Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Mittwoch, 18.07.2012

Stadionumbau in vollem Gange

Noch mehr Platz im Nürnberger Stadion. Schon zum Bundesligastart passen 50.000 Fans rein.

Ab dem ersten Heimspiel der Saison 2012/2013 passen noch mehr Fans ins Nürnberger Stadion. Bereits zum Heimspiel gegen Borussia Dortmund, am Samstag, 01.09.12, wird die Stadionkapazität auf 50.000 Zuschauer erweitert, was noch mehr Stimmung und Gänsehautatmosphäre im altehrwürdigen Stadion verspricht. Der Umbau war nötig geworden, da die Bauordnungsbehörde die Nutzung des Oberranges als Gästesektor seit der Saison 2011/2012 untersagte.

Der ursprünglich als Sitzplatztribüne angelegte Tribünenbereich wurde von den Gästefans vermehrt als Stehplatz genutzt, was ein Verstoß gegen die dafür vorgesehene Nutzung war. Unter der Schirmherrschaft der Stadt Nürnberg, die Inhaberin des Stadions ist, fand man in Kooperation mit dem 1. FC Nürnberg die beste Lösung für alle Beteiligten.  

Fertig bis zum Bundesligastart

Die Gästeblöcke werden zurzeit erweitert und der ehemalige Gästeblock 24 wird ab der neuen Saison als Heimblock verwendet. „Durch den Umbau sind wir im Ticketvertrieb wesentlich flexibler. Durch die variable Zuweisung der Blöcke als Heim- oder Gastbereich werden wir zudem die Stadionauslastung erhöhen“, berichtet Daniel Kirchner. Er ist beim Club verantwortlich für Stadion-und Spielbetrieb.

Durch die erhöhte Kapazität wird ebenso die Versorgung der Fans erweitert werden müssen. Deshalb entstehen in den Sektoren Süd und Süd-Ost neue Toiletten- und Kioskanlagen. Bis zum Bundesligastart im heimischen Nürnberger Stadion am Samstag, 01.09.12, wird der Umbau soweit fortgeschritten sein, dass es für die dann 50.000 erwarteten Zuschauer keine Versorgungsengpässe gibt.