Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Teamcheck Freitag, 08.02.2019

Teamcheck Hannover 96: Abstiegskampf mit neuem Trainer

Foto: DFL

Mit der bisherigen Saison ist nicht nur der Club unzufrieden, auch Hannover 96 will so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller heraus. Thomas Doll muss dabei vorerst auf wichtige Spieler verzichten, doch macht eine Leihe Mut für die Rückrunde.

  • Die bisherige Saison

Sind wir doch mal ehrlich, zwölf Punkte nach 20 Spielen ist wirklich nicht viel und den einen oder anderen Zähler mehr hätte jeder beim Club gerne auf dem Konto. Ähnlich dürfte es denen gehen, die es mit Hannover 96 halten und mit einem Punkt weniger sogar noch hinter dem FCN auf dem 18. Tabellenplatz stehen. Es geht also am Samstag zu einem Leidensgenossen und beide Teams brauchen den Erfolg, um einen wichtigen Schritt raus aus dem Tabellenkeller zu gehen.

Im Januar, nach der 5:1-Pleite gegen Dortmund, zogen die Hannoveraner die Reißleine und trennten sich von Trainer André Breitenreiter. Kurz danach wurde Thomas Doll als neuer Coach vorgestellt. Sein Debüt konnte aber auch keine sofortige Wende einleiten, ein ernüchterndes 0:3 gegen Leipzig, und damit die vierte Niederlage in Folge, beförderte die Niedersachsen wieder zurück ans Tabellenende.

  • Der Hannoveraner der Stunde

Mit Niclas Füllkrug und Ihlas Bebou sind momentan zwei absolute Leistungsträger bei Hannover 96 verletzt, die maßgeblich für den Klassenerhalt 2017/18 verantwortlich waren. Nun müssen es erstmal andere richten, doch hakt es sowohl vorne als auch hinten. Um Stabilität reinzubringen wurde deshalb in der Winterpause Kevin Akpoguma von der TSG Hoffenheim ausgeliehen. Der 23-Jährige schaffte im Laufe der letzten Saison den Sprung in die Startelf der Sinsheimer, in dieser Saison vertraute Julian Nagelsmann aber immer weniger auf den Innenverteidiger, weshalb er jetzt den Hannoveranern im Abstiegskampf helfen will. In den ersten drei Spielen der Rückrunde stand er bereits über 90 Minuten für die 96er auf dem Platz.

Akpoguma bestritt bereits sieben Länderspiele für die deutsche U21-Nationalmannschaft, will sich aber in der Rückrunde nicht mit dem Thema beschäftigen und sich voll und ganz auf den Abstiegskampf konzentrieren und der geht am Samstag um 15.30 Uhr gegen den Club weiter.

  • Das Toptalent

Auch auf eines ihrer Toptalente muss Thomas Doll gegen den Club verzichten. Linton Maina ist erst 19 Jahre jung und schaffte in dieser Saison den Durchbruch. Der Youngster fiel bereits den kompletten Oktober wegen Knieproblemen aus, in der Winterpause war sogar eine Operation am Meniskus nötig, um ihn wieder topfit zu bekommen. Somit kommt ein Einsatz gegen den Club noch zu früh, aber die Hannoveraner können sich bereits auf seine Rückkehr freuen.

Mainas Stärken liegen vor allem in seiner Schnelligkeit und seinen Dribblings, Ex-Coach André Breitenreiter sah aber vor allem in seiner Robustheit noch Verbesserungspotential. Genug Zeit bleibt dem Offensiv-Allrounder in jedem Fall noch, an seinen Schwächen zu arbeiten. Letztes Jahr feierte er sein Debüt für die U20 der deutschen Nationalmannschaft, doch jetzt fiebert der gebürtige Berliner erstmal seinem Comeback entgegen, um Hannover 96 im Abstiegskampf helfen zu können.

  • Das sagt Hannover-Coach Thomas Doll

„Wir wollen, dass der Funke überspringt auf unser Publikum. Wir wollen hier endlich wieder Tore erzielen und erfolgreich Fußball spielen. Dafür müssen wir mehr Geschwindigkeit und mehr Mut ins Spiel bringen und sehr viel investieren.“

  • Das sagt FCN-Coach Michael Köllner

"Es ist für beide Teams ein wegweisendes Spiel. Wir müssen an die kampfbetonten Auftritte gegen Mainz und Bremen anknüpfen und brauchen Mut und Entschlossenheit."

Spieldaten

21. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
2 : 0
Hannover 96
45. Nicolai Müller 1:0
77. Nicolai Müller 2:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
09.02.2019 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
33700

Aufstellung

Hannover 96
Esser - Korb - Akpoguma (44. Wimmer) - Anton - Ostrzolek - Bakalorz - Souza Silva - Müller (78. Fossum) - Haraguchi - Weydandt (63. Wood) - Jonathas
Reservebank
Albornoz, Sahin-Radlinger, Sorg, Wimmer, Fossum, Muslija, Wood
Trainer
Thomas Doll
1. FC Nürnberg
Zrelak - Knöll (76. Kubo) - Pereira - Palacios (60. Fuchs) - Behrens - Rhein - Leibold - Ewerton José - Mühl - Valentini (88. Ishak) - Mathenia
Reservebank
Bauer, Bredlow, Fuchs, Erras, Ishak, Kerk, Kubo
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

11. min Spielstand: 0:0
Simon Rhein

28. min Spielstand: 0:0
Walace Souza Silva

33. min Spielstand: 0:0
Marvin Bakalorz

44. min Spielstand: 0:0
Kevin Wimmer kommt für Kevin Akpoguma

45.(+5) min Spielstand: 1:0
Nicolai Müller

60. min Spielstand: 1:0
Alexander Fuchs kommt für Federico Palacios

63. min Spielstand: 1:0
Bobby Wood kommt für Hendrik Weydandt

68. min Spielstand: 1:0
Adam Zrelak

72. min Spielstand: 1:0
Matheus Pereira

76. min Spielstand: 1:0
Yuya Kubo kommt für Törles Knöll

77. min Spielstand: 2:0
Nicolai Müller

78. min Spielstand: 2:0
Iver Fossum kommt für Nicolai Müller

88. min Spielstand: 2:0
Mikael Ishak kommt für Enrico Valentini