Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 01.11.2014

Sylvestr-Doppelpack beschert einen Punkt

Der Club holt gegen den FC St. Pauli nach zweimaligem Rückstand einen Zähler.

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg hat sich am 12. Spieltag erstmals in dieser Saison vor heimischem Publikum unentschieden getrennt. Der Club kam gegen den FC St. Pauli nach zweimaligem Rückstand zu einem 2:2 (1:1). Vor 37.033 Zuschauern im Grundig Stadion erzielte Jakub Sylvestr beide Tore für den 1. FCN.

  • Highlights

1. Minute: Tor für St. Pauli. Noch keine 60 Sekunden gespielt im Grundig Stadion. Eine Flanke von der linken Seite von Sebastian Maier wird noch leicht abgefälscht. In der Mitte steht Marc Rzatkowski und nickt zur Führung ein.

3. Minute: Maier mit viel Platz vor Patrick Rakovsky, doch der pariert glänzend.

18. Minute: TOOOR für den Club! St. Pauli mit dem Fehler im Spielaufbau. Jakub Sylvestr ist auf dem Weg zum Tor und macht im Nachschuss den Ausgleich.

42. Minute: Sylvestr versucht es vom der linken Seite aus acht Metern einfach mit der Pike. Tschauner wehrt zur Mitte ab, wo ein Pauli-Verteidiger gerade noch vor Alessandro Schöpf klärt.

53. Minute: Steilpass auf Ante Budimir. Der umkurvt Rakovsky, der den Winkel gut verkürzt, so dass Budimir die Kugel am Tor vorbei schießt.

59. Minute: Tor für St. Pauli. Maier zieht von der linken Seite nach innen und schließt mit rechts ab. Unten links schlägt es zur erneuten Pauli-Führung ein.

75. Minute: Christopher Nöthe alleine auf dem Weg Richtung Rakovsky. Er zieht aus zwölf Metern ab und der Ball prallt an den Pfosten.

87. Minute: TOOOR für den Club! Koch leitet im Strafraum weiter auf Füllkrug. Der nimmt Tempo auf und passt dann nach innen, wo Sylvestr das Leder aus sieben Metern ins Netz bugsiert.

  • Fazit

St. Pauli legte einen Blitzstart hin und ging mit der ersten Aktion in Führung. Der Club tat sich schwer, ins Spiel zu kommen und leistete sich den einen oder anderen leichten Fehler. Die erste Viertelstunde gehörte so den Gästen. Nach dem Ausgleich drehte sich das Geschehen. Der Club hatte mehr vom Spiel und dominierte die Partie, hatte aber Pech, dass ein reguläres Tor von Sylvestr nicht gegeben wurde.

Auch kurz nach der Pause stand Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus im Mittelpunkt, als Alessandro Schöpf im Strafraum zu Boden ging, es aber keinen Strafstoß gab. Nach einer Stunde ging St. Pauli erneut in Führung. Der Club musste nun mehr riskieren, was den Gästen Räume zum Kontern ermöglichte. Es blieb allerdings bis zum Schluss spannend. Kurz vor dem Ende machte Sylvestr nach schöner Vorlage von Niclas Füllkrug dann den verdienten Ausgleich.

  • Personal & Taktik

Trainer Valerien Ismael vertraute zum fünften Mal in Folge auf die gleiche Startelf. Ondrej Celustka, Niklas Stark, Ondrej Petrak und Manuel Bihr bildeten erneut die Viererkette vor Patrick Rakovsky. Das defensive Mittelfeld besetzten Jürgen Mössmer und Robert Koch. In der offensiven Dreierreihe agierten Daniel Candeias, Alessandro Schöpf und Niclas Füllkrug. Und vorne stürmte Jakub Sylvestr.

Neben Timo Gebhart und Danny Blum mussten dieses Mal auch Willi Evseev und Peniel Mlapa verletzungsbedingt passen. Zur zweiten Halbzeit kam Javier Pinola für Celustka ins Spiel und verteidigte fortan auf der linken Abwehrseite. Bihr rückte dafür nach rechts. 15 Minute vor dem Ende ersetzte Maximilian Dittgen Candeias auf dem rechten Flügel. Wenig später kam auch noch Jan Polak für Mössmer.

  • Sonstiges

Ivan Knezevic stand erstmals bei einem Pflichtspiel im Profi-Aufgebot des Club. U21-Teamkollege Maximilian Dittgen war zum zweiten Mal dabei und feierte in der Schlussphase sein Profi-Debüt. Beim FC St. Pauli stand mit Philipp Tschauner ein Ex-Cluberer zwischen den Pfosten. 

Spieldaten

12. Spieltag, 2. Bundesliga 2014/2015
2 : 2
1. FC Nürnberg
18. Jakub Sylvestr 1:1
87. Jakub Sylvestr 2:2
FC St. Pauli
1. Marc Rzatkowski 0:1
59. Sebastian Maier 1:2
Stadion
Grundig Stadion
Datum
01.11.2014 12:00 Uhr
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus
Zuschauer
37033

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Rakovsky - Celustka (46. Pinola) - Petrak - Stark - Bihr - Mössmer (79. Polak) - Koch - Candeias (76. Dittgen) - Schöpf - Füllkrug - Sylvestr
Reservebank
Sahin-Radlinger, Hovland, Pinola, Ramirez, Dittgen, Knezevic, Polak
Trainer
unbekannt
FC St. Pauli
Tschauner - Nehrig (72. 18466) - Ziereis - Gonther - Schachten - Kalla (90. Startsev) - Alushi - Rzatkowski - Daube - Maier (64. Thy) - Budimir
Reservebank
Heerwagen, Startsev, 18466, 18466, Kurt, 18466, Thy
Trainer
Thomas Meggle

Ereignisse

1. min Spielstand: 0:1
Marc Rzatkowski

12. min Spielstand: 0:1
Sebastian Maier

18. min Spielstand: 1:1
Jakub Sylvestr

29. min Spielstand: 1:1
Jakub Sylvestr

29. min Spielstand: 1:1
Jakub Sylvestr

29. min Spielstand: 1:1
Jakub Sylvestr

46. min Spielstand: 1:1
Javier Pinola kommt für Ondrej Celustka

51. min Spielstand: 1:1
Ondrej Petrak

59. min Spielstand: 1:2
Sebastian Maier

64. min Spielstand: 1:2
Lennart Thy kommt für Sebastian Maier

72. min Spielstand: 1:2
18466 kommt für Bernd Nehrig

76. min Spielstand: 1:2
Maximilian Dittgen kommt für Daniel Candeias

79. min Spielstand: 1:2
Jan Polak kommt für Jürgen Mössmer

81. min Spielstand: 1:2
Enis Alushi

87. min Spielstand: 2:2
Jakub Sylvestr

90. min Spielstand: 2:2
Andrej Startsev kommt für Jan-Philipp Kalla