Stimmen zum Spiel Sonntag, 18.08.2013

"Es waren hochintensive 90 Minuten"

Der Club zeigt erneut Moral und macht wieder einen Rückstand wett. Die Stimmen zum Spiel.

Foto: Picture Alliance

Michael Wiesinger: "Es waren hochintensive 90 Minuten. Wir kamen zu Beginn schwer ins Spiel, sind dann aber trotzdem verdient in Führung gegangen. Nach der Pause haben wir zu viele leichte Fehler im Spiel nach vorne gemacht. Die beiden Gegentreffer waren unglücklich, weil einer abgefälscht und der andere strittig war. Wo wir noch zulegen müssen, ist in der Passgenauigkeit nach vorne."

Jos Luhukay (Hertha BSC): " Ich habe ein sehr gutes Auswärtsspiel meiner Mannschaft gesehen. Wir hätten auch in Führung gehen können. Wir waren in der ersten zweiten Halbzeit überlegen, deshalb finde ich den Punktgewinn für den Club schmeichelhaft."

Daniel Ginczek: "Wir haben in der ersten Halbzeit gut gestanden und hatten uns für die zweite Halbzeit viel vorgenommen, konnten es aber nicht umsetzen. So muss man am Schluss zufrieden sein, dass wir noch einen Punkt mitnehmen. Wir haben jetzt zweimal unentschieden gespielt und sind damit noch ungeschlagen. Da gibt es andere Mannschaften, denen es schlechter geht. Die Stimmung im Stadion war überragend, es hat sehr viel Spaß gemacht. Leider ist kein Sieg herausgesprungen."

Josip Drmic: "Wir hätten gewinnen können, deshalb ist man nach dem Spiel natürlich etwas enttäuscht. Aufgrund der zweiten Halbzeit können wir aber zufrieden sein. Vor meinem Tor spielt Daniel Ginczek mir den Ball super zu. Das Zusammenspiel mit ihm klappt schon sehr gut. In der Bundesliga zu spielen, ist für mich etwas ganz Besonderes und war früher immer ein Traum von mir. Dass ich dann sogar noch mein erstes Tor in der Bundesliga erziele: sensationell. In der zweiten Halbzeit haben wir zu wenig auf das zweite Tor gespielt. Nach dem Gegentor müssen wir nach vorne schauen. Kiyotake hat uns mit seinem Freistoß gerettet. Das war fantastisch. Jetzt gilt es, weiter positiv zu bleiben und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren."

Javier Pinola: "Hertha wollte in der zweiten Halbzeit Druck machen. Wir haben es nicht mehr geschafft, nach vorne zu spielen. Hertha hatte zwei Chancen und macht zwei Tore. Über den Schiedsrichter will ich heute eigentlich nicht reden. Sein Pfiff zum Elfmeter war eine harte Entscheidung. Ich habe den Ball gespielt und kann mein Bein dann nicht wegziehen. Immerhin haben wir dann noch einen Punkt geholt. Das Spiel ist jetzt vorbei, wir müssen uns auf das Spiel gegen Bayern konzentrieren. Das ist für uns in Franken ein ganz besonderes Spiel."

Spieldaten

2. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
2 : 2
1. FC Nürnberg
40. Josip Drmic 1:0
89. Hiroshi Kiyotake 2:2
Hertha BSC
61. Sami Allagui 1:1
78. Ronny 1:2
Stadion
Grundig Stadion
Datum
18.08.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Guido Winkmann
Zuschauer
40000

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Feulner (58. Chandler) - ?? - Pogatetz - Pinola - Stark (71. Esswein) - Balitsch - Kiyotake - Drmic - Mak (65. Frantz) - Ginczek
Reservebank
Rakovsky, Angha, Chandler, Plattenhardt, Esswein, Frantz, Pekhart
Trainer
Michael Wiesinger
Hertha BSC
Kraft - Pekarik - Janker (66. Ronny) - Langkamp - Holland - 18466 - Hosogai - Allagui (66. Wagner) - Baumjohann (83. Brooks) - 18466 - Ramos
Reservebank
Buchert, Brooks, Kluge, 18466, Ronny, Schulz, Wagner
Trainer
Jos Luhukay

Ereignisse

8. min Spielstand: 0:0


27. min Spielstand: 0:0
Markus Feulner

32. min Spielstand: 0:0
Peter Pekarik

40. min Spielstand: 1:0
Josip Drmic

53. min Spielstand: 1:0
Javier Pinola

53. min Spielstand: 1:0
Alexander Baumjohann

58. min Spielstand: 1:0
Timothy Chandler kommt für Markus Feulner

61. min Spielstand: 1:1
Sami Allagui

65. min Spielstand: 1:1
Mike Frantz kommt für Robert Mak

66. min Spielstand: 1:1
Ronny kommt für Christoph Janker

66. min Spielstand: 1:1
Sandro Wagner kommt für Sami Allagui

69. min Spielstand: 1:1
Niklas Stark

71. min Spielstand: 1:1
Timothy Chandler

71. min Spielstand: 1:1
Alexander Esswein kommt für Niklas Stark

78. min Spielstand: 1:2
Ronny

83. min Spielstand: 1:2
John Anthony Brooks kommt für Alexander Baumjohann

89. min Spielstand: 2:2
Hiroshi Kiyotake

]]>