Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Teamcheck Donnerstag, 08.11.2012

Teamcheck Mainz 05

Bruchweg reloaded - fcn.de sah sich den kommenden Gegner genauer an.

Foto: Picture Alliance

Es war einmal, da sorgte eine Stadt aus Rheinland-Pfalz, die zuvor nur als Hochburg der rheinischen Fastnacht bekannt war, für mächtig Furore im deutschen Fußball-Oberhaus. Es war die Saison 2010/11 als Mainz 05 den, mittlerweile ehemaligen, Bundesligastartrekord von sieben Siegen zum Auftakt einstellte und mit tollem Offensiv-Fußball zu begeistern wusste. Das Ergebnis einer, aus Mainzer Hinsicht, fantastischen Saison war Platz fünf und die damit verbundene Qualifikation zur Europa League.

Dass Erfolg Begehrlichkeiten weckt, mussten die 05er in dieser Spielzeit aber auch erfahren. Der Verkauf von André Schürrle (Bayer Leverkusen) und das Ende der Leihe von Lewis Holtby (FC Schalke 04), beendete gleichzeitig die Ära der „Bruchweg Boys“, deren drittes Mitglied Adam Szalai bereits zu Rückrundenbeginn verletzt passen musste. Mit Christian Fuchs (FC Schalke 04) verließ ein weiterer wichtiger Eckpfeiler den Bruchweg.

Umbruch

Mit dem Verlust seiner stärksten Offensivkräfte stand Thomas Tuchel ein radikaler Umbruch bevor. Der Umbruch war auch mitverantwortlich, dass die Qualifikation für das europäische Geschäft misslang und sich die 05er über die komplette Saison mit dem Nichtabstieg beschäftigen mussten. Nach Platz 13 geht es für die Mainzer, die 2009 mit dem Club aufstiegen, in ihre vierte Bundesliga-Saison.

Zwar tragen die Tabellenachten aktuell ihre Partien in der neuen Coface Arena aus, dennoch lassen sich Parallelen zu der Erfolgssaison vom Stadion am Bruchweg ziehen. Daran hat vor allem der wiedergenese Adam Szalai großen Anteil. Der Ungar ist nicht nur bester Torschütze der Mainzer, auch im Ligavergleich belegt er mit Mario Mandzukic vom FC Bayern die Spitzenposition.

Heimstark

Statistisch gesehen liegen die Mainzer im Herausspielen von Chancen ganz weit oben in der Liga. Dass all das jedoch nicht zwangsläufig Früchte trägt, mussten die Rheinländer erst kürzlich beim Gastspiel in Bremen erfahren. Dort vergaben 05er hochkarätige Möglichkeiten und verloren am Ende mit 1:2 an der Weser. Zuhause läuft es hingegen besser: Vier Heimspiele, drei Siege, dazu noch dreimal hinteriander zu Null gespielt.

Das Spiel am Freitagabend, 09.11.12, könnte aus zweierlei Hinsicht ein schöner Abend für die Cluberer werden: Zum einen gibt es ein Wiedersehen mit zwei ehemaligen Weggefährten - Marcel Risse und Eric-Maxim Choupo-Moting trugen bereits das Trikot des 1. FCN; zum anderen verloren die heimstarken Mainzer ihr einziges Heimspiel ausgerechnet an einem Freitagabend.

Spieldaten

11. Spieltag, 1. Bundesliga 2012/2013
2 : 1
FSV Mainz 05
12. Nicolai Müller 1:0
21. Julian Baumgartlinger 2:0
1. FC Nürnberg
40. Per Nilsson 2:1
Stadion
Coface Arena
Datum
09.11.2012 19:30 Uhr
Schiedsrichter
Thorsten Kinhöfer
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

FSV Mainz 05
Wetklo - Pospech - Svensson (46. Kirchhoff) - Noveski - Díaz - Baumgartlinger - Soto - Rukavytsya (59. Polanski) - Ivanschitz (80. Zabavnik) - Müller - Szalai
Reservebank
Karius, Zabavnik, Kirchhoff, Polanski, Risse, Malli, 18466
Trainer
Thomas Tuchel
1. FC Nürnberg
Rakovsky - Chandler - Nilsson - Klose - Plattenhardt - Simons - Balitsch (73. Polter) - Gebhart (73. Mak) - Kiyotake - Esswein (73. Frantz) - Pekhart
Reservebank
Uphoff, Korczowski, Pinola, Feulner, Frantz, Mak, Polter
Trainer
Dieter Hecking

Ereignisse

12. min Spielstand: 1:0
Nicolai Müller

17. min Spielstand: 1:0
Per Nilsson

21. min Spielstand: 2:0
Julian Baumgartlinger

32. min Spielstand: 2:0
Marvin Plattenhardt

35. min Spielstand: 2:0
Júnior Díaz

40. min Spielstand: 2:1
Per Nilsson

46. min Spielstand: 2:1
Jan Kirchhoff kommt für Bo Svensson

58. min Spielstand: 2:1
Elkin Soto

59. min Spielstand: 2:1
Eugen Polanski kommt für Nikita Rukavytsya

65. min Spielstand: 2:1
Nikolce Noveski

73. min Spielstand: 2:1
Sebastian Polter kommt für Hanno Balitsch

73. min Spielstand: 2:1
Robert Mak kommt für Timo Gebhart

73. min Spielstand: 2:1
Mike Frantz kommt für Alexander Esswein

79. min Spielstand: 2:1
Adam Szalai

79. min Spielstand: 2:1
Hiroshi Kiyotake

80. min Spielstand: 2:1
Radoslav Zabavnik kommt für Andreas Ivanschitz

85. min Spielstand: 2:1
Hanno Balitsch

88. min Spielstand: 2:1
Julian Baumgartlinger

90. min Spielstand: 2:1
Timmy Simons