Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Teamcheck Freitag, 07.12.2018

Teamcheck Bayern: Noch keine Überdominanz

Die letzten sechs Deutschen Meisterschaften gingen allesamt an den FC Bayern. In dieser Saison hinken die Münchner den Erwartungen noch zurück, die Favoritenrollen sind dennoch klar verteilt.

  • Die bisherige Saison

Es ist wohl kein Geheimnis, dass es bei den Bayern noch nicht so läuft, wie sie es sich vorgestellt haben. Mit 24 Punkten steht der FCB momentan auf dem vierten Tabellenplatz. Auffällig ist vor allem die Anzahl der Gegentore, 18 sind es an der Zahl, mehr kassierten die Münchener zu diesem Zeitpunkt zuletzt in der Spielzeit 2008/09 (20). Die Allianz Arena gilt als absolute Festung und dennoch wurden die letzten vier Bundesliga-Heimpartien allesamt nicht gewonnen. Statistiken, die nicht wirklich zum Rekordmeister passen. Mit dem Auswärtssieg in Bremen (2:1) machten die Bayern zuletzt allerdings einen Schritt in die richtige Richtung.

In der Champions League zeigten die Bayern ein anderes Gesicht, besiegten verganene Woche Benfica Lissabon mit 5:1 und qualifizierten sich somit vorzeitig fürs Achtelfinale. Mit zwei knappen Siegen gegen die Regionalligisten SV Drochtersen/Assel und SV Rödinghausen spielten sich die Münchner ins Achtelfinale, wo im Februar die Hertha wartet.

  • Der Münchner der Stunde

Man ist es mittlerweile so gewohnt, dass es schon gar nicht mehr groß auffällt – Die Statistik verrät aber dann doch, wie wichtig Robert Lewandowski für den FC Bayern München ist. Bereits 17 Tore gelangen dem Polen in den ersten 19 Pflichtspielen, sieben davon in der Bundesliga, vier weitere Treffer bereitete er vor. In der aktuellen Champions League-Saison traf Lewandowski bereits sechsmal, nur Lionel Messi schafft es auf die gleiche Anzahl. In der ewigen Torschützenliste der Champions League zog er damit an Legenden wie Thierry Henry oder Andriy Shevchenko vorbei. Die Club-Defensive um Georg Margreitter bekommt es am Samstag mit einem der besten Stürmer der Welt zu tun.

  • Das Toptalent

Große Hoffnungen ruhten zu Beginn der Saison auf seinen Schultern, nach 45 Minuten war dann aber bereits Feierabend. Der Start in die neue Spielzeit hätte für Kingsley Coman nicht bitterer laufen können, als er sich am ersten Spieltag gegen Hoffenheim das Syndesmoseband riss, doch jetzt ist er wieder zurück. Gegen Werder Bremen gab der französische Nationalspieler sein Comeback.

Bereits im zarten Alter von 19 gab Coman sein Debüt für die Équipe Tricolore gegen Deutschland, seitdem kamen 14 weitere Spiele hinzu, unter anderem bei der EM 2016. Die WM 2018 verpasste der Youngster aufgrund einer Verletzung, ebenfalls am Syndesmoseband. Mit seiner Schnelligkeit und seinen Dribbelkünsten ist der Linksaußen auf dem besten Weg, seinem Landsmann Ribéry auf der linken Außenbahn zu beerben.

  • Das sagt Bayern-Coach Niko Kovač

"Wir nehmen das Spiel ernst. Nürnberg ist eine Mannschaft, die Fußball spielen will, auch in der ersten Liga. Ich weiß nicht, was ich morgen erwarten kann. Wir gehen von beidem aus, dass sie mitspielen wollen und dass sie sich verbarrikadieren und auf Konter spielen. Wir wollen das Spiel gewinnen, egal wie. Am liebsten schön und mit vielen Toren, aber am Ende zählen die drei Punkte."

  • Das sagt FCN-Coach Michael Köllner

"Wir sind Außenseiter und viele werden im Vorhinein nur fragen, wie hoch dieses Spiel ausgeht, oft liegt da aber die Chance. Um in München bestehen zu können, musst du ein perfektes Spiel abliefern, überragend verteidigen und einen Tag erwischen, an dem die Münchner ihr Spiel nicht so auf den Platz bringen. Wir werden alles dafür tun, dass wir eine Chance haben und dass wir das Spiel lange offen halten und Mut auf den Platz bringen."

Spieldaten

14. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
3 : 0
Bayern München
9. Robert Lewandowski 1:0
27. Robert Lewandowski 2:0
56. 18466 3:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
08.12.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
75000

Aufstellung

Bayern München
Lewandowski - 18466 - 18466 - Süle - 18466 - Alaba - Kimmich - Goretzka (63. Thiago) - 18466 (63. Coman) - Müller - Gnabry (75. Wagner)
Reservebank
18466, 18466, Coman, Martinez, Sanches, Wagner, Thiago
Trainer
Niko Kovac
1. FC Nürnberg
Misidjan - Ishak - Kerk (70. Zrelak) - Rhein (70. Petrak) - Erras (84. Ewerton José) - Leibold - Goden - Mühl - Margreitter - Bauer - Bredlow
Reservebank
Klandt, Ewerton José, Kubo, Pereira, Petrak, Salli, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

9. min Spielstand: 1:0
Robert Lewandowski

27. min Spielstand: 2:0
Robert Lewandowski

56. min Spielstand: 3:0
18466

63. min Spielstand: 3:0
Kingsley Coman kommt für 18466

63. min Spielstand: 3:0
Thiago kommt für Leon Goretzka

66. min Spielstand: 3:0
David Alaba

70. min Spielstand: 3:0
Ondrej Petrak kommt für Simon Rhein

70. min Spielstand: 3:0
Adam Zrelak kommt für Sebastian Kerk

75. min Spielstand: 3:0
Sandro Wagner kommt für Serge Gnabry

84. min Spielstand: 3:0
Almeida Santos Ewerton José kommt für Patrick Erras