Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Profis Montag, 09.03.2020

Sörensen, Valentini & Co.: Personalien zum Wochenstart

Foto: Sportfoto Zink

Wie geht's den zuletzt angeschlagenen und verletzten Spielern? fcn.de gibt einen Überblick.

Den obligatorischen freien Tag gönnte Trainer Jens Keller seinem Team am Sonntag nach dem Hannover-Spiel. Am Montag startet der Club dann in die Vorbereitung aufs Auswärtsspiel beim FC St. Pauli am kommenden Sonntag. Als Vorsichtsmaßnahme vor dem Corona-Virus finden die Trainingseinheiten bis auf Weiteres hinter verschlossenen Türen statt. fcn.de bringt euch deshalb auf Stand, wie es personell nach dem Wochenende aussieht…

Asger Sörensen und Enrico Valentini mussten am Freitagabend verletzungsbedingt frühzeitig vom Platz. Der Deutsch-Italiener erlitt in Halbzeit eins eine Beckenprellung und nimmt deshalb am Montag nicht am Mannschaftstraining teil. Sörensen, der aufgrund von muskulären Problemen im hinteren Oberschenkel vom Feld musste, kann derweil schon wieder reduziert trainieren.

Auch Philipp Heise ist nach seinem Infekt auf dem Weg der Besserung und trainiert zum Start der Woche wieder individuell. Schritt für Schritt herangeführt werden derweil Oliver Sorg (Rückenbeschwerden) und Dinos Mavropanos (Beckenprellung). Während Sorg zunächst noch individuell trainiert, kann der Grieche bereits Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Nicht mitwirken kann hingegen krankheitsbedingt Adam Zrelak.

Positive Nachrichten gibt’s vom Torhüter-Team: Felix Dornebusch, der mit einer Ellenbogen-Verletzung zuletzt einige Wochen pausieren musste, und Andreas Lukse, der wegen muskulären Problemen fehlte, steigen am Montag wieder voll ins Mannschaftraining ein.