Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 30.05.2020

Stimmen zum Spiel: "Remis geht in Ordnung, tut aber weh"

Foto: Sportfoto Zink

Keine Tore, kein Sieger - nach dem 0:0 zwischen dem FCN und Bochum stellten sich Trainer und Spieler den Fragen der Medien.

Jens Keller: "Trotz englischer Woche war es ein intensives Spiel. Wir haben defensiv gut gearbeitet. Wir hatten zwei oder drei Möglichkeiten, in denen Bochum immer einen Fuß vorbekommen hat. Wichtig war, dass wir hinten stabil standen. Von der Defensivleistung bin ich zufrieden, aber wir haben das Tor nicht erzwungen, das müssen wir uns ankreiden lassen. Mit der letzten Entschlossenheit hätte man das ein oder andere noch konsequenter ausspielen müssen."

Thomas Reis (VfL Bochum): "Wir können mit dem Punkt gut leben. Die erste Halbzeit war zerfahren. In der zweiten Halbzeit haben wir uns gute Chancen erarbeitet. Zum Schluss kriegen wir einen Lattentreffer gegen uns. Im Großen und Ganzen sind wir froh, dass wir den Abstand auf Nürnberg halten konnten. Wenn man sieht, wie eng die Tabelle ist, war das ein Schritt in die richtige Richtung."

Christian Mathenia: "Ich habe das Tor herbeigesehnt, schade, dass Hacks tolle Einzelaktion nicht mit einem Treffer gekrönt wurde. Das Unentschieden geht am Ende in Ordnung, tut uns aber weh. Wir haben heute auf dem Platz mehr kommuniziert. Das war gut. Wir wollten auf jeden Fall ohne Gegentor bleiben, das haben wir geschafft, aber natürlich wollten wir drei Punkte. Wir wissen um die Situation und dass wir eine Verantwortung gegenüber der Region und unseren tollen Fans haben. Für uns geht es einfach darum, den Verein in der Liga zu halten.“

Robin Hack: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht, waren bissig und gut drin in den Zweikämpfen. Es ist ärgerlich, dass wir uns nicht belohnen. Wenn mal ein Ball reingeht, geht vieles auch leichter. Leider hat das heute nicht geklappt. Aber wir geben nicht auf. Heute hat uns manchmal ein bisschen die Ruhe am Ball gefehlt, wir müssen etwas geduldiger agieren. Vom Kampfgeist her war es ein gutes Spiel. Beim nächsten Mal müssen wir die Tore machen und so ein Spiel dann auch mal nach Hause fahren.“

 

 

Spieldaten

29. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
0 : 0
1. FC Nürnberg
VfL Bochum
Stadion
Datum
30.05.2020 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Alexander Sather
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Sorg - Sörensen - Mavropanos (46. Margreitter) - Handwerker (76. Heise) - Geis - Nürnberger - Dovedan (69. Schleusener) - Behrens (69. Zrelak) - Hack - Ishak
Reservebank
Dornebusch, Heise, Margreitter, Valentini, Erras, Kerk, Frey, Lohkemper, Schleusener, Zrelak
Trainer
unbekannt
VfL Bochum
Riemann - Celozzi - Lampropoulos - Leitsch - Danilo - Losilla - Janelt (76. Weilandt) - Osei-Tutu (76. 18466) - Zulj - Pantovic (90. Eisfeld) - Ganvoula (57. Wintzheimer)
Reservebank
Drewes, Bella Kotchap, Fabian, Lorenz, Eisfeld, Holtkamp, 18466, Weilandt, Wintzheimer
Trainer
Thomas Reis

Ereignisse

10. min Spielstand: 0:0
Anthony Losilla

29. min Spielstand: 0:0
Maxim Leitsch

46. min Spielstand: 0:0
Georg Margreitter kommt für Konstantinos Mavropanos

57. min Spielstand: 0:0
Manuel Wintzheimer kommt für Silvere Ganvoula

60. min Spielstand: 0:0
Mikael Ishak

60. min Spielstand: 0:0
Michael Frey

69. min Spielstand: 0:0
Fabian Schleusener kommt für Nikola Dovedan

69. min Spielstand: 0:0
Adam Zrelak kommt für Hanno Behrens

76. min Spielstand: 0:0
Philip Heise kommt für Tim Handwerker

76. min Spielstand: 0:0
18466 kommt für Jordi Osei-Tutu

76. min Spielstand: 0:0
Tom Weilandt kommt für Vitaly Janelt

90.(+3) min Spielstand: 0:0
Thomas Eisfeld kommt für Milos Pantovic