Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Donnerstag, 23.09.2010

Sonne am Samstag

Englische Woche geht zu Ende: Club am Samstag zu Eintracht Frankfurt. Anpfiff für Pinola und Co.: 15.30 Uhr.

Die letzte Pressekonferenz liegt noch keine fünfzehn Stunden zurück, da trifft Dieter Hecking schon wieder auf die regionalen Journalistenvertreter, um zum Abschluss der englischen Woche noch einmal auf den 2:1-Sieg gegen den VfB Stuttgart zurück- und auf die kommende Begegnung bei der Frankfurter Eintracht vorauszuschauen.

Dieter Hecking über …

… die Mannschaftsleistung: „Der Sieg gegen Stuttgart war die Fortsetzung von dem, was wir in den Wochen zuvor an Leistung angeboten haben. Der VfB war aus meiner Sicht der stärkste unter den letzten drei Gegnern, umso so schöner, dass wir gewonnen haben. Ich hatte einen mutigeren Auftritt gefordert, das wurde in der zweiten Halbzeit auch umgesetzt. Das gibt uns im Spiel nach vorne noch mehr Sicherheit.“

… die Lage der Liga: „Vieles ist aktuell mit der Weltmeisterschaft zu erklären, siehe Albert Bunjaku – das stecken die vielen Nationalspieler nun einmal nicht so einfach weg. Das macht die Bundesliga im Moment noch spannender als sie ohnehin schon ist. Aber ich denke, dass sich das in den kommenden Spieltagen begradigen wird. Es ist noch nicht alles in Stein gemeißelt.“

… die nächste Aufgabe in Frankfurt: „Die Eintracht ist nach zwei verlorenen Heimspielen in der Bringschuld und die Frankfurter Fans werden der Mannschaft die totale Unterstützung geben. Sie haben sich den Start anders vorgestellt und werden unbedingt gewinnen wollen, um den Saisonstart nicht ganz in den Sand zu setzen. Unsere Aufgabe wird es sein, das zu unterbinden.“

… die Stimmung in der Kabine: „Die Mannschaft ist heiß und hungrig auf Erfolg, das wird das Spiel umso interessanter machen. Wenn ich mir meine Mannschaft ansehe, gibt es bei strahlendem Wetter strahlende Gesichter, am Freitag strahlende Konzentration auf Frankfurt und am Samstag strahlen sie vielleicht wieder.“

… den Auswärts-Club: „In der vergangenen Saison haben wir in der Rückrunde versucht, stabil zu stehen, da war immer immenser Druck, Fehler mussten unbedingt vermieden werden. Am Anfang dieser Saison haben wir gesagt: wir fangen bei Null an, wie alle anderen auch. Wir sind auswärts ungeschlagen und haben sehr wenige gegnerische Chancen, vor allem aus dem Spiel heraus, zugelassen. Das hat die Mannschaft angenommen und ist, wenn sie das umsetzt, schwer zu bespielen. Das macht im Moment unsere Qualität aus.“

Schiedsrichter der Partie ist Michael Weiner aus Giesen. An den Seitenlinien assistieren Norbert Grudzinski und Thomas Frank, vierter Offizieller ist Thomas Metzen.

Anpfiff am Samstag, 25.09.10, in der Commerzbank Arena ist um 15.30 Uhr. Für Kurzentschlossene gibt es in den Sitzplatzbereichen noch ausreichend Tickets. Für Daheimgebliebene sind wieder Funk (Medienpartner Funkhaus Nürnberg), Fernsehen (Sky, Liga total!) und natürlich wir mit dem fcn.de-Liveticker vor Ort.


Dateien:
10-09-24_Optadaten.pdf146 Ki