Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Teamcheck Freitag, 23.11.2018

Teamcheck Schalke: Noch etwas Sand im Getriebe

Foto: DFL

Die Schalker gehören zu den Dauergästen im europäischen Wettbewerb, doch in dieser Saison kommt die Mannschaft von Domenico Tedesco noch nicht wirklich in Fahrt.

  • Die bisherige Saison

Zehn Punkte nach elf Spielen – die Schalker weisen eine identische Bilanz auf wie der Club. Der Unterschied: Der Club ging als Aufsteiger in die Saison, die "Königsblauen" als Vizemeister. Erst am sechsten Spieltag konnten die Knappen das erste Mal punkten (1:0-Heimsieg gegen Mainz), Torschütze war damals der Ex-Cluberer Alessandro Schöpf. Seitdem fehlt dennoch die Konstanz beim Team von Domenico Tedesco, insgesamt verloren die Schalker bereits so oft wie in der kompletten letzten Saison. In der Formtabelle belegen die Schalker den neunten Platz.

In den Pokal-Wettbewerben läuft es hingegen deutlich besser. Im DFB-Pokal setzte man sich in der zweiten Runde gegen den 1. FC Köln nach Elfmeterschießen durch und in der Champions League stehen die Königsblauen in der Gruppe D auf einem respektablen zweiten Tabellenplatz hinter dem FC Porto und einem Puffer von vier Punkten auf Galatasaray Istanbul.

  • Der Schalker der Stunde

Im Sommer verpflichtet und bereits jetzt Abwehrchef – Salif Sané hat nach seinem Wechsel von Hannover 96 zum S04 voll eingeschlagen und ist ein fester Bestandteil der Schalker Abwehrreihe. Noch keine Pflichtspielminute verpasste der Innenverteidiger in dieser Saison und war mitverantwortlich, dass sieben Mal die Null gehalten wurde. In der Champions League mussten die Königsblauen sogar erst einen Gegentreffer in vier Spielen hinnehmen. Den Nationalspieler Senegals (26 Länderspiele) zeichnet vor allem seine Kopfball- und Zweikampfstärke aus.

  • Das Toptalent

Der Kader vom FC Schalke gehört mit durchschnittlich 26,6 Jahren zu den erfahreneren in der Bundesliga, trotzdem bringt die Knappenschmiede in regelmäßigem Abstand hochkarätige Talente zum Vorschein. Wer immer mehr in den Fokus gerät, ist der 20-jährige Weston McKennie. Der US-Amerikaner schaffte bereits letzte Saison den Durchbruch und bekam von Domenico Tedesco regelmäßig das Vertrauen.

In dieser Spielzeit nimmt der Allrounder wieder eine wichtige Rolle ein, erzielte sogar sein erstes Bundesliga-Tor. Seine größten Stärken sind aber wohl die Flexibilität und Laufbereitschaft. In den USA wächst er deshalb bereits zu einem Führungsspieler in der Nationalmannschaft heran. Aufgrund von Oberschenkelbeschwerden musste der Youngster allerdings die letzte Länderspielreise abbrechen, für einen Einsatz am Wochenende zeigte sich Tedesco jedoch zuversichtlich.

  • Das sagt Schalke-Coach Domenico Tedesco

''Wir gehen mit einem guten Gefühl aus der Länderspielpause, wir erwarten aber einen Gegner, der sicherlich auch aus dieser Ruhephase gestärkt hervorkommen möchte. Die letzten Spiele waren für Nürnberg nicht ganz so positiv, sie kriegen jetzt aber den ein oder anderen verletzten Spieler zurück. Nürnberg ist eine Mannschaft, die alles geben wird, auf ihre Chancen wartet und sehr gefährlich nach Umschaltaktionen ist.''

  • Das sagt FCN-Coach Michael Köllner

''Mit der Vizemeisterschaft im letzten Jahr haben die Schalker viele Erwartungen geschürt, denen laufen sie jetzt ein Stück weit hinterher. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir klarer Außenseiter in diesem Spiel sind. Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir einen Bombenfußball an den Tag legen und dann schauen wir mal, was dabei rauskommt.''

Spieldaten

12. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
5 : 2
FC Schalke 04
27. Steven Skrzybski 1:0
32. Amine Harit 2:0
70. Guido Burgstaller 3:1
84. Steven Skrzybski 4:2
90. Bastian Oczipka 5:2
1. FC Nürnberg
38. Federico Palacios 2:1
78. Adam Zrelak 3:2
Stadion
Datum
24.11.2018 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
62271

Aufstellung

FC Schalke 04
Fährmann - Stambouli - Sané - Nastasic - Rudy (80. Mascarell) - Caligiuri - Bentaleb - Oczipka - Harit (86. Schöpf) - Burgstaller - Skrzybski (88. Wright)
Reservebank
Nübel, 18466, Konoplyanka, Mascarell, Schöpf, Di Santo, Wright
Trainer
Domenico Tedesco
1. FC Nürnberg
Ishak (71. Zrelak) - Kubo - Palacios (79. Misidjan) - Rhein - Behrens - Mühl - Petrak - Leibold - Bauer - Margreitter - Mathenia (44. Bredlow)
Reservebank
Bredlow, Ewerton José, Fuchs, Erras, Kerk, Misidjan, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

1. min Spielstand: 0:0
Robert Bauer

27. min Spielstand: 1:0
Steven Skrzybski

32. min Spielstand: 2:0
Amine Harit

38. min Spielstand: 2:1
Federico Palacios

44. min Spielstand: 2:1
Fabian Bredlow kommt für Christian Mathenia

67. min Spielstand: 2:1
Robert Bauer

70. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

71. min Spielstand: 3:1
Adam Zrelak kommt für Mikael Ishak

78. min Spielstand: 3:2
Adam Zrelak

79. min Spielstand: 3:2
Virgil Misidjan kommt für Federico Palacios

80. min Spielstand: 3:2
Omar Mascarell kommt für Sebastian Rudy

84. min Spielstand: 4:2
Steven Skrzybski

86. min Spielstand: 4:2
Alessandro Schöpf kommt für Amine Harit

88. min Spielstand: 4:2
Haji Wright kommt für Steven Skrzybski

90.(+3) min Spielstand: 5:2
Bastian Oczipka