Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 08.12.2018

Stimmen zu FCB - FCN: "Nicht so, wie wir uns das vorstellen"

Foto: Sportfoto Zink

Der eine oder andere hatte sich womöglich etwas ausgerechnet in München, am Ende fährt der Club mal wieder mit leeren Händen vom FC Bayern nach Hause. Der Trainer bemängelte vor allem fehlende Entschlossenheit und richtete den Blick schon wieder nach vorne.

Michael Köllner: „Wir haben nicht unser Spiel auf den Platz gebracht, wie wir uns das vorstellen. Es hat uns Mut, Entschlossenheit und Wucht im Zweikampf gefehlt. Das 0:1 war schwer zu verkraften. Danach ist eine Lawine nach der anderen auf unser Tor gerollt. Am Ende sind wir froh, dass wir mit 0:3 noch einigermaßen davon gekommen sind. So braucht man nicht auftreten. Am Freitag gegen Wolfsburg wollen wir ein anderes Gesicht zeigen. Das sind die Spiele, in denen wir zu Punkten kommen wollen und müssen.“

Niko Kovac (FC Bayern): „Wir haben heute über 90 Minuten so gut wie nichts zugelassen. Wir hatten zudem noch sehr gute Möglichkeiten für mehr als die drei Tore. Ich bin mit der Leistung zufrieden. Es war wichtig, endlich auch mal wieder zu Null zu spielen. Wir haben es konzentriert runtergespielt. Mit der Art und Weise, wie wir die letzten drei Spiele gewonnen haben, bin ich sehr zufrieden.“

Sebastian Kerk: „Wenn wir mal den Ball hatten, war er gefühlt nach wenigen Sekunden weg. In der zweiten Halbzeit hat Bayern nicht mehr so den Druck ausgeübt, da hatten wir dann die ein oder andere Kontermöglichkeit und können den Anschluss machen. Die zweite Halbzeit war besser, aber immer noch weit weg um zu sagen ‚Wir haben es gut gemacht‘. Wir müssen die Punkte woanders holen.“

Fabian Bredlow: „Ein Ergebnis, das unterm Strich in Ordnung geht. Wir haben über weite Strecken gut verteidigt, aber durch dumme Fehler haben wir Tore kassiert. Es geht weiter, Freitag haben wir die Chance es besser zu machen.“

Georg Margreitter: „Wenn man gleich in der Anfangsphase ein unnötiges Tor kassiert, macht es einem das Leben schon schwer. In der ersten Halbzeit haben wir die Bayern zu oft in die Schnittstelle spielen und zu Chancen kommen lassen. Unsere Mannschaft ist da vielleicht auch ein Stück weit zu unerfahren, auf so einer Bühne zu spielen.“

Robert Bauer: „Wir hatten uns viel vorgenommen, wir haben aber auch eine sehr junge Mannschaft. Für viele war die Ehrfurcht zu groß. In der zweiten Halbzeit hat man schon gesehen, dass wir eine Reaktion gezeigt haben, da haben wir den ein oder anderen Nadelstich setzen können.“

Spieldaten

14. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
3 : 0
Bayern München
9. Robert Lewandowski 1:0
27. Robert Lewandowski 2:0
56. 18466 3:0
1. FC Nürnberg
Stadion
Datum
08.12.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Stieler
Zuschauer
75000

Aufstellung

Bayern München
Lewandowski - 18466 - 18466 - Süle - 18466 - Alaba - Kimmich - Goretzka (63. Thiago) - 18466 (63. Coman) - Müller - Gnabry (75. Wagner)
Reservebank
18466, 18466, Coman, Martinez, Sanches, Wagner, Thiago
Trainer
Niko Kovac
1. FC Nürnberg
Misidjan - Ishak - Kerk (70. Zrelak) - Rhein (70. Petrak) - Erras (84. Ewerton José) - Leibold - Goden - Mühl - Margreitter - Bauer - Bredlow
Reservebank
Klandt, Ewerton José, Kubo, Pereira, Petrak, Salli, Zrelak
Trainer
Michael Köllner

Ereignisse

9. min Spielstand: 1:0
Robert Lewandowski

27. min Spielstand: 2:0
Robert Lewandowski

56. min Spielstand: 3:0
18466

63. min Spielstand: 3:0
Kingsley Coman kommt für 18466

63. min Spielstand: 3:0
Thiago kommt für Leon Goretzka

66. min Spielstand: 3:0
David Alaba

70. min Spielstand: 3:0
Ondrej Petrak kommt für Simon Rhein

70. min Spielstand: 3:0
Adam Zrelak kommt für Sebastian Kerk

75. min Spielstand: 3:0
Sandro Wagner kommt für Serge Gnabry

84. min Spielstand: 3:0
Almeida Santos Ewerton José kommt für Patrick Erras