführlicher Bericht sind auf der Turnierhomapage www.pape-cup.de abrufbar.

Auch andere Club-Nachwuchsteams waren am Wochenende bei Turnieren erfolgreich unterwegs.  

Quelle: www.pape-cup.de