Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Interview Donnerstag, 18.04.2019

Thorsten Kirschbaum: "Die Verbundenheit ist noch groß"

Foto: Sportfoto Zink

fcn.de hat sich vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen mit dem ehemaligen Cluberer Thorsten Kirschbaum über dessen aktuellen Verein und seine Zeit beim Club unterhalten.

fcn.de: Hallo „Kirsche“, am Samstag trifft der Club, dein Ex-Verein, auf deinen aktuellen Arbeitgeber Bayer Leverkusen. Wie geht es dir in Leverkusen?

Thorsten Kirschbaum: Ich habe mich recht schnell eingelebt. Bayer Leverkusen ist ein super Verein und alle haben mir sehr dabei geholfen, dass ich mich wohlfühle. Für mich war es eine gute Entscheidung, da die Infrastruktur, das Trainingsgelände und das Niveau meiner Mitspieler einfach richtig gut sind. Ich wusste, dass ich als dritter Torwart geholt wurde und was damit auf mich zukommt. Ich bin gut eingebunden als erfahrener Spieler und präsentiere mich auch sportlich gut, sonst hätte ich in der Hinrunde die Partie in der Europa-League auch nicht bestritten.

fcn.de: Du bist zwischen Nürnberg und Würzburg aufgewachsen, hast schon in der Jugend beim Club gespielt und warst FCN-Fan. Wie groß ist die Verbundenheit zum Club noch?

Thorsten Kirschbaum: Die ist nach wie vor groß. Ich verfolge die Spiele des FCN ja schon immer und war als Kind auch Club-Fan. Ich habe hier vom Einlaufkind über den Balljungen bis hin zum Profi alle Stationen durchlaufen und bin schon früh ins Stadion gegangen. Ich verfolge den Club noch sehr genau und habe in der Hinrunde auch mitgelitten. Jetzt hoffe ich, dass sie noch die Kurve kriegen. Auch ohne Punkte aus Leverkusen… 

fcn.de: Hast du noch Kontakt zu deinen ehemaligen Mannschaftskollegen?

Thorsten Kirschbaum: Mit Hanno und Vale verstehe ich mich nach wie vor echt gut. Es war auch im Hinspiel total schön, alle wieder zu sehen und im Stadion dabei zu sein. Allerdings hatte ich mir eine Lebensmittelvergiftung eingefangen und konnte nicht lange bleiben (lacht).

fcn.de: Wie blickst du auf die Zeit beim Club zurück?

Thorsten Kirschbaum: Positiv. Natürlich habe ich mir das Ende anders vorgestellt, aber ich hatte eine super Zeit in Nürnberg und habe auch meinen Teil zum Bundesligaaufstieg beigetragen. Ich werde mich immer gerne daran erinnern. Vom Aufstieg habe ich schon als Kind geträumt und hatte selbst vorher zwei Aufstiege im Stadion miterlebt – einmal als Balljunge und einmal als normaler Zuschauer. Es war ein echtes Highlight für mich, damals im Frankenstadion auf dem Balkon zu stehen und den Aufstieg zu feiern.

fcn.de: Glaubst du der Club kann diesmal den Klassenerhalt feiern?

Thorsten Kirschbaum: Vor drei bis vier Wochen hätte ich nein gesagt. Jetzt hat sich die Mannschaft gefangen und die anderen Teams wie der VfB Stuttgart oder Schalke 04 haben zuletzt geschwächelt. Mit dem VfB stand ich selbst schon unten drin und am Ende haben wir dann doch noch ein paar Spiele gewonnen, als es darauf ankam. Ich glaube nicht, dass alle Mannschaften, die unten drinstehen, ihre restlichen Spiele verlieren werden. Der Club muss jetzt punkten. Gegen uns wird es aber schwer werden zu gewinnen. Ich drücke dem Club aber natürlich für den Klassenerhalt und die anderen Spiele die Daumen!

fcn.de: Was traust du deinem Team noch zu in dieser Saison, nachdem ihr in der Liga drei Spiele verloren habt und am vergangenen Wochenende gegen den VfB 1:0 gewonnen habt?

Thorsten Kirschbaum: Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass wir die Europa-League-Quali noch schaffen. Wir hätten die drei Spiele auch gewinnen können, die Chancen dazu waren da.

fcn.de: Was für eine Partie dürfen wir am Samstag erwarten und was für ein Ergebnis würdest du tippen?

Thorsten Kirschbaum: Leverkusen wird die spielbestimmende Mannschaft sein und der Club wird versuchen den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. Ein frühes Tor würde uns sehr guttun. Ich tippe auf einen 2:0-Sieg für uns.

fcn.de: Rechnest du mit besonderem Besuch an deinem Geburtstag am Samstag?

Thorsten Kirschbaum: Meine Familie kommt schon unter der Woche vorbei und ich bin mir sicher, dass ich ein paar bekannte Gesichter aus dem Frankenland im Stadion sehen werde.

Spieldaten

30. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
2 : 0
Bayer 04 Leverkusen
61. Lucas Alario 1:0
86. Kevin Volland 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
20.04.2019 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
26405

Aufstellung

Bayer 04 Leverkusen
Weiser - Hradecky - Tah - Bender - Wendell - Baumgartlinger - Brandt (89. Paulinho) - Aránguiz - Volland - Bailey (34. Alario) - Havertz (87. Kohr)
Reservebank
Özcan, Dragovic, Jedvaj, Bender, Kohr, Paulinho, Alario
Trainer
Peter Bosz
1. FC Nürnberg
Ishak (75. Tillman) - Kerk - Pereira - Löwen - Behrens - Erras - Leibold - Ewerton José (79. Margreitter) - Mühl - Mathenia - Bauer
Reservebank
Tillman, Misidjan, Petrak, Fuchs, Kubo, Bredlow, Margreitter
Trainer
Boris Schommers

Ereignisse

34. min Spielstand: 0:0
Lucas Alario kommt für Leon Bailey

61. min Spielstand: 1:0
Lucas Alario

75. min Spielstand: 1:0
Timothy Tillman kommt für Mikael Ishak

79. min Spielstand: 1:0
Georg Margreitter kommt für Almeida Santos Ewerton José

86. min Spielstand: 2:0
Kevin Volland

87. min Spielstand: 2:0
Dominik Kohr kommt für Kai Havertz

89. min Spielstand: 2:0
Paulinho kommt für Julian Brandt