Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 24.11.2018

Stimmen zum Spiel: "Das Ergebnis fällt zu hoch aus"

Foto: Sportfoto Zink

Wieder kassiert der Club eine hohe Niederlage, diesmal jedoch anders: "Mit Dortmund oder Leipzig kann man das nicht vergleichen", lautete der Tenor in der Mixed Zone der VELTINS-Arena. Diesmal sei man nicht chancenlos gewesen, die Niederlage dementsprechend zu hoch. fcn.de hat sich bei den Akteuren umgehört und die Stimmen zusammengetragen.

Michael Köllner: "Wir sind richtig enttäuscht. Bis kurz vor Schluss war das ein offenes Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir es verpasst, mit 1:0 in Führung zu gehen. Mit zwei Geschenken haben wir den Gegner davon ziehen lassen. Das 1:2 war dann die Belohnung für unser Spiel. Zweite Halbzeit waren wir weiterhin gut im Spiel, das 1:3 hat dann auch nicht für die Entscheidung gesorgt. Unabhängig davon: Mit der Kulisse haben die Fans ein riesiges Fest veranstaltet. Das war sowohl von Schalke als von unseren Fans top."

Domenico Tedesco (FC Schalke): "Wir sind sehr glücklich über den Sieg, der von uns hart erarbeitet war. Das war ein sehr zerfahrenes Spiel. Beide Mannschaften hätten zur Halbzeit führen können. Wir haben schlichtweg zu schlecht verteidigt. Die fünf Tore freuen uns natürlich, aber die Kontersicherung bei uns war nicht gut. Die Nürnberger haben das gut genutzt. Am Ende haben wir verdient gewonnen." 

Hanno Behrens: "Wenn man das ganze Spiel sieht, war es ein gutes Auswärtsspiel. Wir haben uns Möglichkeiten erspielt und dumme Gegentore bekommen. Auch mit zehn Mann haben wir Moral gezeigt. Das Ergebnis ist aus meiner Sicht zu hoch. Sehr schade, dass ich den Ball vor dem 0:1 nicht reinhaue. Die Niederlage heute kann man auch nicht mit Leipzig oder Dortmund vergleichen. Wir müssen einfach dran bleiben und an uns glauben."

Federico Palacios: "Wir haben uns das alle anders vorgestellt. Ich denke, wir haben trotzdem ein ordentliches Spiel gemacht. Wir haben phasenweise gut gespielt. Die Gegentore waren 'Eiertore', vorher können wir sogar das 1:0 machen. Nach der Halbzeit sind wir wieder gut mit dabei, warten auf unsere Chance, müssen da die Konter besser ausspielen. Selbst mit der roten Karte haben wir es ordentlich gemacht, da ging dann am Ende aber die Puste aus. Für mich ist das Ergebnis zu hoch."

Fabian Bredlow: "Das ist bitter. Vor dem 0:1 müssen wir in Führung gehen. Kleine Fehler werden sofort bestraft. Wir haben echt dumme Gegentore bekommen. Heute war es nochmal anders als gegen Dortmund oder Leipzig, da sind wir komplett untergegangen. Das Gefühl der Chancenlosigkeit hatte ich heute nicht. Natürlich ist es trotzdem bitter, dass wir fünf Tore bekommen haben. Nichtsdestotrotz geht’s weiter."

Spieldaten

12. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
5 : 2
FC Schalke 04
27. Steven Skrzybski 1:0
32. Amine Harit 2:0
70. Guido Burgstaller 3:1
84. Steven Skrzybski 4:2
90. Bastian Oczipka 5:2
1. FC Nürnberg
38. Federico Palacios 2:1
78. Adam Zrelak 3:2
Stadion
Datum
24.11.2018 18:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
62271

Aufstellung

FC Schalke 04
Fährmann - Stambouli - Sané - Nastasic - Rudy (80. Mascarell) - Caligiuri - Bentaleb - Oczipka - Harit (86. Schöpf) - Burgstaller - Skrzybski (88. Wright)
Reservebank
Nübel, 18466, Konoplyanka, Mascarell, Schöpf, Di Santo, Wright
Trainer
Domenico Tedesco
1. FC Nürnberg
Ishak (71. Zrelak) - Kubo - Palacios (79. Misidjan) - Rhein - Behrens - Mühl - Petrak - Leibold - Bauer - Margreitter - Mathenia (44. Bredlow)
Reservebank
Bredlow, Ewerton José, Fuchs, Erras, Kerk, Misidjan, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

1. min Spielstand: 0:0
Robert Bauer

27. min Spielstand: 1:0
Steven Skrzybski

32. min Spielstand: 2:0
Amine Harit

38. min Spielstand: 2:1
Federico Palacios

44. min Spielstand: 2:1
Fabian Bredlow kommt für Christian Mathenia

67. min Spielstand: 2:1
Robert Bauer

70. min Spielstand: 3:1
Guido Burgstaller

71. min Spielstand: 3:1
Adam Zrelak kommt für Mikael Ishak

78. min Spielstand: 3:2
Adam Zrelak

79. min Spielstand: 3:2
Virgil Misidjan kommt für Federico Palacios

80. min Spielstand: 3:2
Omar Mascarell kommt für Sebastian Rudy

84. min Spielstand: 4:2
Steven Skrzybski

86. min Spielstand: 4:2
Alessandro Schöpf kommt für Amine Harit

88. min Spielstand: 4:2
Haji Wright kommt für Steven Skrzybski

90.(+3) min Spielstand: 5:2
Bastian Oczipka