Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Teamcheck Freitag, 14.09.2018

Teamcheck Werder: "Es kommt auf Ballsicherheit an"

Foto: Sportfoto Zink

Bremen hat sich für die neue Saison hohe Ziele gesteckt. Der Start ist gelungen, die Prämisse gegen den Club gibt Coach Florian Kohfeldt aus.

  • Sportliche Situation

Der SV Werder ist ambitioniert in die neue Spielzeit gestartet. „Wir wollen in den Europapokal“, gab Geschäftsführer Frank Baumann vor dem ersten Spiel als Saisonziel aus. Die Grün-Weißen ließen bereits erstes Potenzial aufblitzen, gewannen im DFB-Pokal deutlich bei Wormatia Worms (6:1) und holten vier Zähler aus den ersten beiden Ligaspielen gegen Hannover und Frankfurt.

  • Bremer der Stunde

Über eine Halbzeit spielte der SVW bei Eintracht Frankfurt in Überzahl, führte sogar nach dem Tor von Yuya Osako mit 1:0. Durch den Ausgleich nach gut einer Stunde sah es jedoch lange Zeit so aus, als würden die Grün-Weißen auch ihr zweites Saisonspiel mit einem Remis beenden. Dann folgte allerdings der Auftritt von Milot Rashica. In der sechsten Minute der Nachspielzeit verwandelte der Kosovare einen Freistoß direkt und bescherte seinen Farben den ersten Saisonsieg. In beiden Ligaspielen kam der Flügelflitzer jeweils für die Schlussphase ins Match, bereits gegen Hannover hatte Rashica mit einer Torvorlage maßgeblichen Anteil am Punktgewinn. Mit seinem Treffer gegen Frankfurt dürfte sich der 23-Jährige nun sogar für die Startelf am Sonntag empfohlen haben.

  • Das Toptalent

Für die Bremer ist er inzwischen wohl sogar mehr als nur ein Talent. In der Elf von Cheftrainer Florian Kohfeldt ist Maximilian Eggestein eine feste Größe und seit letzter Saison nicht mehr wegzudenken. Der gebürtige Hannoveraner besticht vor allem durch eine enorme Laufleistung. Kein anderer Bundesligaspieler spulte in der vergangenen Spielzeit mehr Kilometer ab als der 21-Jährige, der vor ein paar Tagen noch mit Eduard Löwen gemeinsam für die U21-Nationalmannschaft Deutschlands auf dem Rasen stand.

  • Das sagt Werder-Coach Florian Kohfeldt:

"Nürnberg ist sehr mutig. Die Außenverteidiger sind im Offensivspiel immer integriert. Sie versuchen hoch anzulaufen und zu pressen. Das ist eine tolle Herangehensweise. Bei uns kommt es dann auf Ballsicherheit an."

  • Das sagt Club-Coach Michael Köllner:

"Wir treffen in Bremen auf eine extrem heimstarke Mannschaft, die seit Oktober 2017 zuhause nicht mehr verloren hat. Das zeigt schon die Qualität, die dieses Team hat. Zudem hat sich Werder im Sommer auch nochmal hochkarätig verstärkt. Auf diese Dinge stellen wir uns ein. Wir gehen sicherlich als Außenseiter in die Partie, wissen aber, dass wir dort auch punkten können."

Spieldaten

3. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
Werder Bremen
26. Maximilian Eggestein 1:0
1. FC Nürnberg
90. Virgil Misidjan 1:1
Stadion
Datum
16.09.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Daniel Schlager
Zuschauer
42100

Aufstellung

Werder Bremen
Pavlenka - Gebre Selassie - Veljkovic - Moisander - Augustinsson - Bargfrede (71. Sahin) - Eggestein - Klaassen - 18466 (67. Rashica) - Osako (88. Friedl) - 18466
Reservebank
Plogmann, Friedl, Sahin, Kainz, Pizarro, Rashica
Trainer
Florian Kohfeldt
1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Mühl - Leibold - Petrak (82. Knöll) - Fuchs (61. Löwen) - Behrens - Pereira (61. Misidjan) - Kubo - Ishak
Reservebank
Mathenia, Bauer, Erras, Löwen, Misidjan, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

24. min Spielstand: 0:0
Davy Klaassen

26. min Spielstand: 1:0
Maximilian Eggestein

61. min Spielstand: 1:0
Eduard Löwen kommt für Alexander Fuchs

61. min Spielstand: 1:0
Virgil Misidjan kommt für Matheus Pereira

65. min Spielstand: 1:0
Philipp Bargfrede

67. min Spielstand: 1:0
Milot Rashica kommt für 18466

71. min Spielstand: 1:0
Nuri Sahin kommt für Philipp Bargfrede

82. min Spielstand: 1:0
Törles Knöll kommt für Ondrej Petrak

88. min Spielstand: 1:0
Marco Friedl kommt für Yuya Osako

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Virgil Misidjan