Spielbericht Sonntag, 06.10.2013

Club erlebt rabenschwarzen Tag

Der 1. FC Nürnberg enttäuscht gegen den HSV auf ganzer Linie und geht mit 0:5 unter.

Foto: Picture Alliance

Der 1. FC Nürnberg hat am Sonntag, 06.10.13, einen rabenschwarzen Tag erlebt. Der Club unterlag dem Hamburger SV vor 38.072 Zuschauern mit 0:5 (0:1). HSV-Angreifer Pierre-Michel Lasogga war mit einem Hattrick nach der Pause der Mann des Tages.

Die Highlights

8. Minute: Hamburg mit schnellem Pass in die Spitze. Pierre-Michel Lasogga mit etwas Platz und dem schnellen Abschluss, doch Raphael Schäfer war auf dem Posten und parierte.

11. Minute: Dicke Chance für den Club. Chandler flankte von der rechten Seite nach innen. Tomas Pekhart kam am ersten Pfosten zum Kopfball, köpfte aber knapp vorbei.

17. Minute: TOR für Hamburg. Heiko Westermann flankte von der rechten Seite in den Strafraum. Rafael van der Vaart nahm den Ball volley aus der Luft und traf aus zwölf Metern zur HSV-Führung.

60. Minute: TOR für Hamburg. Van der Vaart schickte Lasogga auf die Reise. Der zog aus 16 Metern ab und traf genau ins linke untere Eck.

63. Minute: TOR für Hamburg. Eine Ecke von van der Vaart fand Lasogga, der aus kurzer Distanz einnetzte.

67. Minute: TOR für Hamburg. Fehlpass in der Club-Abwehr. Lasogga schaltete schnell und überwand Schäfer per Flachschuss aus 20 Meter.

74. Minute: TOR für Hamburg. Ein Befreiungsschlag von Schäfer landete direkt bei Tolgay Arslan, der direkt drauf hielt und aus 40 Metern über Schäfer zum 5:0 traf.

Das Fazit

Mäßige Partie in Halbzeit eins. Viele Fehler und Ballverluste auf beiden Seiten, dafür wenige Torraumszenen. Der HSV im Mittelfeld präsenter als der Club und mit der 1:0-Pausenführung durch van der Vaart. Nach der Pause versuchte es der 1. FCN nochmal, doch nach dem 0:2 durch Lasogga brachen alle Dämme.

Personal und Taktik

Beim Club gab's drei Änderungen im Vergleich zur Startelf aus dem Bremen-Spiel. Per Nilsson kehrte nach überstandener Grippe zurück in die Innenverteidigung. Zudem rückten Mike Frantz (für Niklas Stark) und Josip Drmic (für Alexander Esswein) ins Team.

Taktisch agierte der 1. FCN wie in der zweiten Halbzeit in Bremen in einem 4-4-2-System mit Raute im Mittelfeld, im dem Hiroshi Kiyotake den Zehner und Landsmann Makoto Hasebe den Sechser gaben. Im Laufe von Halbzeit zwei ersetzte Markus Feulner Mike Frantz und Niklas Stark Hiroshi Kiyotake.

Spieldaten

8. Spieltag, Bundesliga 2013/2014
0 : 5
1. FC Nürnberg
Hamburger SV
17. 18466 0:1
60. Pierre-Michel Lasogga 0:2
63. Pierre-Michel Lasogga 0:3
67. Pierre-Michel Lasogga 0:4
74. Tolgay Arslan 0:5
Stadion
Grundig Stadion
Datum
06.10.2013 14:30 Uhr
Schiedsrichter
Markus Schmidt
Zuschauer
38072

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Schäfer - Chandler, Nilsson, Pogatetz, Plattenhardt - Hasebe, Frantz (66. Feulner), Kiyotake (73. Stark), Hloušek - Pekhart, Drmic
Reservebank
Rakovsky, Angha, ??, Pinola, Esswein, Feulner, Stark
Trainer
Michael Wiesinger
Hamburger SV
18466 - 18466, Tah, Djourou, 18466 - Arslan (81. Jiracek), Badelj, Zoua (61. Beister), 18466, Calhanoglu - Lasogga (84. Rudnevs)
Reservebank
Neuhaus, Mancienne, Sobiech, Jiracek, Beister, Rudnevs
Trainer
Bert van Marwijk

Ereignisse

17. min Spielstand: 0:1
18466

60. min Spielstand: 0:2
Pierre-Michel Lasogga

61. min Spielstand: 0:2
Maximilian Beister kommt für Jaques Zoua

63. min Spielstand: 0:3
Pierre-Michel Lasogga

66. min Spielstand: 0:3
Markus Feulner kommt für Mike Frantz

67. min Spielstand: 0:4
Pierre-Michel Lasogga

73. min Spielstand: 0:4
Niklas Stark kommt für Hiroshi Kiyotake

74. min Spielstand: 0:5
Tolgay Arslan

77. min Spielstand: 0:5
Emanuel Pogatetz

81. min Spielstand: 0:5
Jiracek kommt für Tolgay Arslan

84. min Spielstand: 0:5
Artjoms Rudnevs kommt für Pierre-Michel Lasogga

]]>