Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 22.12.2018

Stimmen zum Spiel: "... dann brauchst du dich nicht beschweren"

Foto: Sportfoto Zink

Chancen war da, nur der erfolgreiche Abschluss nicht. Nach der Niederlage gegen Freiburg haderten die Cluberer vor allem mit der mangelnden Abschlussstärke.

Michael Köllner: „Die Mannschaft wollte, sie hat es immer wieder versucht, nur leider haben wir es nicht geschafft, ein Tor zu erzielen. Nachdem wir in der ersten Halbzeit auf Raute umgestellt haben, waren wir Herr im Haus. Wir waren da sehr druckvoll und präsent bei den zweiten Bällen. Aber klar: Wenn du ständig in die Box reinkommst, den Ball aber nicht über die Linie bringst, brauchst du dich nicht beschweren. Wir gehen jetzt sehr enttäuscht in die Pause. Aber wir greifen im Januar wieder an.“

Christian Streich (SC Freiburg): „Wir wussten, was auf uns zukommt. Nürnberg war anfangs abwartend, hat dann aber umgestellt. Uns stecken die harten letzten Wochen in den Knochen, in denen wir uns abgearbeitet haben. Das Standardtor hat uns natürlich geholfen. Danach hatten wir das Spielglück und einen sehr guten Torwart. Wir waren heute nicht die Besseren, aber die Glücklicheren.“

Robert Bauer: „Es war wie in den letzten Wochen: wir sind vorne zu harmlos. Wir hatten heute unsere Chancen, machen aber einfach das Tor nicht. Auch wenn wir jetzt schon lange auf ein Erfolgserlebnis warten: wir müssen an unserem Weg festhalten. Es gibt keinen einzigen bei uns, der sich schon aufgegeben hat. Es ist noch nichts verloren. Die Kurve steht nach wie vor hinter uns, größten Respekt dafür. Dafür lohnt es sich zu kämpfen.“

Federico Palacios: „Wir haben wieder ein ordentliches Spiel gemacht, waren teilweise die bessere Mannschaft, hatten mehr Ballbesitz, schaffen es aber nicht, ein Tor zu machen. Es waren heute klare Chancen dabei, aus denen man einfach mal ein Tor machen muss. Trotzdem darf man sich jetzt nicht aufgeben. Es geht nur zusammen: Spieler, Trainer, Fans. Ich hatte Gänsehaut, als ich nach dem Spiel in der Kurve war und die Fans für uns gesungen haben und uns angefeuert haben.“

Spieldaten

17. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
0 : 1
1. FC Nürnberg
SC Freiburg
19. Christian Günter 0:1
Stadion
Datum
22.12.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
36190

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Bauer (85. Ewerton José) - Margreitter - Mühl - Leibold - Palacios - Petrak - Misidjan (68. Ishak) - Pereira - Zrelak - Kerk (57. Kubo)
Reservebank
Klandt, Ewerton José, Erras, Kubo, Fuchs, Rhein, Ishak
Trainer
Michael Köllner
SC Freiburg
Höler (72. Waldschmidt) - Niederlechner (46. Petersen) - Frantz (72. Lienhart) - Gondorf - Koch - Haberer - Günter - Heintz - Gulde - Kübler - Schwolow
Reservebank
Flekken, Lienhart, Stenzel, Kammerbauer, Ravet, Petersen, Waldschmidt
Trainer
Christian Streich

Ereignisse

19. min Spielstand: 0:1
Christian Günter

35. min Spielstand: 0:1
Robin Koch

46. min Spielstand: 0:1
Nils Petersen kommt für Florian Niederlechner

57. min Spielstand: 0:1
Yuya Kubo kommt für Sebastian Kerk

68. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak kommt für Virgil Misidjan

72. min Spielstand: 0:1
Luca Waldschmidt kommt für Lucas Höler

72. min Spielstand: 0:1
Phillip Lienhart kommt für Mike Frantz

85. min Spielstand: 0:1
Almeida Santos Ewerton José kommt für Robert Bauer

90.(+1) min Spielstand: 0:1
Matheus Pereira

90.(+3) min Spielstand: 0:1
Lukas Kübler