Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 23.07.2022

Stimmen zum Spiel: "Es gibt nichts Besseres"

Foto: Sportfoto Zink

Was die Beteiligten nach dem Derbysieg des 1. FC Nürnberg zu sagen hatten, haben wir euch hier zusammengetragen.

Robert Klauß …

… zum Spielverlauf: "Die Anfangsphase hat uns Mut und Auftrieb gegeben. Wir wollten es sehr einfach halten. Wir haben den Gegner in der ersten Halbzeit oft weg vom Tor gehalten und wenig zugelassen. In der zweiten Halbzeit wurden wir etwas tiefer reingedrängt. Wir mussten dann auf Dreierkette umstellen, um einen besseren Zugriff auf die Flügel zu bekommen. Im richtigen Moment haben wir dann das 2:0 gemacht. Dass wir noch besser spielen können, wissen wir. Darum ging es aber nicht, es ging darum, das Derby zu gewinnen."

… zum Derbysieg: "Wir sind sehr glücklich, vor unseren Fans diesen Derbysieg geholt zu haben. Das ist ein wunderschöner Moment. Egal ob’s beim Tor ist, beim Schlusspfiff oder als wir auf die Fans zugestürmt sind. Das hat man lange in Erinnerung. Dafür arbeitet man, dafür spielen wir Fußball."

… zur Startelf-Nominierung von Jens Castrop: "Für uns kam das nicht überraschend nach der Trainingswoche. Mit Jens haben wir einen Spieler, der eine hohe Aggressivität verfügt und eine hohe Laufbereitschaft. Das brauchst du gerade gegen eine Mannschaft wie Fürth. Er hat gezeigt, dass er in so einem Spiel wichtig sein kann."

… zum Teamgeist: "Das beste Teambuilding sind gemeinsame Siege. Egal, wer von Beginn an gespielt hat, reingekommen ist oder von außen mitgefiebert haben – man hat das Gefühl, dass sich alle gleich freuen. Das ist wichtig für eine Mannschaft. Es liegt an uns, daraus etwas zu machen."

Marc Schneider (SpVgg Greuther Fürth): "Gratulation an Nürnberg zum Sieg, der am Schluss verdient war. Wir haben das von der ersten Sekunde an nicht auf den Platz gebracht, wie wir das hätten tun müssen. Es hing an Nuancen, das Spiel in die eigene Richtung zu lenken. Wir waren nicht in den Zweikämpfen, wie das hätte sein müssen. Die zweite Halbzeit haben wir mehr spielerische Klasse ausgespielt, waren in der letzten Zone aber zu inkonsequent. Dementsprechend geht das Resultat in Ordnung."

Mats Möller Daehli...

… über seine Stimmungslage: „Es war ein wichtiger Sieg für unseren Teamgeist. Die Fans haben uns gepusht, das hat uns viel Energie gebracht. Es gibt nichts Besseres im Fußball als einen Derbysieg.“

… über das Spiel: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Wir haben schnell nach vorne gespielt, das wollten wir auch. Da können wir eigentlich noch ein, zwei Tore mehr machen. Nach der Pause war es dann 20, 25 Minuten nicht gut. Daran müssen wir arbeiten. Am Ende haben wir es wieder besser gemacht.“

Christopher Schindler…

… über den Sieg: „Wir haben gerade kämpferisch eine sehr gute Leistung gebracht und nicht unverdient gewonnen. Das tut schon sehr gut. Wir haben nach der Niederlage im ersten Spiel eine Reaktion gezeigt, das war schon wichtig für uns. Man hat schon vor dem Spiel dieses besondere Gefühl gehabt und die besondere Atmosphäre gespürt. Das hat uns viel gegeben.“

Taylan Duman…

… über seine Gefühlslage: „Ich habe echt selten Gänsehaut, aber heute war die schon bei der Choreografie vor dem Spiel da. Man hat gesehen, dass jeder für jeden alles geben wollte. Wir sind überglücklich. Uns war allen bewusst, was dieses Spiel bedeutet. Und ich denke, das hat man uns heute auch angemerkt.“

… über die Spielweise: „Wir sind in der ersten Halbzeit sehr hohes Tempo gegangen und waren gut in den Zweikämpfen drin. Irgendwann wird die Kraft dann weniger. Ich bin froh, dass wir dann nach den Wechseln nochmal für Entlastung sorgen konnten und dann auch zum richtigen Zeitpunkt das 2:0 gemacht haben. Ich hoffe, dass wir in den nächsten Spielen so weitermachen.“

Spieldaten

2. Spieltag, 2. Bundesliga 22/23
2 : 0
1. FC Nürnberg
15. Christoph Daferner 1:0
82. Manuel Wintzheimer 2:0
SpVgg Greuther Fürth
Stadion
Datum
23.07.2022 13:00 Uhr
Schiedsrichter
Sascha Stegemann
Zuschauer
41204

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Gyamerah (46. Valentini) - Schindler - Hübner - Handwerker - Geis (77. Fofana) - Castrop (71. Duman) - Nürnberger - Möller Daehli - Daferner (71. Wekesser) - Duah (70. Wintzheimer)
Reservebank
Klaus, Fofana, Valentini, Wekesser, Duman, Jahn, Lohkemper, Shuranov, Wintzheimer
Trainer
Robert Klauß
SpVgg Greuther Fürth
Linde - Asta (85. Mhamdi) - Griesbeck - Haddadi - Itter - Christiansen - Tillman (85. Raebiger) - Green (58. Raschl) - Hrgota - Abiama (46. Dudziak) - Ache (72. Sieb)
Reservebank
Schaffran, Fobassam, Mhamdi, Willems, Angleberger, Dudziak, Raebiger, Raschl, Sieb
Trainer
Marc Schneider

Ereignisse

13. min Spielstand: 0:0
Jan Gyamerah

15. min Spielstand: 1:0
Christoph Daferner

28. min Spielstand: 1:0
Florian Hübner

32. min Spielstand: 1:0
Ragnar Ache

46. min Spielstand: 1:0
Enrico Valentini kommt für Jan Gyamerah

46. min Spielstand: 1:0
Jeremy Dudziak kommt für Dickson Abiama

47. min Spielstand: 1:0
Simon Asta

58. min Spielstand: 1:0
Tobias Raschl kommt für Julian Green

62. min Spielstand: 1:0
Christoph Daferner

70. min Spielstand: 1:0
Manuel Wintzheimer kommt für Kwadwo Duah

71. min Spielstand: 1:0
Erik Wekesser kommt für Christoph Daferner

71. min Spielstand: 1:0
Taylan Duman kommt für Jens Castrop

72. min Spielstand: 1:0
Armindo Sieb kommt für Ragnar Ache

77. min Spielstand: 1:0
Sadik Fofana kommt für Johannes Geis

82. min Spielstand: 2:0
Manuel Wintzheimer

85. min Spielstand: 2:0
Taylan Duman

85. min Spielstand: 2:0
Sidney Raebiger kommt für Timothy Tillman

85. min Spielstand: 2:0
Oualid Mhamdi kommt für Simon Asta

]]>