Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 13.03.2010

"Schäfer sensationell"

Was sagen Trainer und Spieler zum 2:1-Erfolg in Berlin? fcn.de hat die Stimmen zum Spiel.

Club-Torschütze Albert Bunjaku: „In der ersten Halbzeit hat Raphael uns sensationell im Spiel gehalten. Der Trainer hat uns dann in der Kabine gefragt, ob wir wissen, worum es geht. Dann lief es in der Tat besser und am Ende haben wir den Konter überragend gesetzt.“

1. FCN-Kapitän Andy Wolf: „So wie wir die erste Halbzeit gespielt haben, war sie die schlechteste der Saison. Berlin hat unglaublich offensivstark agiert und wir können uns nur bei Raphael Schäfer bedanken, er hat uns im Spiel gehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir uns zusammengerissen und es war glücklich, dass gleich die zweite Chance zum Ausgleich führte. Jetzt müssen wir sehen, dass wir in den kommenden Wochen die nächsten Schritte zum Klassenerhalt machen.“

Club-Trainer Dieter Hecking: „Hertha hat in der ersten Hälfte ein überragendes Spiel gemacht, bei ihnen hat alles gepasst. Schäfers Leistung war sensationell. Wir wussten, dass die Hertha stark agieren wollte und waren trotzdem überrascht, wie stark. In der Halbzeitpause haben wir ganz klar festgestellt, dass wir mehr Ordnung und Disziplin brauchen und das haben wir uns vorgenommen. Durch die Standardsituation kam dann der Ausgleich und so kam uns die neue Spielsituation entgegen, dass wir kontern konnten.“

Hertha-Coach Friedhelm Funkel: „In der ersten Halbzeit haben wir zwar gut gespielt, vor dem Tor allerdings haben wir fahrlässig die Chancen vergeben. Der Gegner bekam  durch den Ausgleich Oberwasser, das haben wir gespürt. Die Niederlage ist natürlich besonders bitter, damit müssen wir erst einmal umgehen.“