Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Fans Mittwoch, 26.09.2018

So lief das 18. OFCN-Treffen

Foto: Sportfoto Zink

Der Bundesliga sei Dank fand das Treffen diesmal erst um 11 Uhr statt, wie gewohnt im Presseraum des Max-Morlock-Stadions. Knapp 120 Vertreter aus fast 60 offiziellen Fan-Clubs waren der Einladung der Fanbetreuung zum mittlerweile 18. OFCN-Treffen gefolgt.

Zur Begrüßung bedankte sich Jürgen Bergmann bei allen Fan-Clubs und Clubfans für die tolle Unterstützung in der vergangenen Saison, nur gemeinsam war es möglich, unser großes Ziel Wiederaufstieg zu erreichen. Anschließend bedankte sich Bergmann bei allen, die beim Heimspiel gegen Mainz den Becherpfand für „Tobi gespendet hatten und verwies auf die Übergabe der Spendensumme in der Halbzeitpause. Der Fan-Club „Franken United“ (OFCN-Nr. 447) spendete zudem 500,- Euro, welche Vorstand Werner Weber in Form eines Schecks übergab.

Schließlich erinnerte Alfred Diesner vom Stadion Nürnberg an das diesjährige Adventssingen am 23.12.18 (Beginn 18.00 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr). Von den 5,- Euro Eintritt geht 1,- Euro von den Klabautermann e.V. in Nürnberg. Darüber hinaus nutzte Andy König die Gelegenheit und stellte sich allen Anwesenden kurz vor. Andy war zuletzt 4 Jahre für das Fan-Projekt in Nürnberg tätig und verstärkt ab dem 01.10.18 die Fanbetreuung des FCN.

Aufsichtsratsvorsitzender und Vorstände standen Rede und Antwort

Anschließend standen die Club-Verantwortlichen wie gewohnt ausführlich Rede und Antwort. So entwickelte sich schnell eine kurzweilige und unterhaltsame, insgesamt 90-minütige Diskussion. Insgesamt war schon spürbar, dass die erfolgreiche sportliche und wirtschaftliche Arbeit viele Fragen der Vergangenheit bereits beantwortet hat. Ein Thema war natürlich der Wechsel unseres kaufmännischen Vorstandes zum VfL Wolfsburg, zu dem Michael Meeske Stellung bezog. Die Fans bedauerten diesen Schritt, zeigten aber auch Verständnis für die Situation und Meeske erhielt viel Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit der letzten drei Jahre.

Dann ging es querbeet, und Fragen zum sportlichen Bereich wechselten mit Fragen zu den Preisen bei der U21, dem neuen Ordnungsdienst, der Regelung bei der Mitnahme von Getränken, den weiteren Planungen hinsichtlich der Rechtsform oder dem Stand der Dinge bei der Planung des Winter-Trainingslagers. Auch der Videobeweis wurde leidenschaftlich diskutiert, ohne zu wissen, dass dieser später beim Spiel erneut für Aufregung sorgen sollte.

Umfassende Beantwortung aller Fragen

Mehrfach wurde die gute Arbeit beider Vorstände, aber auch die des gesamten Aufsichtsrates, beispielsweise bei der Neubesetzung des kaufmännischen Vorstandes, gelobt. Als der Wissensdurst der Anhänger gestillt war, bedankte sich Bergmann bei Dr. Thomas Grethlein, Michael Meeske und Andreas Bornemann für die umfassende Beantwortung aller Fragen, bei allen Teilnehmern sowie den Helfern für die erneut gelungene Veranstaltung.