Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 04.12.2021

Stimmen zum Spiel: "Das haben wir uns gemeinsam erkämpft"

Foto: Sportfoto Zink

Kiels Trainer gratulierte dem Club zu einem "verdienten Sieg" und auch im Nürnberger Lager war man mit dem Auftritt gegen die Norddeutschen zufrieden. Alle Stimmen...

Robert Klauß …

...zur spannenden Schlussphase: „In den letzten Minuten hatte ich schon Puls. Es kann immer noch einer durchrutschen. Wichtig ist aber, dass wir bis zum 1:2 wenig zugelassen hatten. Bis dahin war es richtig gut.“

...zur Chancenverwertung: „Die Chancenverwertung würde ich jetzt nicht als Vorwurf formulieren. Wir hatten am Anfang der Saison eine sehr effektive Phase, heute haben wir aus viel relativ wenig gemacht. Es ist wichtig, dass man die Spiele dann trotzdem gewinnt und wie wir uns die Chancen herausspielen. Ich bin zufrieden. Wir haben gegen eine starke Kieler Mannschaft 2:1 gewonnen, das stimmt mich positiv.“

...zur Leistung von Shuranov & Schäffler: „Das war sicherlich kein einfaches Spiel, weil Kiel einen guten Ballbesitz hat. Das war schwer, sie haben es im Zusammenspiel mit Möller Daehli gut gelöst, waren immer variabel und sind gut abgesunken, wenn kein Druck war. Sie waren aktiv und immer anspielbar, das war heute ein klarer Schritt nach vorne. Es freut mich auch, dass beide heute ein Tor geschossen haben. Das passt einfach zu ihrer Leistung.“

...zur frühen Auswechslung von Asger Sörensen und zur Leistung von Mario Suver: „Dem war unwohl, er hatte Magenkrämpfe, deswegen mussten wir ihn rausnehmen. Mario hat ein super Spiel gemacht, ist aus dem Kalten reingekommen. Er hat gezeigt, dass wir uns auf ihn verlassen können. Starke Leistung!“

Marcel Rapp (Holstein Kiel): „Glückwunsch an den FCN zu einem verdienten Sieg. Wir müssen uns vorwerfen, dass wir in der ersten Halbzeit zu viele Ballverluste hatten. Hinten raus haben wir es ordentlich gemacht, waren vielleicht auch am 2:2 dran. Die erste Halbzeit war aber deutlich zu wenig, auch was unsere Ansprüche angeht."

Erik Shuranov…

… mit seinem Fazit: „Wir haben uns diesen Sieg gemeinsam erkämpft. Wir wussten, dass Kiel einen guten Ballbesitzfußball spielt und ein harter Brocken wird. Wir können aber zufrieden sein, weil wir ein gutes Spiel gezeigt und uns dafür mit drei Punkten belohnt haben.“

… über die fehlenden Zuschauer: „Es war schon sehr schade, dass die Fans nicht dabei sein konnten heute, weil sie uns einfach immer enorm pushen. Aber wir können es leider nicht ändern und haben solche Geisterspiele ja schon ein paar Mal erlebt.“

Manuel Schäffler…

… über den Heimsieg: „Es tut immer gut zu gewinnen, dafür spielt man Fußball. Dass wir jetzt nach dieser kleinen Durststrecke wieder zuhause gewonnen haben, ist umso schöner. Leider waren die Fans nicht dabei. Diese Atmosphäre fehlt uns einfach.“

… über die Schlussminuten: „Beim Freistoß am Schluss mussten wir nochmal etwas zittern, aber ansonsten haben wir es gut zu Ende gebracht. Wir haben uns diesbezüglich entwickelt. In der letzten Saison gab es Phasen, da hätten wir noch ein Tor kassiert. Aber inzwischen sind wir relativ gefestigt und bringen so ein Spiel auch nach Hause. Wir sind insgesamt auf einem guten Weg. Wir haben eine extrem junge Mannschaft und können uns auch noch weiterentwickeln.“

Tim Handwerker…

… mit seinem Fazit: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Das einzige, was wir uns vorwerfen können, ist, dass wir das Spiel früher hätten zumachen müssen. Wir hatten schon in der ersten Halbzeit Chancen, um mit einer höheren Führung in die Pause zu gehen. Auch nach der Pause gab es dazu noch Möglichkeiten. Dennoch: Es war heute ein gutes Spiel von uns. So darf’s weitergehen.“

… über die fehlenden Fans: „Auch wenn wir es ohne Fans schon kannten, ist es immer wieder ungewohnt und es fehlt einfach was. Wir hoffen, dass sich die Lage schnellstmöglich wieder ändert.“

… über das nächste Spiel auf Schalke: „Wir fahren nach Schalke, um dort etwas zu holen und am besten, um zu gewinnen. Wenn wir so geschlossen als Team auftreten, dann wird es für jeden Gegner schwer und dann ist auch auf Schalke etwas möglich.“

 

 

Spieldaten

16. Spieltag, 2. Bundesliga 21/22
2 : 1
1. FC Nürnberg
6. Manuel Schäffler 1:0
63. Erik Shuranov 2:0
Holstein Kiel
88. Julian Korb 2:1
Stadion
Datum
04.12.2021 13:30 Uhr
Schiedsrichter
Alexander Sather
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Schindler - Sörensen (11. Suver) - Handwerker - Geis - Krauß (87. Nürnberger) - Tempelmann - Møller Dæhli (80. Dovedan) - Schäffler (80. Duman) - Shuranov (87. Fischer)
Reservebank
Klaus, Fischer, 18466, Suver, Dovedan, Duman, Nürnberger, Borkowski, Köpke
Trainer
Robert Klauß
Holstein Kiel
Gelios - Neumann (70. Korb) - Wahl - Thesker - Kirkeskov (70. van den Bergh) - Holtby - Bartels - Mühling (84. Fridjonsson) - Sander (61. Porath) - Mees (61. Skrzybski) - Pichler
Reservebank
Weiner, Carrera, Korb, van den Bergh, Erras, Porath, Skrzybski, Arp, Fridjonsson
Trainer
Marcel Rapp

Ereignisse

6. min Spielstand: 1:0
Manuel Schäffler

11. min Spielstand: 1:0
Mario Suver kommt für Asger Sörensen

27. min Spielstand: 1:0
Lewis Holtby

61. min Spielstand: 1:0
Finn Porath kommt für Philipp Sander

61. min Spielstand: 1:0
Steven Skrzybski kommt für Joshua Mees

63. min Spielstand: 2:0
Erik Shuranov

70. min Spielstand: 2:0
Julian Korb kommt für Phil Neumann

70. min Spielstand: 2:0
Johannes van den Bergh kommt für Mikkel Kirkeskov

80. min Spielstand: 2:0
Nikola Dovedan kommt für Mats Møller Dæhli

80. min Spielstand: 2:0
Taylan Duman kommt für Manuel Schäffler

84. min Spielstand: 2:0
Holmbert Aron Fridjonsson kommt für Alexander Mühling

87. min Spielstand: 2:0
Fabian Nürnberger kommt für Tom Krauß

87. min Spielstand: 2:0
Kilian Fischer kommt für Erik Shuranov

88. min Spielstand: 2:1
Julian Korb

90.(+1) min Spielstand: 2:1
Lino Tempelmann

90.(+5) min Spielstand: 2:1
Christian Mathenia

]]>