Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Freitag, 24.09.2010

Teamcheck Frankfurt

Samstag gegen die Eintracht: fcn.de nimmt Frankfurt unter die Lupe.

Letzte Spiele

"Wir sind im Strudel" wird Marco Russ in der Frankfurter Rundschau zitiert: "Es wird ein Monsterspiel." Denn Frankfurt steht mächtig unter Druck: Vier der letzten fünf Spiele der aktuellen Saison musste sich Eintracht Frankfurt seinem Gegner geschlagen geben. Am ersten Spieltag verlor man 2:1 (1:1) bei Hannover 96, gegen Hamburg setzte es eine 1:3 (1:0)-Niederlage. Am vierten Spieltag schlug Freiburg die Frankfurter zuhause mit 0:1 (0:0), zuletzt unterlag die Eintracht 1:2 (1:1) bei Bayer Leverkusen. Nur gegen die Wundertüte der Liga, Borussia Mönchengladbach, siegte die Eintracht 4:0 (2:0).

Personal

Mit Patrick Ochs fehlt Frankfurts bester Scorer gesperrt (Gelb-Rote Karte), er war an vier der sieben Eintracht-Treffer beteiligt. Desweiteren fehlen verletzt Vasoski, Bajramovic, Rode und Fenin. Frankfurt-Coach Michael Skibbe verlor in seiner Trainerlaufbahn in zehn Spielen (vier Siege, fünf Unentschieden) nur ein Mal gegen unseren Club.

Einmal Cluberer, immer Cluberer

Beliebt wie eh und je ist unsere Rubrik "Einmal Cluberer, immer Cluberer." Fand sich im Spiel gegen den VfB Stuttgart hier noch eine recht große Schnittmenge, fällt diesmal der Kreis deutlich erlauchter aus. Markus Steinhöfer, Mittelfeldspieler bei der Eintracht, hat 1999 bis 2002 in der Jugend beim 1. FC Nürnberg gespielt. Der 24-Jährige brachte es in dieser Saison noch auf keinen Einsatz.

Eine deutlich längere Frankfurt-Vergangenheit findet sich im Trainerstab: Fünf Jahre lang war Armin Reutershahn für Eintracht Frankfurt als Co-Trainer im Einsatz, ehe er 2009 an die Noris wechselte... Und last but not least sind da natürlich noch die beiden "Namensvetter", Mike Frantz und Maik Franz.

Statistik

Über vier Jahre lang hat unsere Club mittlerweile gegen Eintracht Frankfurt nicht mehr verloren. Im Februar 2006 bezwang die Eintracht den 1. FCN zuletzt mit 1:0. Torschütze war damals übrigens der Grieche Ioannis Amandatidis, der bis heute im Trikot der Hessen stürmt. Sieben Tore haben die Frankfurter in der laufenden Saison geschossen, dafür auch acht Gegentore bekommen (5/5 der 1. FCN). In der letzten Saison trennten sich beide Teams zweimal mit 1:1.

Wetter/Wetten

Stark bewölkt soll es am Samstag in Frankfurt sein, die Temperatur liegt bei etwa 15 Grad, das Niederschlagsrisiko liegt bei 31%. Also eine Jacke einpacken! Die Oddset-Quote liegt bei einem Eintracht-Sieg bei 1.80, 2,85 für ein Unentschieden und bei einem Erfolg des 1. FCN wird das 3,25-fache ausgezahlt. Na denn!