Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Dienstag, 03.02.2015

Trennung zwischen 1. FC Nürnberg und Vorstand Ralf Woy

Der 1. FC Nürnberg hat den Dienstvertrag mit Ralf Woy, Vorstand Finanzen & Verwaltung beim Club, in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung vorzeitig aufgelöst.

Foto: Sportfoto Zink

Der 1. FC Nürnberg hat den Dienstvertrag mit Ralf Woy, Vorstand Finanzen & Verwaltung beim Club, in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung vorzeitig aufgelöst. Der Kontrakt von Ralf Woy hatte eine Laufzeit bis zum 30.09.2015.

"Ralf Woy ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, ihn vor Ablauf seines Vertrages von seiner Tätigkeit als Vorstand zu entbinden. Dem Wunsch hat der Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg entsprochen", bestätigte Dr. Thomas Grethlein, Aufsichtsratsvorsitzender des 1. FC Nürnberg am Dienstag, 03.02.15.

"Es hat sich in den vergangenen Wochen gezeigt, dass unterschiedliche Ansichten über die künftige Ausrichtung der Zusammenarbeit herrschten", erläuterte Ralf Woy seine Entscheidung. Beide Seiten einigten sich, über die detaillierten Gründe zur Vertragsauflösung Stillschweigen zu vereinbaren.

"Selbstverständlich fiel mir die Entscheidung nach so langer, intensiver Arbeit mit Vorstandskollege Martin Bader und der Belegschaft nicht leicht. Gleichzeitig möchte ich betonen, dass der 1. FC Nürnberg, trotz Abstiegs, keine finanziellen Probleme hat. Der Nachfolger wird ein Feld vorfinden, das vernünftig bestellt ist", erklärte Ralf Woy weiter.

Ralf Woy hat in seiner mehr als zehnjährigen Tätigkeit die Finanzen des 1. FC Nürnberg konsolidiert. In seiner Amtszeit gelang mit der Club-Anleihe die Finanzierung der neuen Geschäftsstelle des 1. FC Nürnberg, in der auch ein Club-Museum, Jugend-Internat und die Lizenzspielerabteilung untergebracht wurden.

"Im Namen des Aufsichtsrates bedanke ich mich bei Ralf Woy für seinen jahrelangen Einsatz für den 1. FC Nürnberg", sagte Dr. Thomas Grethlein. Zu seinen Zukunftsplänen äußerte sich Ralf Woy nicht. "Zur Nachfolgeregelung führt der Aufsichtsrat Gespräche mit potentiellen Kandidaten", ergänzte Grethlein.  

Ralf Woy wurde im Oktober 2003 zum Aufsichtsratsmitglied des 1. FC Nürnberg gewählt. Am 1. Juli 2005 übernahm Woy hauptberuflich die kaufmännische Geschäftsführung des 1. FCN. Am 1. Januar 2006 wurde er zusätzlich zum hauptamtlichen Vizepräsidenten ernannt. Ralf Woy nahm im Zuge der Satzungsänderung zum 7. Oktober 2010 als zweites Vorstandsmitglied neben Martin Bader (Sport & Öffentlichkeitsarbeit) die Bereiche Finanzen und Verwaltung ein.