Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 28.10.2018

Stimmen zum Spiel: "Das wird uns stärker machen"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem Heimspiel gegen Frankfurt stellten sich Michael Köllner und seine Spieler den Fragen der Medienvertreter.

Michael Köllner: „Ich bin zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir haben ein sehr stabiles Spiel auf den Platz gebracht, gegen eine Mannschaft, die einen Riesenlauf hatte. Wir haben sehr ballsicher agiert und haben die Top-Offensive des Gegners nicht zur Entfaltung kommen lassen. Fußballerisch haben wir es deutlich besser auf den Platz gebracht. Dann kriegst du auch Chancen. Schade, dass es nicht für drei Punkte gereicht hat. Aber wir werden daraus lernen, das wird uns stärker machen. Wenn man, wie wir heute, an die Grenzen geht, dann ist alles möglich.“

Adi Hütter (Eintracht Frankfurt): „Mit dem Unentschieden müssen wir hinten raus natürlich zufrieden sein. Am Ende war es wohl auch glücklich. So wie wir heute gespielt haben, hätten wir auch nicht mehr verdient gehabt. Nürnberg hat es einerseits gut gemacht und andererseits hat bei uns vielleicht die geistige und physische Frische gefehlt. Trotzdem muss ich der Mannschaft ein Kompliment machen, wie sie am Ende nochmal zurückgekommen ist.“

Lukas Mühl: „Wir sind natürlich sehr enttäuscht über den späten Ausgleich. Wir haben es über 90 Minuten gut gemacht und aufmerksam verteidigt. Dass dann noch das 1:1 fällt, ist sehr bitter. Am Ende war es der eine Ball, der durchkommt und das reicht in der Bundesliga leider. Aber auf so eine Leistung lässt sich aufbauen. Wir hatten in Ballbesitz viele gute Phasen, konnten so immer wieder für Entlastung und Gefahr sorgen. Wenn wir den Mix aus Ballbesitz und Defensive weiter so hinkriegen wie heute, dann holen wir unsere Punkte.“

Adam Zrelak: „Die Mannschaft hat es heute sehr gut gemacht. Ich bin natürlich erstmal froh, dass ich wieder zurück bin. Ich habe mich gut gefühlt. Dass ich dann gleich mit meinem ersten Ballkontakt treffe, ist eine tolle Sache. Am Ende tut es aber natürlich weh, dass wir noch den Ausgleich kriegen. Aber so ist Fußball. Wir können auf dieser Leistung aufbauen und optimistisch nach vorne schauen. Und wir haben ja einen Punkt, der auch noch wertvoll sein kann.“

Christian Mathenia: „Wenn man in der Nachspielzeit den Ausgleich bekommt, ist es am Ende natürlich sehr bitter. Ich finde aber, dass wir ein sehr mutiges Spiel auf den Platz gebracht haben. Wir wollten ein anderes Gesicht zeigen als letzte Woche, wo wir viele Bälle lang geschlagen haben und versucht haben, ekelhaft zu spielen. Heute waren wir bei Ballbesitz viel mutiger. Darauf lässt sich aufbauen. Wir müssen jetzt gut regenerieren, am Mittwoch steht eine harte Aufgabe an. Wir wollen in Rostock gut spielen, einen Sieg holen und in die nächste Runde einziehen.“

Spieldaten

9. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
1. FC Nürnberg
79. Adam Zrelak (Kopfball) 1:0
Eintracht Frankfurt
90. Sebastien Haller 1:1
Stadion
Datum
28.10.2018 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Schröder
Zuschauer
42154

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Bauer - Margreitter - Mühl - Leibold - Rhein - Behrens - Misidjan - Kubo (88. Erras) - Kerk (69. Palacios) - Knöll (76. Zrelak)
Reservebank
Bredlow, Ewerton José, Erras, Fuchs, Pereira, Palacios, Zrelak
Trainer
Michael Köllner
Eintracht Frankfurt
Trapp - Abraham - Hasebe - Ndicka - Fernandes - da Costa - Kostic - de Guzman (81. Stendera) - Gacinovic (68. Souza) - Jovic - Rebić (68. Haller)
Reservebank
Rönnow, 18466, Tawatha, Willems, Souza, Stendera, Haller
Trainer
Adi Hüttner

Ereignisse

5. min Spielstand: 0:0
Evan Ndicka

57. min Spielstand: 0:0
Ante Rebić

68. min Spielstand: 0:0
Allan Souza kommt für Mijat Gacinovic

68. min Spielstand: 0:0
Sebastien Haller kommt für Ante Rebić

69. min Spielstand: 0:0
Federico Palacios kommt für Sebastian Kerk

76. min Spielstand: 0:0
Adam Zrelak kommt für Törles Knöll

79. min Spielstand: 1:0
Adam Zrelak

81. min Spielstand: 1:0
Marc Stendera kommt für Jonathan de Guzman

85. min Spielstand: 1:0
Simon Rhein

88. min Spielstand: 1:0
Patrick Erras kommt für Yuya Kubo

88. min Spielstand: 1:0
Kevin Trapp

90.(+1) min Spielstand: 1:0
Adam Zrelak

90.(+2) min Spielstand: 1:1
Sebastien Haller