Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Stimmen zum Spiel Samstag, 23.11.2013

"Die Mannschaft ist gut zurück gekommen"

Nach 0:1-Rückstand holt der Club gegen Wolfsburg einen Punkt. Die Stimmen zum Spiel.

Foto: Picture Alliance

Gertjan Verbeek (1. FC Nürnberg): "Wir haben die ersten 15, 20 Minuten gut begonnen. danach hat Wolfsburg die Initiative übernommen. Wir haben dann nur lange Bälle auf Drmic gespielt. Das haben wir in dieser Phase schlecht gemacht. In der zweiten Halbzeit wollten wir etwas ändern, aber das ist nicht gelungen. Raphael Schäfer hat uns dann im Spiel gehalten. Nach dem Ausgleich gab es noch Chancen auf beiden Seiten, aber das 1:1 war heute das Maximum für uns."

Dieter Hecking (VfL Wolfsburg): "Wir hatten eine Vielzahl von Torchancen, die wir nicht konsequent genutzt haben. Wir müssen das zweite Tor machen, dann gehen wir als Sieger vom Platz. Es ist ärgerlich, zeigt uns aber, dass wir nicht zu viel träumen sollten. So ein Spiel musst du 1:0 nach Hause bringen, wenn du ganz hohe Ansprüche anmelden willst. Trotzdem hilft uns der Punkt weiter."

Markus Feulner: "Die Zuschauer haben ein kampfbetontes und intensives Spiel gesehen. In den letzten Wochen haben wir einen guten Weg eingeschlagen. Wir arbeiten uns Chancen heraus. Die Mannschaft ist heute nach dem Rückstand gut zurück gekommen. Sie hat alles gegeben und gekämpft. Am Ende haben beide Teams die Siegchance auf dem Fuß."

Daniel Ginczek: "Für mich war das Tor ein super Highlight. Ich war vier Wochen verletzt. Nach so einer langen Zeit ist es nicht einfach. Deshalb bin ich heute froh, getroffen zu haben. Bei dem Tor hatte ich vielleicht das Quäntchen Glück, das uns zuletzt gefehlt hat. Jetzt wollen wir nach Leverkusen fahren und dort punkten."

Raphael Schäfer: "Ich bin nicht ganz zufrieden. Aber wir haben gekämpft, gerackert und alles gegeben. Mit ein bisschen Glück kann man so ein Spiel auch gewinnen, aber dazu muss man mehr als eine Chance verwerten. Wir müssen jetzt weiterarbeiten und uns weiter verbessern."

Spieldaten

13. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
1 : 1
1. FC Nürnberg
72. Daniel Ginczek 1:1
VfL Wolfsburg
39. Maximilian Arnold 0:1
Stadion
Grundig Stadion
Datum
23.11.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Tobias Welz
Zuschauer
35678

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt - Frantz (55. Mak), Feulner, Kiyotake (64. Ginczek), Hloušek, Hasebe - Drmic
Reservebank
Rakovsky, Pinola, Esswein, Mak, Stark, Ginczek, Pekhart
Trainer
Gertjan Verbeek
VfL Wolfsburg
18466 - 18466, 18466, Knoche, Rodríguez - Gustavo, Medojevic, Arnold (90. Polak), 18466, Perisic (77. Caligiuri) - 18466 (77. Dost)
Reservebank
Grün, Klose, 18466, Caligiuri, Evseev, Polak, Dost
Trainer
Dieter Hecking

Ereignisse

29. min Spielstand: 0:0
Mike Frantz

31. min Spielstand: 0:0
18466

39. min Spielstand: 0:1
Maximilian Arnold

55. min Spielstand: 0:1
Robert Mak kommt für Mike Frantz

64. min Spielstand: 0:1
Daniel Ginczek kommt für Hiroshi Kiyotake

72. min Spielstand: 1:1
Daniel Ginczek

77. min Spielstand: 1:1
Bas Dost kommt für 18466

77. min Spielstand: 1:1
Daniel Caligiuri kommt für Ivan Perisic

90.(+3) min Spielstand: 1:1
Jan Polak kommt für Maximilian Arnold