Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 09.11.2013

"Viele wissen nicht, wie gut Nürnberg ist"

Trotz guter Leistung steht der Club erneut mit leeren Händen da. Die Stimmen zum Spiel.

Foto: Picture Alliance

Gertjan Verbeek: "Wir haben gut begonnen, hatten in den ersten 20 Minuten schon zwei, drei Möglichkeiten und sind dann auch in Führung gegangen. Mit der ersten Halbzeit war ich sehr zufrieden. Wir wollten so weiterspielen und das 2:0 machen. Nach der Pause hätten wir einen Strafstoß kriegen müssen, das war für mich klar. Dann wurde Gladbach besser und wir würden müder. Gladbach hat dann zwei Tore gemacht - und wir auch eines. Doch der Schiedsrichter hat es nicht gesehen. So bleibt, dass das Resultat nicht gut ist. Aber unser Spiel war lange gut. Und deshalb bin ich zuversichtlich, dass bald auch die Ergebnisse kommen."

Lucien Favre (Borussia M'gladbach): "Zunächst möchte ich meinem Kollegen gratulieren für das, was sie vor allem in der ersten Halbzeit gespielt haben. Für mich war das keine Überraschung. Aber es gibt viele, die nicht sehen, wie gut Nürnbergs Mannschaft ist. Wir waren mit dem 0:1 zur Pause gut bedient. Aber mir war klar, dass Nürnberg nicht 90 Minuten lang dieses Tempo spielen kann. Deshalb hatte ich Hoffnung. Wir mussten dann viel Risiko gehen. So haben wir auch das Spiel gedreht. Aber es war sehr schwer."

Markus Feulner: "In der ersten Halbzeit haben wir ein super Spiel abgeliefert. Wir haben hoch verteidigt und somit Gladbach vor große Probleme gestellt. Sie mussten mit langen Bällen operieren und konnten nicht ihr Offensivspiel durchziehen. Das Gegentor nach dem Freistoß zum 1:2 ist sehr bitter. Wir werden zurzeit für unsere gute Leistung einfach nicht belohnt."

Raphael Schäfer: "Es ist schon sehr bitter, dass das Tor von Josip Drmic nicht gegeben wurde. Wir haben 70 Minuten alles richtig gemacht. Man sieht, die Mannschaft nimmt eine gute Entwicklung. Wir spielen nach vorne und erspielen uns viele Chancen. Wir müssen weiter alles geben und dürfen nicht aufstecken."

Josip Drmic: "Ich habe keine Erklärung für das Ergebnis. Das Resultat ist eine große Enttäuschung. Wir müssen das Spiel jetzt analysieren und schauen, was wir noch besser machen können. Aber man darf trotzdem nicht vergessen, dass wir schon einige Dinge gut gemacht haben."

Spieldaten

12. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
3 : 1
Borussia Mönchengladbach
72. Juan Fernando Arango 1:1
75. Niklas Stark (Eigentor) 2:1
87. Patrick Herrmann 3:1
1. FC Nürnberg
21. Josip Drmic 0:1
Stadion
Stadion im Borussia-Park
Datum
09.11.2013 17:30 Uhr
Schiedsrichter
Christian Dingert
Zuschauer
53235

Aufstellung

Borussia Mönchengladbach
ter Stegen - Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt - Herrmann (88. Hrgota), Kramer, Xhaka, Arango (90. Daems) - 18466 (84. de Jong), 18466
Reservebank
Blaswich, Heimeroth, Daems, Brandenburger, Dahoud, 18466, Younes, de Jong, Hrgota, Mlapa
Trainer
Lucien Favre
1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler, Nilsson (62. Stark), Pogatetz, Plattenhardt - Frantz (83. Pekhart), Hasebe, Feulner, Kiyotake, Hloušek (77. Ginczek) - Drmic
Reservebank
Rakovsky, Angha, ??, Korczowski, Pinola, Esswein, Gärtner, Mendler, Ginczek, Pekhart, Stepinski, Stark
Trainer
Gertjan Verbeek

Ereignisse

21. min Spielstand: 0:1
Josip Drmic

32. min Spielstand: 0:1
Granit Xhaka

56. min Spielstand: 0:1
Juan Fernando Arango

62. min Spielstand: 0:1
Niklas Stark kommt für Per Nilsson

72. min Spielstand: 1:1
Juan Fernando Arango

74. min Spielstand: 1:1
Markus Feulner

75. min Spielstand: 1:1
Emanuel Pogatetz

75. min Spielstand: 2:1
Eigentor: Niklas Stark

77. min Spielstand: 2:1
Daniel Ginczek kommt für Adam Hloušek

83. min Spielstand: 2:1
Tomas Pekhart kommt für Mike Frantz

84. min Spielstand: 2:1
Luuk de Jong kommt für 18466

87. min Spielstand: 3:1
Patrick Herrmann

88. min Spielstand: 3:1
Branimir Hrgota kommt für Patrick Herrmann

90. min Spielstand: 3:1
Filip Daems kommt für Juan Fernando Arango

]]>