Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Sonntag, 13.05.2018

Stimmen: "Ein unglaubliches Gefühl"

Foto: Sportfoto Zink

Nach dem letzten Saisonspiel gegen Düsseldorf sammelte fcn.de wie gewohnt die Aussagen der Cluberer.

Michael Köllner: „Egal, wen man trifft, die Leute freuen sich immens. Jeder bedankt sich für den Aufstieg. Daran sieht man die Bedeutung dessen, was wir in diesem Jahr geschafft haben. Wir werden jetzt sicher noch ein paar Tage feiern. Das gehört auch dazu. Die Akribie, mit der alle Beteiligten in dieser Saison gearbeitet haben, war einer der Schlüssel für diesen Erfolg. Wir hatten nicht die beste Mannschaft, aber wir haben uns im Laufe der Saison zu einer echten Spitzenmannschaft entwickelt.“

Hanno Behrens: „Klar wären wir heute auch gerne noch Meister geworden. Aber am Ende ist es der Aufstieg, der zählt und entscheidend ist. Und auf diesen Aufstieg können Mannschaft, Fans und der ganze Verein stolz sein. Es war ein sehr schönes Gefühl, heute nochmal vor vollem Haus mit den eigenen Fans zu feiern. Ich denke, es ist ein verdienter Aufstieg.“

Ondrej Petrak: „Leider haben wir die Krönung heute verpasst. Wir hätten heute schon nochmal gerne gewonnen. Trotzdem gehen wir mit einem guten Gefühl aus dieser Saison. Es war heute eine sensationelle Stimmung. Und als wir nach dem Spiel oben auf der Tribüne standen und alle Fans unter uns waren, war das ein unglaubliches Gefühl. Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft, mit der wir jetzt schon noch ein paar Tage feiern werden.“

Kevin Möhwald: „Es ist ärgerlich, dass wir dieses Spiel noch verloren haben. Das haben wir uns selbst zuzuschreiben, weil wir nach dem 2:0 aufgehört haben, Fußball zu spielen. Düsseldorf hat das ausgenutzt. Aber wir verdrängen das jetzt ganz schnell, weil der Aufstieg über allem steht. Wir haben ein ganzes Jahr auf diesen Moment hingearbeitet: jetzt werden wir die Fesseln lösen und noch ein paar Tage Gas geben. Das haben wir uns auch verdient, denke ich. Der Club ist bekannt für seine fantastischen Fans. Das hat man heute wieder gesehen. Schon bei der Fahrt zum Stadion haben sie uns eine Gänsehautatmosphäre bereitet.“

Spieldaten

34. Spieltag, 2. Bundesliga 2017/2018
2 : 3
1. FC Nürnberg
6. Georg Margreitter 1:0
13. Tim Leibold 2:0
Fortuna Düsseldorf
37. Takashi Usami (Kopfball) 2:1
59. Niko Gießelmann 2:2
90. Kaan Ayhan (Kopfball) 2:3
Stadion
Datum
13.05.2018 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Bredlow - Valentini - Margreitter - Ewerton José - Leibold - Petrak (83. Salli) - Behrens - ?? - Löwen - Werner (62. Zrelak) - Ishak
Reservebank
Kirschbaum, Brecko, Mühl, Sepsi, Palacios, Salli, Zrelak
Trainer
Michael Köllner
Fortuna Düsseldorf
Wolf - Zimmer - Bormuth - Ayhan - Gießelmann - Sobottka - Bodzek (85. Kujovic) - Raman (64. Lovren) - Haraguchi (76. Nielsen) - Usami - Hennings
Reservebank
Zelic, Schauerte, Schmitz, Lovren, Kujovic, Nielsen
Trainer
Friedhelm Funkel

Ereignisse

6. min Spielstand: 1:0
Georg Margreitter

13. min Spielstand: 2:0
Tim Leibold

22. min Spielstand: 2:0
Tobias Werner

37. min Spielstand: 2:1
Takashi Usami

59. min Spielstand: 2:2
Niko Gießelmann

62. min Spielstand: 2:2
Adam Zrelak kommt für Tobias Werner

64. min Spielstand: 2:2
Davor Lovren kommt für Benito Raman

76. min Spielstand: 2:2
Havard Nielsen kommt für Genki Haraguchi

83. min Spielstand: 2:2
Edgar Salli kommt für Ondrej Petrak

85. min Spielstand: 2:2
Emir Kujovic kommt für Adam Bodzek

86. min Spielstand: 2:2
Niko Gießelmann

86. min Spielstand: 2:2
Lukas Mühl kommt für

90.(+1) min Spielstand: 2:3
Kaan Ayhan