Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 11.04.2021

Stimmen zum Spiel: "Können heute nicht zufrieden sein"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem fränkischen Duell stellten sich Trainer und Spieler den Fragen der Medien...

Robert Klauß: "Grundsätzlich war das heute kein schönes Fußballspiel. Gerade im Bereich Zweikämpfe waren wir heute nicht gut. Ich hätte mir auch gewünscht, dass wir uns noch mehr Torchancen und Abschlussmöglichkeiten herausspielen. Wir hatten zu wenige Situationen vorne. Würzburg macht verdient den Ausgleich. Es hat mich sehr geärgert, wie wir uns da präsentiert haben. Hinten raus hatten wir noch zwei, drei gute Situationen, die wir aber nicht gut zu Ende gespielt haben. Wir sind nicht zufrieden mit unserer Leistung. Es ist ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Szene mit Mühl war im Spiel schwer zu sehen. Uns wurde vom vierten Offiziellen erklärt, dass es keine Verhinderung einer klaren Torchance war, weil Mathenia noch an den Ball gekommen wäre."

Ralf Santelli (Würzburger Kickers): "Das Gegentor, das wir kassieren, war ein Geschenk, vollkommen ohne Not. Insgesamt hatte ich in der ersten Halbzeit nicht das Gefühl, dass wir groß in Probleme gekommen sind. Wir haben gut gestanden und es geschafft, den Gegner vom Tor wegzuhalten. Das war gut, großes Kompliment an meine Truppe. Was mich insgesamt besonders freut, ist, dass wir ein Standard-Tor gemacht haben, das wollten wir und haben das trainiert. Dadurch haben wir auch noch einen Push gekriegt. Am Schluss war es ein offener Schlagabtausch, der auch für Nürnberg positiv ausgehen kann. Unterm Strich ein leistungsgerechtes Ergebnis."

Eric Shuranov: "Wir haben es zu Beginn gut gemacht, haben dann aber etwas nachgelassen. Uns haben heute insgesamt die Chancen gefehlt, die wir uns in den letzten Spielen erarbeitet haben. Es ist bitter, dass wir das Tor nach einer Standardsituation kassieren. Mit der Leistung heute können wir nicht zufrieden sein. Wir hätten hier heute gerne drei Punkte mitgenommen."

Enrico Valentini: "Wir wussten, dass Würzburg zuhause schwer zu bespielen ist. Wir haben unsere Aktionen nicht gut ausgespielt. Wir waren in den letzten Aktionen zu behäbig und sind dadurch auch nicht in den Strafraum gekommen. Wir wollten hier schon gewinnen, deshalb bin ich enttäuscht. Du darfst nicht so ein Gegentor bekommen."

Spieldaten

28. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 1
FC Würzburger Kickers
78. Lars Dietz (Kopfball) 1:1
1. FC Nürnberg
5. Eric Shuranov (Kopfball) 0:1
Stadion
Datum
11.04.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Reichel
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

FC Würzburger Kickers
Bonmann - Ronstadt - Strohdiek - Kraulich - Feick (69. Feltscher) - Lotric (46. Pieringer) - Dietz - Sontheimer - Kopacz (62. van la Parra) - Munsy - Baumann (89. Nikolov)
Reservebank
Giefer, Franco Teixeira, Feltscher, Hägele, Hasek, Meisel, van la Parra, Nikolov, Pieringer
Trainer
Ralf Santelli
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Mühl (50. Margreitter) - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß - Schleusener (85. Dovedan) - Møller Dæhli - Shuranov (62. Borkowski) - Schäffler
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Margreitter, Rosenlöcher, Behrens, Dovedan, Latteier, Borkowski
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

5. min Spielstand: 0:1
Eric Shuranov

19. min Spielstand: 0:1
Lukas Mühl

32. min Spielstand: 0:1
Enrico Valentini

42. min Spielstand: 0:1
Patrick Sontheimer

43. min Spielstand: 0:1
Tom Krauß

46. min Spielstand: 0:1
Marvin Pieringer kommt für Mitja Lotric

48. min Spielstand: 0:1
Manuel Schäffler

50. min Spielstand: 0:1
Georg Margreitter kommt für Lukas Mühl

62. min Spielstand: 0:1
Dennis Borkowski kommt für Eric Shuranov

62. min Spielstand: 0:1
Rajiv van la Parra kommt für David Kopacz

69. min Spielstand: 0:1
Rolf Feltscher kommt für Arne Feick

78. min Spielstand: 1:1
Lars Dietz

82. min Spielstand: 1:1
Ridge Munsy

85. min Spielstand: 1:1
Nikola Dovedan kommt für Fabian Schleusener

89. min Spielstand: 1:1
Vladimir Nikolov kommt für Dominic Baumann

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Vladimir Nikolov

]]>