Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 06.02.2021

Stimmen zum Spiel: "Haben das Glück erzwungen"

Foto: Sportfoto Zink

Der Club landet in Darmstadt einen wichtigen Sieg im Tabellenkeller. Die Erleichterung war hinterher groß.

Robert Klauß: „Was für ein Wahnsinnsspiel. Um so etwas zu erleben, spielen wir Fußball. Der Club kann Extreme, jetzt war ich mal live dabei. Da war alles drin, was dazu gehört. In den letzten Minuten war ich sehr emotional dabei. Dass wir dann am Ende so ein Geschenk bekommen, macht uns natürlich überglücklich, weil es vorher bei Olli Sorg kein Handspiel war. Letztlich war es nicht entscheidend, wir es noch ein gutes Ende genommen hat. Das ist ein schönes Gefühl, das wir gerne öfter haben können.“

Markus Anfang: "Ich muss erst mal durchatmen. Wir waren gut in der Partie, hatten viele Aktionen nach vorne und haben nicht viel zugelassen. Wir müssen uns da vorwerfen lassen, dass wir kein Tor gemacht haben. In der zweiten Halbzeit haben wir dann bisschen aufgemacht. Dann kriegen wir aus einer Umschaltsituation das Gegentor. Dann haben wir umgestellt, kriegen dann den Elfmeter und wollten eigentlich auf Sieg spielen. Das ging dann aber nicht mehr, der weitere Spielverlauf ist bekannt. Wir müssen uns an die eigene Nase packen."

Christian Mathenia: "Das war sehr wichtig, wir sind sehr erleichtert über den Sieg. Über das Zustandekommen kann man am Ende des Tages sprechen, aber nichtsdestotrotz haben wir heute viel investiert. Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie das Spiel am Ende bestritten hat. Beim 1:1 vor dem Elfmeter komme ich raus und fälle die falsche Entscheidung, am Ende des Tages wurden wir aber von irgendjemanden da oben erhört – da war das Glück auf unserer Seite."

Fabian Schleusener: "Das ist gerade ein super Gefühl. Ich musste lange auf das Tor warten, deswegen bin ich umso glücklicher, dass das Tor am Ende auch mit einem Sieg belohnt wurde. Das war ein sehr intensives Spiel. Wir haben alles rausgehauen. Ärgerlich, wie der Elfmeter zustande gekommen ist. Trotzdem haben wir heute irgendwie noch das Glück erzwungen."

 

 

Spieldaten

20. Spieltag, 2. Bundesliga 20/21
1 : 2
SV Darmstadt
90. Fabian Holland (Elfmeter) 1:1
1. FC Nürnberg
76. Fabian Schleusener 0:1
90. Nicolai Rapp (Eigentor) 1:2
Stadion
Datum
06.02.2021 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Martin Thomsen
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

SV Darmstadt
Schuhen - Herrmann - Rapp - Mai - Holland - Palsson - Schnellhardt - Mehlem - Clemens (64. Skarke) - Honsak - Dursun (75. Seydel)
Reservebank
Stritzel, Bader, Höhn, Pfeiffer, Campo, Paik, Skarke, Stanilewicz, Seydel
Trainer
Markus Anfang
1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini (33. Sorg) - Mühl - Sörensen - Handwerker - Geis - Krauß - Dovedan (83. Behrens) - Møller Dæhli (83. Margreitter) - Nürnberger - Borkowski (70. Schleusener)
Reservebank
Früchtl, Krätschmer, Margreitter, Rosenlöcher, Sorg, Behrens, Latteier, Schleusener, Shuranov
Trainer
Robert Klauß

Ereignisse

33. min Spielstand: 0:0
Oliver Sorg kommt für Enrico Valentini

64. min Spielstand: 0:0
Tim Skarke kommt für Christian Clemens

70. min Spielstand: 0:0
Fabian Schleusener kommt für Dennis Borkowski

74. min Spielstand: 0:0
Tim Handwerker

75. min Spielstand: 0:0
Aaron Seydel kommt für Serdar Dursun

76. min Spielstand: 0:1
Fabian Schleusener

83. min Spielstand: 0:1
Hanno Behrens kommt für Nikola Dovedan

83. min Spielstand: 0:1
Georg Margreitter kommt für Mats Møller Dæhli

89. min Spielstand: 0:1
Oliver Sorg

90. min Spielstand: 1:1
Fabian Holland

90.(+2) min Spielstand: 1:2
Eigentor: Nicolai Rapp

]]>