Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
Samstag, 08.05.2010

"Sieg tut uns gut"

Maroh, Wolf, Mintal, Ottl, Hecking & Co. Die Stimmen zum 34. Spieltag.

Dieter Hecking: „Wir haben einen verdienten Sieger gesehen. Es ist eine sehr gute Leistung, dass wir nach der Ausgangslage in der Winterpause jetzt in der Relegation die Möglichkeit haben, die Klasse zu halten. Der Sieg tut uns gut, wir haben die  Negativserie gebrochen. Ich bin überzeugt, dass wir am Donnerstag gewinnen. Der FC Augsburg ist eine kompakte Mannschaft, die in dieser Saison eine gute Runde spielen.“

Zvonimir Soldo: „Wir wollten uns mit einer guten Leistung verabschieden. Das ist uns nicht gelungen. Es war kein gutes Spiel von uns. Wir haben zu wenig investiert.“

Dominic Maroh: "Wir wollten das Spiel heute unbedingt gewinnen. In der Winterpause hätten wir gerne die Option der Verlängerung gezogen, wenn uns die jemand angeboten hätte. Morgen geht es dann wieder weiter mit voller Konzentration auf das entscheidende Spiel! Gegen Augsburg wird das natürlich nicht leicht, aber wir knüpfen beim heutigen Spiel an und werden mit geschlossener Mannschaftsleistung die Liga halten."

Andreas Wolf:  "Unsere Einstellung war heute super, wir haben eine geschlossene, gute Mannschaftsleistung gezeigt. Der Sieg war heute immens wichtig, auch für das Selbstvertrauen. Es ist immer gut mit einem Sieg im Rücken in das nächste Spiel zu gehen. Wir haben es nun wieder selbst in der Hand, die Liga zu halten. Wir sind als Erstligist natürlich Favorit und wollen und werden dieser Rolle auch gerecht werden. Wir werden 180 Minuten Vollgas geben!"

Marek Mintal: "Das Spiel in Bochum hat uns heute gar nicht interessiert, wir wollten diesen Sieg und haben ihn errungen. Die Stimmung im Stadion war heute überragend. Dass es dann trotzdem noch nicht ganz gereicht hat, ist natürlich schade, aber so ist Fußball. Wir werden nun noch einmal 180 Minuten alles geben – nächste Woche haben wir dann Grund zu feiern."

Andreas Ottl: "Unser Ziel war es, das Spiel zu gewinnen. Wir sind froh, eine weitere Chance in der Relegation zu bekommen. Mit diesem positiven Erlebnis wollen wir nun einen psychologischen Vorteil gegen Augsburg nutzen. Zwei heiße Spiele stehen nun vor uns!"

Stimmen und Pressekonferenz sind jetzt online auf CLUBtv!