Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Montag, 09.12.2019

Stimmen: "Die Situation ist nicht zu unterschätzen"

Foto: Sportfoto Zink

Mit dem Auswärtsspiel in Stuttgart beschloss der Club den 16. Spieltag. Im Anschluss an die Partie sammelte fcn.de die Stimmen.

Jens Keller: "Unser Plan ist in der ersten Halbzeit gut aufgegangen. Wir wollten tief stehen und den Stuttgartern Ballbesitz geben. Wir haben das gut verteidigt, waren in den Räumen sehr aggressiv und machen dann auch das Tor. Danach hätten wir in den Umschaltsituationen mutiger auftreten müssen. Da gab es durchaus Möglichkeiten. Nach der Pause gibt es dann einen diskussionswürdigen Elfmeter und vor dem zweiten Tor wird Johannes Geis eindeutig weggeräumt. Wir haben dann noch durch Lohkemper die Riesenchance zum 2:2. Die Mannschaft hat heute viel investiert."

Tim Walter (VfB Stuttgart): "Zu Beginn hat man uns angemerkt, dass wir nervös sind. Wir bekommen wieder das 0:1, da waren wir nicht wach. Das war ein Tor aus dem Nichts, ansonsten haben wir sehr gut und resolut verteidigt. Nach der Pause haben wir weiter Gas gegeben, die Mannschaft hat Mentalität und Moral gezeigt. Man hat gemerkt, dass die Jungs unbedingt wollten. Am Ende bin ich der Meinung, dass wir hochverdient gewonnen haben.“

Hanno Behrens: "Bis zum 1:1 haben wir wenig zugelassen. Es war bitter, dass so eine komische Situation zum 1:1 führt. Kurz darauf fällt direkt das 1:2. Das darf nicht passieren, ist nun aber schon öfter passiert. Ich weiß nicht, ob da die Abstimmung gefehlt hat. Auch beim 1:3 darf nicht passieren, dass wir so den Ball verlieren. Da muss man abgeklärter spielen. Da war das Ding dann durch."

Lukas Jäger: "Wir haben die erste Hälfte gefightet, haben die Null gehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir zu billig die Tore hergeschenkt. Wir wussten, dass Stuttgart eine spielerisch starke Mannschaft ist, da wollten wir gut gegen stehen. Das ist uns in der zweiten Hälfte dann nicht mehr so gut gelungen. Wir bekommen das 1:1, wollen dagegen steuern, aber es gelingt uns nicht. Die Situation ist nicht zu unterschätzen. Wir stehen tief unten drin, es wird nicht einfacher."

Michael Frey: "In der ersten Halbzeit haben wir gut und solidarisch verteidigt, haben füreinander gekämpft. In der zweiten Halbzeit haben wir uns zu sehr hinten reindrücken lassen. Ich weiß nicht, woran das gelegen hat. Wir haben noch das 2:2 auf dem Fuß, Stuttgart war aber eiskalter vor dem Tor. Wir müssen weiter daran glauben. Wir sind mitten im Abstiegskampf, da kann man nichts anderes darüber sagen."

Spieldaten

16. Spieltag, 2. Bundesliga 2019/2020
3 : 1
VfB Stuttgart
58. Silas Wamangituka (Elfmeter) 1:1
59. Mario Gomez 2:1
72. Philipp Förster 3:1
1. FC Nürnberg
10. Michael Frey 0:1
Stadion
Mercedes-Benz Arena
Datum
09.12.2019 20:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Schröder
Zuschauer
noch unbekannt

Aufstellung

VfB Stuttgart
Bredlow - Stenzel - Phillips - Badstuber - Sosa (78. Mangala) - Wataru - Ascacibar - 18466 - Förster - Didavi (46. Wamangituka) - Gomez (81. Al Ghaddioui)
Reservebank
Kobel, Awoudja, Karazor, Klement, Mangala, Massimo, Al Ghaddioui, Gonzalez, Wamangituka
Trainer
Tim Walter
1. FC Nürnberg
Dornebusch - Valentini - Mühl - Sörensen - Handwerker - Jäger (77. Dovedan) - Geis (61. Petrak) - Lohkemper - Behrens - Schleusener (71. Kerk) - Frey
Reservebank
Willert, Nürnberger, Dovedan, Gnezda Cerin, Kerk, Petrak, Medeiros, Zrelak
Trainer
unbekannt

Ereignisse

10. min Spielstand: 0:1
Michael Frey

46. min Spielstand: 0:1
Silas Wamangituka kommt für Daniel Didavi

58. min Spielstand: 1:1
Silas Wamangituka

59. min Spielstand: 2:1
Mario Gomez

61. min Spielstand: 2:1
Ondrej Petrak kommt für Johannes Geis

71. min Spielstand: 2:1
Sebastian Kerk kommt für Fabian Schleusener

72. min Spielstand: 3:1
Philipp Förster

77. min Spielstand: 3:1
Nikola Dovedan kommt für Lukas Jäger

78. min Spielstand: 3:1
Orel Mangala kommt für Borna Sosa

81. min Spielstand: 3:1
Hamadi Al Ghaddioui kommt für Mario Gomez

85. min Spielstand: 3:1
Asger Sörensen