Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Spielbericht Samstag, 02.02.2019

Später Punktgewinn gegen Werder!

Foto: Sportfoto Zink

Der Club belohnt sich für eine gute Leistung und holte gegen Werder einen späten, aber verdienten Punkt.

Ein wichtiger Punkt, nicht nur für die Moral: Der FCN zeigte gegen Werder Bremen eine gute Partie und holte sich kurz vor Schluss einen absolut verdienten Punkt. Mikael Ishak glich kurz vor Schluss aus, Johannes Eggestein traf zur zwischenzeitlichen Gäste-Führung. Der Club kletterte damit in der Tabelle auf Platz 17.

  • Highlights 1. Halbzeit:

8. Minute: Eine intensive Anfangsphase, beide Teams schenken sich zwischen den Toren keinen Meter. Die erste gefährliche Szene des Spiels gebührt den Gästen, ohne dass sie wirklich beteiligt sind. Ein herrenloser Bal kullert durch den FCN-Strafraum, vorbei an Freund und Feind. Mathenia knallt die Kugel aus dem Sechzehner.

14. + 16. Minute: Die erste Chance für den Club! Pereira befindet sich in guter Schussposition, zieht von der Strafraumgrenze ab. Ärgerlich allerdings, wie der Ball gestoppt wird: Misidjan kann dem Abschluss nicht mehr ausweichen und klärt die Aktion ungewollt für die Bremer. Der Brasilianer hat nur zwei Minuten später die nächste Möglichkeit, doch diesmal fliegt sein Schuss weit über den Kasten.

31. Minute: Guter Angriff des FCN, der hier bislang sehr gut dagegenhält. Leibold hat auf der linken Seite freie Bahn, dringt mit einem Haken in den Strafraum und bringt eine platzierte Flanke an den zweiten Pfosten. Dort rauscht Behrens herein, der Kapitän verpasst den Ball aber haarscharf. Knappe Kiste!

39. Minute: Die Bremer Angriffsbemühungen halten sich bis jetzt noch sehr in Grenzen. Für die erste (kleine) Torchance der Grün-Weißen sorgt Maximilian Eggestein, doch Ewerton schmeißt sich in den Abschluss des Junioren-Nationalspielers.

  • Highlights 2. Halbzeit:

47. Minute: Beste Bremer Chance bis hierhin. Der eingewechselte Sargent köpft den Ball nach einer Ecke etwa zwei Meter übers Tor.

59. Minute: Satter Schuss von Maximilian Eggestein, Mathenia ist aber zur Stelle und wehrt den Ball mit den Fäusten ab.

64. Minute: Tor für den SV Werder Bremen. Da ist es passiert. Augustinnsson hat nach einem abgewehrten Sahin-Schuss zu viel Platz, setzt zum Fallrückzieher an. Der Abschluss des Schwedens landet abgefälscht beim eingewechselten Johannes Eggestein, der zur Gäste-Führung einschiebt.

73. Minute: Monster-Chance für den Club, das MUSS einfach der Ausgleich sein. Pereira zwingt SVW-Keeper Pavlenka zur Fußparade. Von dort prallt der Ball zu Behrens, der das Leder aus fünf Metern am Tor vorbeischiebt.

77. Minute: Männer, belohnt euch doch endlich mal! Überragender Pass von Pereira durch die grün-weiße Abwehrkette, Valentini nimmt den Ball gar nicht erst an sondern flankt direkt und flach. Palacios ist scheinbar einschussbereit, doch Moisander klärt im letzten Moment zur Ecke. Der anschließende Standard findet Behrens, dessen Schuss aber abgefälscht knapp am Tor vorbeigeht.

86. Minute: TOOOR FÜR DEN 1. FC NÜRNBERG! IST DAS VERDIENT! Einmal mehr setzt Pereira die Offensive mit einem Zuckerpass in Szene, diesmal profitierte Joker Mikael Ishak. Der Schwede ließ Pavlenka im Duell keine Chance. Ausgleich!

  • Fazit:

Endlich belohnt sich der FCN mal wieder, wenn auch "nur" mit einem Punkt. Spät, aber verdient gelang dem Club der Ausgleich. Davor reichte Werder eine gute Phase von rund 20 Minuten, um in Führung zu gehen. Bis dahin konnte sich der Club an diesem Tage nicht vorwerfen, einzig in puncto Chancenverwertung präsentierte sich der FCN fahrlässig. Ansonsten hielt das Tabellenschlusslicht die Partie über die komplette Spielzeit offen, machte Werder das Spiel lange Zeit äußerst schwer. Vor allem im ersten Durchgang fanden die ansonsten als offensivstark geltenden Bremer nahezu gar kein Mittel, um die FCN-Abwehr und Torhüter Mathenia vor ernsthafte Probleme zu setzen. 

Erst mit dem Seitenwechsel und einem Doppelwechsel in der grün-weißen Offensive nahm Werder mehr Schwung auf, erspielte sich in dieser Phase auch zwei Torchancen und ging dann zu dem Zeitpunkt sicherlich nicht unverdient in Führung. Im weiteren Spielverlauf übernahm dann aber der FCN das Zepter und erspielte sich im eigenen Wohnzimmer mehrere gute Möglichkeiten. Die beste hatte Kapitän Hanno Behrens (73.). Als alles so aussah, als würde Werder die Punkte an die Weser entführen, schlug allerdings der eingewechselte Ishak zu und versetzte das Max-Morlock-Stadion in ein Tollhaus.

  • Personal & Taktik:

Das gab es schon lange nicht mehr: Cheftrainer Michael Köllner schickte die identische Startelf auf dem Platz, die sich vergangene Woche knapp und unglücklich in Mainz geschlagen geben musste. Veränderungen gab es hingegen auf der Bank. Mühl rückte nach seiner überstandenen Erkrankung zurück in den Kader, außerdem rutschte auch Goden zurück in das Aufgebot. Löwen verpasste die Partie aufgrund seiner Wadenprobleme. 

Taktisch startete der FCN im 4-2-3-1 mit Zrelak als einziger Spitze und Pereira als Spielmacher. Palacios (links) und Misidjan (rechts) bekleideten die offensiven Außenbahnen. Behrens und Petrak übernahmen die Defensivaufgaben im zentralen Mittelfeld, dahinter sollte die gewohnte Valentini-Ewerton-Margreitter-Leibold-Kette für die nötige Absicherung sorgen.

Zur Halbzeitpause musste der Club-Coach erstmals reagieren. Leibold rasselte im ersten Durchgang mit Mathenia ud Harnik zusammen, blieb anschließend mit einer Gehirnerschütterung in der Kabine. Kevin Goden ersetzte den Außenverteidiger. Valentini rückte auf die Leibold-Position, während Goden als Rechtsverteidiger spielte.

Nach dem Rückstand wechselte Köllner ein zweites Mal, brachte für Misidjan Kerk, der mit Palacios die Flügel tauschte. (68.). Der wohl wichtigste Wechsel passierte etwa zehn Minuten vor dem Ende: Mikael Ishak kam in die Partie, kurz vor Schluss stach der Joker.

  • Sonstiges

Ondrej Petrak sah seine fünfte Gelbe Karte, fehlt somit am kommenden Wochenende in Hannover.

  • Statistik:
1. FC NürnbergSV Werder Bremen
Ballbesitz in %4060
Torschüsse1110
Ecken35
Passquote7684
Zweikampfquote5050

Spieldaten

20. Spieltag, 1. Bundesliga 2018/2019
1 : 1
1. FC Nürnberg
87. Mikael Ishak 1:1
Werder Bremen
64. Johannes Eggestein 0:1
Stadion
Datum
02.02.2019 15:30 Uhr
Schiedsrichter
Robert Kampka
Zuschauer
35531

Aufstellung

1. FC Nürnberg
Mathenia - Valentini - Margreitter - Ewerton José - Leibold (46. Goden) - Petrak - Behrens - Palacios (82. Ishak) - Misidjan (67. Kerk) - Zrelak - Pereira
Reservebank
Bredlow, Goden, Mühl, Jäger, Kerk, Kubo, Ishak
Trainer
Michael Köllner
Werder Bremen
18466 - Rashica (46. Eggestein) - 18466 (46. Sargent) - Klaassen - Eggestein - Sahin (84. ERROR!) - Augustinsson - Moisander - Veljkovic - Gebre Selassie - Pavlenka
Reservebank
Sargent, Pizarro, Eggestein, ??, Langkamp, Friedl, Kapino
Trainer
Florian Kohfeldt

Ereignisse

26. min Spielstand: 0:0
Virgil Misidjan

33. min Spielstand: 0:0
Milos Veljkovic

46. min Spielstand: 0:0
Kevin Goden kommt für Tim Leibold

46. min Spielstand: 0:0
Johannes Eggestein kommt für Milot Rashica

46. min Spielstand: 0:0
Joshua Sargent kommt für 18466

64. min Spielstand: 0:1
Johannes Eggestein

67. min Spielstand: 0:1
Sebastian Kerk kommt für Virgil Misidjan

76. min Spielstand: 0:1
Adam Zrelak

78. min Spielstand: 0:1
Ondrej Petrak

82. min Spielstand: 0:1
Mikael Ishak kommt für Federico Palacios

84. min Spielstand: 0:1
ERROR!Nuri Sahin

87. min Spielstand: 1:1
Mikael Ishak

87. min Spielstand: 1:1
Mikael Ishak