Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Mittwoch, 26.09.2018

Stimmen zum Spiel: "Haben viel Lehrgeld bezahlt"

Foto: Sportfoto Zink

Die Enttäuschung stand den Spielern und dem Trainer ins Gesicht geschrieben, als sie sich den Fragen der Journalisten stellten. fcn.de hat die Stimmen des Auswärtsspiels zusammengetragen.

Michael Köllner: "Wenn man auf die Statistik schaut, macht das heute keinen großen Spaß. Wir haben heute viel Lehrgeld bezahlt. Es war von vornherein klar, dass wir mal ein Spiel erwischen werden, in dem der Gegner seine Qualität auf den Platz bringen wird. Das mussten wir heute leidvoll erfahren. Wir schauen nach vorne, die Saison ist noch lang. Jetzt heißt es: Wunden lecken und am Samstag gegen Düsseldorf zuhause zu Punkten zu kommen."

Lucien Favre (Borussia Dortmund): "Wir haben sehr gut angefangen, haben ein frühes Tor geschossen. Da waren wir erleichtert, wollten aber trotzdem weiterspielen. Beim 3:0 war das Spiel erledigt. Wir spielen das kontrolliert weiter und nutzen jede Torchance. Das war ein schönes Spiel."

Hanno Behrens: "Wir wollten die Null lange halten, das hat nicht geklappt. Nach dem ersten Tor kam schnell das zweite. Aber am Wochenende werden wir den Kopf wieder oben haben und ein anderes Spiel zeigen. Da mache ich mir bei der Mannschaft aber auch keine Sorgen. Wir werden das aufarbeiten und das aus unseren Köpfen bekommen."

Georg Margreitter: "Das tut richtig weh. Vor allem für mich als Verteidiger. Man hat gesehen, dass wir da noch nicht die nötige Reife haben. Das war eine Reifeprüfung, die wir nicht bestanden haben. Dieses Gefühl, wann ein Spiel verloren ist und wann man dann Schadensbegrenzung betreiben muss, fehlt uns noch."

Lukas Mühl: "Das war der bitterste Abend meiner bisherigen Karriere. Wir sind nicht in die Zweikämpfe gegangen, letztlich nicht mal gekommen. Wir waren von Beginn an ängstlich. Ich weiß nicht, woran es lag. Vielleicht an der Kulisse, vielleicht an den großen Namen. Ich kann es nicht erklären. Es ist gut, dass am Samstag schon wieder ein Spiel ist. Das heißt, wir können das schnell wiedergutmachen. Diese Niederlage tut natürlich weh, aber wir müssen sie schnell abhaken und am Samstag wieder unser wahres Gesicht zeigen."

 

 

Spieldaten

5. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
7 : 0
Borussia Dortmund
9. Jacob Bruun Larsen 1:0
32. Marco Reus 2:0
49. Ashraf Hakimi 3:0
58. Marco Reus 4:0
74. Manuel Akanji 5:0
85. Jadon Sancho 6:0
88. Julian Weigl 7:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
26.09.2018 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Patrick Ittrich
Zuschauer
75700

Aufstellung

Borussia Dortmund
Bürki - Akanji - Zagadou - Schmelzer - Witsel (62. Weigl) - Delaney - Pulisic - Reus (62. Kagawa) - Philipp - Hakimi - Bruun Larsen (74. Sancho)
Reservebank
Hitz, 18466, Dahoud, Kagawa, Weigl, Sancho, Alcacer
Trainer
Lucien Favre
1. FC Nürnberg
Misidjan - Kubo - Behrens - Fuchs (70. Ishak) - Leibold - Erras - Valentini - Mühl - Margreitter - Bauer (62. Löwen) - Bredlow
Reservebank
Mathenia, Jäger, Löwen, Pereira, Ishak, Knöll, Palacios
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

1. min Spielstand: 0:0
Yuya Kubo

9. min Spielstand: 1:0
Jacob Bruun Larsen

32. min Spielstand: 2:0
Marco Reus

33. min Spielstand: 2:0
Lukas Mühl

49. min Spielstand: 3:0
Ashraf Hakimi

58. min Spielstand: 4:0
Marco Reus

62. min Spielstand: 4:0
Eduard Löwen kommt für Robert Bauer

62. min Spielstand: 4:0
Shinji Kagawa kommt für Marco Reus

62. min Spielstand: 4:0
Julian Weigl kommt für Axel Witsel

70. min Spielstand: 4:0
Mikael Ishak kommt für Alexander Fuchs

74. min Spielstand: 4:0
Jadon Sancho kommt für Jacob Bruun Larsen

74. min Spielstand: 5:0
Manuel Akanji

85. min Spielstand: 6:0
Jadon Sancho

88. min Spielstand: 7:0
Julian Weigl