Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Nachwuchs Montag, 08.04.2019

So lief das Wochenende im NLZ

In dieser Woche legen wir den Fokus auf unsere U15, die am Samstag zuhause einen 5:1-Derbysieg gegen den Tabellenführer FC Bayern München feiern konnte.

Auf dem dritten Tabellenplatz überwinterte die U15 des 1. FC Nürnberg in der C-Junioren Regionalliga Bayern. Aus den ersten drei Rückrundenspielen hatte die Mannschaft von Trainer Baris Altuz einen Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage vorzuweisen. Vor allem das 0:0 im Derby gegen die SpVgg Greuther Fürth nagte am Team. „Die Jungs beschäftigten sich sehr stark damit, dass es ein Derby ist. Es war ein extrem hoher Druck, der da auf sie eingeprasselt ist und sie haben sich dann einfach zu viel vorgenommen. Sie waren zu verbissen und das führte dann dazu, dass wir nicht die Leistung abrufen konnten, die wir uns vorgenommen haben“, analysiert Trainer Baris Altuz rückblickend. Die Niederlage gegen Augsburg war unglücklich, Torchancen wurden nicht genutzt und die Mannschaft konnte nicht dagegen halten.

Am vergangenen Samstag sah die Welt aber ganz anders aus: Die U15 konnte mit einem starken 5:1-Heimsieg gegen den Tabellenführer FC Bayern München einen großen Erfolg einfahren. Altuz dazu: „Wir haben am Samstag einen extrem guten Tag erwischt. Der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Schon in der ersten Halbzeit, wo es noch 1:1 stand, hätten wir zwei bis drei Tore mehr machen können, aufgrund der Chancen, die wir uns erarbeitet haben.“ Herauszuheben sei die Geschlossenheit der Mannschaft, jeder Spieler brachte seine Leistung im Sinne des Teams ein. „Das war der Lerneffekt, den wir aus den Spielen gegen Fürth und Augsburg gezogen haben. Dieser Teamgedanke ist wichtig, gerade was das Zusammenwachsen der Mannschaft betrifft, auch im Hinblick auf die drei Monate, die wir bis zum Saisonende noch gemeinsam haben“, so Altuz.

Am kommenden Wochenende wartet mit dem Tabellenzweiten TSV 1860 München ein weiterer schwerer Gegner. Ein Testspiel am Donnerstag ist Teil der Vorbereitung, hier sollen sich vor allem Spieler präsentieren können, die noch nicht viel Einsatzzeit bekamen. „Für jeden einzelnen Spieler in diesem Altersbereich kann es nur das Ziel sein, seine Fähigkeiten in jedem Training und in jedem Spiel weiterzuentwickeln. Im Vordergrund steht die Entwicklung, aber natürlich streben wir auch maximalen Erfolg an. Das würde bei den letzten vier Spielen zwölf Punkte bedeuten. Wenn es nur zehn werden, bin ich auch nicht traurig“, schmunzelt der Trainer.

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

  • U21 – Regionalliga Bayern

1. FC Schweinfurt 05 – 1. FC Nürnberg U21 1:2

Hier geht’s zum Spielbericht

  • U19 – A-Junioren Bundesliga

1. FC Kaiserslautern U19 – 1. FC Nürnberg U19 2:2

Hier geht’s zum Spielbericht

  • U17 – B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest

TSG Hoffenheim U17 – 1. FC Nürnberg U17 5:2

Hier geht’s zum Spielbericht

  • U16 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U16 – FC Bayern München 2:4

  • U15 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U15 – FC Bayern München 5:1

  • U14 – Testspiel

Stuttgarter Kickers – 1. FC Nürnberg U14 2:7

  • U13 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U13 – SpVgg Greuther Fürth 0:2

  • U12 – Punktspiel

SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg U12 0:5

  • U11 – Punktspiel

SC Feucht – 1. FC Nürnberg U11 0:2

  • U10 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U10 – SC Worzeldorf 16:0

  • U9 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U9 – SpVgg Greuther Fürth 7:1

  • U8 – Punktspiel

1. FC Nürnberg U8 – KSD Hajduk Nürnberg 7:2