Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 19.01.2011

"Jetzt will ich auch in der Liga treffen"

Doppeltorschütze Timmy Simons und die Trainer mit den Reaktionen zum 2:0-Sieg im Pokal.

Club-Trainer Dieter Hecking: „Der Berg hat nicht gebebt, der Berg war relativ ruhig. Das lag daran, dass der Club konzentriert in die nächste Runde eingezogen ist. Wir haben das erwartete Spiel gesehen und waren durch die Auftritte von Bochum und Dortmund gewarnt. Wir haben das Spiel wie geplant breit gemacht, so konnte Offenbach nicht kompakt stehen. Und das 1:0 fiel natürlich zum richtigen Zeitpunkt. Ich hätte mir ein Heimspiel gegen Schalke gewünscht, Schalke ist zuhause Favorit. Vielleicht ist diesmal aber der Abstand gar nicht so groß. Und wenn man nach Berlin will, muss man auch überraschen können.“

OFC-Trainer Wolfgang Wolf: „Der 1. FC Nürnberg war heute einfach cleverer. Wir haben gewusst, dass wir nach zehn Wochen ohne Wettkampfpraxis schwer ins Spiel kommen werden. In der zweiten Halbzeit haben wir den Pokalkampf angenommen. Schade, wenn eine 50/50-Entscheidung beim Anschlusstreffer gegen uns gegeben wird. Dann wird’s nämlich noch mal knapp. Glückwunsch an den Club!“

Doppeltorschütze Timmy Simons: „Wir haben sehr gut angefangen. Wir haben super gegen den Ball gearbeitet und Offenbach nicht zum Spielaufbau kommen lassen. In der ersten Halbzeit müssen wir noch ein Tor mehr machen. Ich habe jetzt drei Tore im Pokal, in der Liga muss ich jetzt auch mal anfangen, zu treffen.“